50 Jahre in Kaufbeuren
Fanfaren -und Trommlerzug Bretten feiert Jubiläum beim Tänzelfest

Jubel in Kaufbeuren.
3Bilder

Bretten/Kaufbeuren (kn) Fünfzig Jahre Freundschaft zwischen dem Fanfaren -und Trommlerzug Bretten (FZB) 1504 und der Tänzelfestknabenkapelle aus Kaufbeuren. Dieses historische Ereignis galt es beim ältesten historischen Kinderfest Bayerns, dem Tänzelfest, ausgiebig zu feiern. Das freudige Ereignis zog sich dabei wie ein roter Faden durch das umfangreiche Programm und  die persönlichen Begegnungen des Fanfaren- und Trommlerzugs, der in Kaufbeuren von den Fahnenschwingern und der historischen Frauengruppe unterstützt wurde.

Ein Ereignis wie die Mondlandung

Schon beim Empfang im Kaufbeurer Traditionshotel „Am Kamin“ durch die Inhaberfamilie Joanni zeigte sich die große Bedeutung der Verbindung der beiden Vereine und der Beziehung zur Familie Joanni, die ebenso seit 1969 Bestand hat. Neben Frank Joanni, dem Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff und Gattin Elke, die ebenfalls aus Bretten angereist waren, würdigte auch der Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren, Stefan Bosse und die Vorsitzende der Tänzelfestknabenkapelle, Irmgard Ernszt, das herausragende Jubiläum. Das Jubiläum wurde im Übrigen stets mit der Mondlandung von Apollo 11 in Verbindung gebracht. Diese war 1969 zur gleichen Zeit wie das Tänzelfest.

Ehrungen überreicht

FZB-Vorsitzender Gerhard Schwarz ließ in seiner Ansprache auch nicht unerwähnt, dass aus dieser Zeit noch zwei aktive Spieler dabei sind: Manfred Mössner und Jürgen Mader. Ebenfalls begrüßt wurde Ehrenmitglied Josef Klostermann. Umrahmt von Fanfaren- und Trommelklängen überreichte Schwarz an die Hotelier-Familie Joanni eine hölzerne Festzugstafel, gefertigt von Wolfgang Wörner, sowie an Irmgard Ernszt einen seidenen Fahnenwimpel.

Langer Umzug mit vielen tausend Besuchern

Am Nachmittag zogen die Blau-Weißen dann mit klingendem Spiel und wehenden Fahnen durch die historischen Gassen von Kaufbeuren. Höhepunkt dieses Abends war das Konzert vor tausenden Zuhörern und den Ehrengästen vor dem Rathaus.  Unter der Stabführung von Siegfried Schneider beteiligte sich der Zug, gemeinsam mit der Frauengruppe, bayerischen Musikkapellen, Trommlern, Landsknechten sowie mittelalterlichen Handwerker- und Kindergruppen dann am langen Umzug durch Kaufbeuren, der von tausenden Besuchern am Straßenrand begeistert gefeiert wurde. Tradition ist auch, dass die Brettener die über 1000 Tänzelfestkinder in einem separaten Festzug zum Festzelt begleiten.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.