Anzeige

Der Ford Kuga wird über 30 Prozent effizienter
Ab 25. April dritte Generation des Kompakt-SUV auf dem Markt erhältlich

Ford Kuga. Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford
5Bilder

Ampnet. Ford wird am 25. April die dritte Generation des Kuga auf den Markt bringen. Das Kompakt-SUV tritt künftig mit etwas runderer Karosserie auf, die sich ein wenig an der Designlinie des Puma orientiert. Über die gesamte Motorenpalette betrachtet sinken der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen gegenüber dem Vorgänger um über 30 Prozent. Neben gewichtseinsparenden Maßnahmen und einer verbesserten Aerodynamik trägt dazu vor allem die Hybridtechnik bei. Ford wird den Kuga als 48-Volt-Mild- und als Plug-in-Hybrid anbieten. Ende des Jahres folgt dann noch ein Vollhybrid. Es wird aber auch weiterhin klassische Benziner und Diesel geben.
Der Kuga PHEV beispielsweise kommt auf einen Normverbrauch von 1,2 Litern je 100 Kilometer nach dem speziellen Messverfahren für Plug-in-Hybride. Das entspricht einem CO-Ausstoß von 26 Gramm je Kilometer. Der 152 PS (112 kW) starke 2,5-Liter-Vierzylinder und der 131-PS-Elektromotor (97 kW) verbinden sich zu einer Systemleistung von 225 PS (165 kW). Die rein elektrische Reichweite des Kuga PHEV beträgt nach WLTP bis zu 56 Kilometer.Als Mildhybrid bietet Ford den Kuga Ecoblue Hybrid mit 150 PS (110 kW) leistendem Dieselmotor und einem WLTP-Normdurchschnittsverbrauch von unter 4,5 Litern an. Alternativ gibt es zwei weitere klassische Selbstzünder mit 1,5 und 2,0 Litern Hubraum sowie 120 PS (88 kW) bzw. 190 PS (140 kW). Als Benziner wird der Kuga mit einem 1,5-Liter-Dreizylinder auf den Markt kommen, der wahlweise ebenfalls 120 PS (88 kW) oder 150 PS (110 kW) leistet.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen