„Life’s Finest“ inspirierte mit schönen Dingen

Von glänzendem Silbergeschirr bis zu edlen Kleidungsstücken war auf Gut Schwarzerdhof wieder vieles zu entdecken.
21Bilder
  • Von glänzendem Silbergeschirr bis zu edlen Kleidungsstücken war auf Gut Schwarzerdhof wieder vieles zu entdecken.
  • Foto: wod
  • hochgeladen von Kraichgau News

(wod) „Edel sei der Park, hilfreich und gut“: Etwas abgewandelt passt das Goethe-Zitat sehr gut zu dem alljährlichen Event auf dem Gut Schwarzerdhof zwischen Bretten und Großvillars, der Verkaufsausstellung, die „Life’s Finest“ überschrieben ist und die also das Beste aus dem Leben oder für das Leben präsentieren will.

Von der Baumschere bis zum Luxusauto, vom Exklusiv-Essig bis zum Outdoor-Spa: Die Palette der Anbieter auf dem Gelände des Schwarzerdhofs war auch heuer wieder so breit wie die Möglichkeiten, dort sein Geld für die schönen Dinge des Lebens auszugeben.

Anreize zur attraktiven Gestaltung des Wohnumfelds

Der edle Markt ist also durchaus „hilfreich“, setzt er doch Anreize, sein Leben, sein Wohnumfeld noch attraktiver zu gestalten und mit „guten“ Accessoires zu bereichern. Davon hatte der Park-Markt doch einiges im Angebot, von kleinen Silbersachen bis zu großformatigen Bildern oder Plastiken, ja ganze Wohnzimmer hatten Aussteller unter den weißen Pagodenzelten aufgebaut, selbstredend in wertvollem Leder und mit den entsprechenden hölzernen Tischen.

Ausblicke auf die umgebende Landschaft

Doch zu „Life’s Finest“ kommt man nicht nur, um sich von schönen Dingen inspirieren zu lassen, man lässt auch die wunderbare Aussicht auf sich wirken: Das Gut Schwarzerdhof liegt idyllisch umgeben von einer wunderbaren Hügellandschaft, derer man bei einem Viertel guten Wein oder einer Tasse Kaffee ansichtig werden kann. Zeit, die Seele baumeln oder den Wein wirken zu lassen – alles in einem wirklich außergewöhnlichen Ambiente.

Shuttle-Dienst half über Nässe hinweg

Zu einem wirklichen Abenteuer indes geriet für die teils weit angereisten Besucher wegen der vollkommen durchnässten Wiesen ums Gut herum das Parken. Die dort vorbereiteten Parkplätze waren nur mit Allradautos risikolos befahrbar, wegen im Matsch steckengebliebener Autos verzögerte sich für viele die Heimfahrt, teils mussten die Autos freigeschleppt werden. Ein flugs eingerichteter Shuttle-Dienst holte und brachte die Gäste vom sicheren Parkplatz in Großvillars zum Hofgut, das sich in- und outdoor einmal mehr von seiner allerschönsten Seite präsentierte.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen