Ein Symposium zum Sauerkraut in Bretten

Präsentieren Gärtöpfe, Hobel und Stampfer (von links): Markus Junker, OB Martin Wolff und Leo Vogt.
7Bilder
  • Präsentieren Gärtöpfe, Hobel und Stampfer (von links): Markus Junker, OB Martin Wolff und Leo Vogt.
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Hobeln, Stampfen, einlegen heißt es am 28. Oktober 2017 im Brettener Beylehof, wenn die Garküche und die Stadt Bretten zum Sauerkrautsymposium einladen. Im Rahmen der Mitmach-Aktion ist ab sofort ein Gärtopf mit Jubiläumslogo in der Brettener Tourist-Info erhältlich.

Bretten (pm/wh) Bretten holt die Krauthobel und Stampfer aus den Kellern, denn am Samstag, 28. Oktober, lädt die Peter-und-Paul-Gruppe „Die Garküche 1504“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Bretten von 9 bis 15 Uhr zum Sauerkrautsymposium in den Beyle Hof. Bereits in der Schwarzerdt-Chronik werden die Krautgärten von Philipp Melanchthons Großvater, Johann Reuter, erwähnt. Die lagen „gleich über dem Stadtgraben hinter der Stadtmauer“. Das Kraut für das Symposium wird bei Beate Zonsius im Salzhofen auf einem anderen historisch erwähnten Teil der Brettener Gemarkung angebaut - in Bio-Qualität. Die Anpflanzung soll zwischen 767 und 1.250 Kilo Kraut ergeben.

Mitmach-Aktion im Beyle Hof

Dieses Kraut wird in einer Mitmach-Aktion im Beyle Hof unter sachkundiger Anleitung der Garküche und ihren Freunden gehobelt und in Gärtöpfe eingestampft. Guy Graessel wird sein „Lila Kraut“ präsentieren, Fredy Bodamer stampft ein Gewürzkraut und die Brettener Kochbrüder werden mit einer besonderen Überraschung aufwarten. Auch Oberbürgermeister Martin Wolff wird sein Kraut selbst hobeln und einstampfen. „Ich esse Sauerkraut am liebsten mit Zwiebeln, Äpfeln und Kümmel und lösche es mit einem Sekt ab“, verrät das Stadtoberhaupt gegenüber der Brettener Woche. Nach einem Gärprozess von sechs Wochen sei das Sauerkraut dann fertig, informiert Leo Vogt. Bis zu zwei Jahre könne das Kraut im Keller gelagert haltbar sein. Während der Veranstaltung wird es am Wurstgrill von Bon Appetit eine Bratwurst mit Kraut geben. Im Alten Rathaus werden an diesem Samstag Spezialitäten rund ums Kraut angeboten. Das „Lila Kraut“ von Guy Graessel gibt es dann bei den Elsässer Wochen im Gasthaus Krone und das von Fredy Bodamer bei einer besonderen Veranstaltung im Gasthaus Rose in Diedelsheim. 

Vorverkauf bei der Tourist-Info

120 Gärtöpfe wurden durch Siebdruck Junker mit dem Logo zum Jubiläumsjahr und dem Logo „Die Garküche“ mit Keramik-Farben bedruckt und eingebrannt. Zusätzlich wurden vier Töpfe von Willi Gilli gestaltet. Der Vorverkauf für das Bio-Kraut und die „Jubiläums Gärtöpfe“ läuft über die Stadtinformation Bretten am Marktplatz. Interessierte können dort das Kraut für ihren eigenen Topf oder für einen der „Jubiläums Gärtöpfe“ bestellen und am 28. Oktober im Beyle Hof selbst einstampfen oder einfach einen Jubiläumtopf mit fünf Kilo eingestampften Kraut zur Abholung am Samstag ordern. Der Topf mit Kraut kostet 50 Euro, die Stadtinfo verkauft dafür Gutscheine.  Jeder Gutschein-Käufer hinterlässt seine Telefonnummer und bekommt auch einen Kontakt zur Garküche. Sollte der Topf mit Kraut also nicht abgeholt werden können, kann so eine Lösung gefunden werden. Die Töpfe sind auch ohne Inhalt bei der Stadtinfo erhältlich, kosten 35 Euro und können auch gleich mitgenommen werden.

Autor:

Wiebke Hagemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.