Tanz-Performance "Escape Route"

15Bilder

Ein Treppenhaus, acht junge Frauen und Musik - mehr braucht es nicht für eine wundervolle, einzigartige Vorstellung. 

Bretten (ger) Ein Treppenhaus, acht junge Frauen und Musik - mehr braucht es nicht für eine wundervolle, einzigartige Vorstellung. Bettina Forkel begeht das 20-jährige Bestehen ihrer Ballettschule Bretten mit einer Reihe von außergewöhnlichen Veranstaltungen, die sich mit dem Thema "Raum" befassen. Die Performance unter der Überschrift "Escape Route" - Fluchtweg war die erste. 

Keine Berührungsängste

Etwa 40 Besucherinnen und Besucher versammelten sich gespannt im kaskadenartigen Treppenhaus der Weißhofer Galerie. Die acht Protagonistinnen saßen schon auf den Stufen. "Sie dürfen ruhig noch näher herangehen, müssen dann aber weichen, wenn die Tänzerinnen kommen", ermutigte Bettina Forkel das Publikum, auf Tuchfühlung zu gehen. Die Tänzerinnen arrangierten sich währenddessen zu einem Körper-Konglomerat, zu wem wohl dieser Arm und dieses Bein gehörten?

Körper-Wasserfall

Dann erklang Cello-Musik. Franka Forkel begleitete den ersten sowie den vierten und letzten Teil der Vorführung präzise und temperamentvoll mit modernen Stücken von Nils Ehlert. Die Körper lösten sich voneinander, prallten gegen Wände, stießen sich vom Geländer ab, beschritten die Treppen, gingen zu Boden und rollten übereinander wie ein Wasserfall. Der zweite und der dritte Teil wurde von einem rhythmisch-treibenden Drum-and-Base-Stück (Culture Shock, "Bunker) und einer sanfteren, elektronischen Melodie (Grandbrothers, "From a Distance") untermalt. Die Tänzerinnen verkörperten die Enge und panikartige Situation, die dazu zwingt, einen Fluchtweg zu benutzen. Dezente Anspielung daran waren auch die flaschengrünen T-Shirts mit dem kleinen Fluchtweg-Zeichen, die sie trugen. Sie stießen gegeneinander, suchten nach Auswegen, behinderten und unterstützten sich gegenseitig.

Abwechslungs- und assoziationsreich

Dann loteten sie den ganzen Raum aus, stiegen ganz nach oben, bis sie alle außer Sicht waren und tauchten unvermittelt wieder auf. Der Wechsel zwischen freiem, eher spontanem Agieren und exakt getanzten Parts machte die Vorführung abwechslungs- und assoziationsreich. Das Publikum dankte mit kräftigem Applaus und Bravo-Rufen.

Info
Am Freitagabend, 24. Mai, gibt es eine Wiederholung der Aktion. Der Eintritt ist frei, wegen des begrenzten Raums wird aber um Anmeldung unter 07252 / 84591 oder info@ballettschule-bretten.de gebeten.

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.