Erstmals zwei Frauen an der Vereinsspitze

In der Jahreshauptversammlung des Sängerbundes Rinklingen wurden Christa Doll und Christina Giebmeyer in den Vorsitz gewählt.

Rinklingen. Mit Christa Doll und Christina Giebmeyer wurden in der 149-jährigen Vereinsgeschichte der Chorgemeinschaft Sängerbund Rinklingen erstmals zwei Frauen an die Spitze des Traditionsvereins gewählt. Dies ist das überraschende Ergebnis der Jahreshauptversammlung, ist der gemischte Trendchor „Happy Voices doch in einem Verein mit reinem Männerchor entstanden.

Die scheidende zweite Vorsitzende Karin Gremmelmeier dankte allen Mitgliedern für ihr Engagement im vergangenen Vereinsjahr. Schriftführerin Rita Böttle konnte nämlich von einem abwechslungsreichen Vereinsjahr mit vielen Proben und Auftritten berichten. Geschäftsführer Wolfgang Lindner stellte eine ausgewogene Bilanz, die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Buchführung. Dirigent Bernd Neuschl zeigte sich mit dem musikalischen Ergebnis und der Publikumsresonanz von Diplomsingen und dem Jahreskonzert „sehr zufrieden“.

Jugendleiterin Ulrike Böckle hatte viel Positives zu berichten. So sei die Mitgliederzahl im Jugendchor „Chorus Surprise“ wieder gestiegen. „Schön ist, dass es wieder vermehrt Kinder aus Rinklingen sind, die in die Proben kommen.“, so Böckle. Wichtig sei, dass die Kinder auch bei künftigen Konzertprojekten mit dem Stammchor gemeinsam auf der Bühne stehen.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Schriftführerin Rita Böttle für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt. Neue Kassenprüferin wurde Ursula Klesse-Ortmann. Die Nachfolge für den ersten Vorsitzenden Harry Brömser, der sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellte, tritt Christa Doll an. Doll möchte mit neuen Ideen das Vereinsleben bereichern: „Ich möchte meine Erfahrungen in Sachen Teamarbeit mit neuen, zielführenden Ideen für ein intensiviertes Gemeinschaftsgefühl einbringen.“, so Doll. Die Gewinnung neuer Mitglieder und ein klares Leitbild für einen zukunftsfähigen Verein seien weitere Schwerpunkte ihrer Arbeit. „Die Freude am Gesang als Gemeinschaftserlebnis steht für mich im Mittelpunkt.“

Die neue zweite Vorsitzende Christina Giebmeyer und Nachfolgerin von Karin Gremmelmeier sieht sich ebenfalls als absoluten Teamplayer: „Für mich ist wichtig, gemeinsam dafür zu sorgen, dass sich jeder im Chor wohl fühlt, sich mit dem Verein identifizieren kann und viel Freude an der Chormusik hat.“

Autor:

Gabriele Meyer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.