Dehom in Kürnbach
Ein Rundgang durch Kürnbach

Die Hessenkelter.
4Bilder

Kürnbach (bea) Ein Abstecher in den urigen Ortskern von Kürnbach ist besonders bei strahlendem Sonnenschein ein schönes Erlebnis. Wer mit dem Bus fährt und am Ober-Tor-Platz aussteigt, oder sein Auto in der Nähe des Friedhofs parkt, startet seinen Rundgang beim "Oberen Tor". Der Weg über die Burgstraße und Lammgasse in Richtung Marktplatz führt an der historischen Hessenkelter aus dem Jahr 1751 vorbei. Auch wenn diese nicht beheizbar ist, finden dort außerhalb von Corona-Zeiten Feierlichkeiten, Konzerte und Weinproben statt.

Kirche wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört

Auf dem Marktplatz angekommen, sticht sofort die Michaelskirche der evangelischen Kirchengemeinde Kürnbach ins Auge. Ursprünglich wurde sie um 800 erstmalig erwähnt, nach der Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg in den Jahren 1721 bis 1726 wieder aufgebaut. Die 1834 erbaute Orgel, ein fünf Meter hohes Grabmal, ein Kruzifix aus dem 16. Jahrhundert und das Chorgewölbe zeichnen die Michaelskirche aus. Von hier aus ist es lediglich ein Katzensprung zur 1710 erbauten Badischen Kelter. Auch sie kann für Feiern gebucht werden, so wie der benachbarte Schwarzrieslingkeller im Weinhaus.

Vom Deutschherrenhaus zum Wasserschloss

Auf der gegenüberliegenden Seite des Marktplatzes befindet sich das Rathaus der Gemeinde. Wer dort an der Michaelskirche vorbeigeht, steht vor den Toren des ehemaligen Deutschherrenhauses. Entlang der Bachstraße liegt das Wasserschloss. Ab 1181 verweilten dort die Ortsadeligen Herren von Kürnbach als Burgherren. Hinter der großzügigen Grünanlage sind der Schlosswiesensee und die Naherholungsanlage über die Klosterstraße erreichbar. Diese führt entgegengesetzt wieder zurück auf die Sternenfelser Straße, auf der rechts das Obere Tor steht.

Mehr zum Thema "Dehom in Kürnbach" finden Sie hier.

Autor:

Beatrix Drescher aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen