Generalversammlung Musikverein Neibsheim

Satzungsänderung war großes Thema im Vereinsjahr 2017

Zur diesjährigen Generalversammlung begrüßte der Vorstand Michael Köpp die zahlreich erschienen aktiven und passiven Mitglieder des Musikvereins Neibsheim sowie viele Vertreter der örtlichen Vereine.
Nach der musikalischen Eröffnung durch das Klarinettenensemble gedachte der Verein den verstorbenen Mitglieder.
Köpp bedankte sich gleich zu Beginn der Versammlung bei allen aktiven Musiker/-innen. Besonderen Dank ging an die „Senioren“, die sehr viel Arbeit den „Berufstätigen“ abnehmen. Ebenso dankt Köpp dem Gremium des Festausschusses. „Immerhin haben alle nochmals zusätzliche Sitzungen und Termine“ so Köpp.
Schriftführerin Heidrun Köpp ließ die Höhepunkte des Jahres 2017 Revue passieren und berichtete über die verschiedensten Aktivitäten. Das einschneidenste Ereignis war die Satzungsänderung im Sommer. Bei einer außerordentlichen Generalversammlung beschloss der Verein einstimmig, dass zukünftig „der Vorstand“ den Verein leiten soll.
„Der Vorstand besteht aus 3 gleichberechtigten Vorsitzenden. Jeder von ihnen ist gleichberechtigt“. (Auszug aus der Satzung vom 20.07.2017).
Das Frühjahrskonzert, das Sommernachtsfest auf dem Neuflizer Platz und das weihnachtliche Musizieren sind feste Bestandteile des Vereinsjahres und nicht mehr wegzudenken, genauso die Mitgestaltung bei kirchlichen Anlässen. “Musik verbindet“ – dies wurde bei den zahlreichen Auftritten im Umland bei befreundeten Vereinen spürbar. Ebenso erfreulich waren die vielen Ständchen, die der Verein seinen Mitgliedern zu runden Geburtstagen spielen durfte.
Die Verantwortliche für Finanzen Brigitte Haggenmüller konnte auch in diesem Jahr auf ein positives Jahresergebnis verweisen. Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung.
Viel Gutes zu berichten hatte die Jugendleiterin Lisa Moderi. Insgesamt 43 Jungmusiker/-innen im Alter zw. 10 u. 20 Jahren spielen derzeit beim Jugendorchester. Seit Oktober 2017 gibt es ein neues Schülerorchester mit 15 Kindern unter der Leitung von Melanie Hauck.
Aus den Berichten der beiden Dirigentinnen Claudia Straub (GrO) und Susanne Bader (JO) war ihre Zufriedenheit zu spüren.
Bei den Wahlen, geleitet von Georg Hauck (Vorstand), wurde der Vorstand Michael Köpp in seinem Amt bestätigt. Schriftführerin Heidrun Köpp stand nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger wurde Daniel Weinkötz gewählt. Ebenso wurden die Beisitzer Tanja Wittmann-Bauer, Franziska Gerweck, Armin Hauk und Simon Köpp in ihren Ämtern bestätigt. Armin Westermann und Berthold Jung übernahmen das Amt der Kassenprüfer zum wiederholten Mal.
Für fleißigen Probebesuch zeichnete Eva-Maria Dulkies (Vorstand) 16 Musikerinnen und Musiker aus. Auch die auswärtigen aktiven Musiker/innen erhielten einen Obolus zur Tankauffüllung, damit die Fahrt zum Musikerheim immer gewährleistet ist.
Ortsvorsteher Rolf Wittmann bedankte sich beim gesamten Verein für die musikalische Bereicherung des Dorflebens. Besonders lobte er die Jugendlichen für die Bereitschaft, bei der Waldputzete jedes Jahr wieder mitzumachen.
Auch Bürgermeister Nöltner hatte nur Lob für den Verein. Besonders gefreut hatte ihn den Erfolg beim Neujahrsempfang in Bretten. „Dieser Auftritt hatte besondere Beachtung gefunden“ so Nöltner voller Stolz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.