Gewerbegebiete in Bretten - woher nehmen?

Immer wieder werden Wünsche nach Gewerbegebieten von Brettener Gewerbetreibenden oder Ansiedlungswilligen an die Gemeinderäte bzw. Verwaltung herangetragen. Dieses Thema ist nicht neu. Nun ist Bretten kurzfristig wirklich mit den Flächen am Ende.
Dieses Thema bewegt die Freien Wähler schon lange und deshalb wurde nachstehender Antrag gestellt. Die Verwaltung möge prüfen, inwieweit es möglich ist,
sich an interkommunalen Gewerbegebieten in den östlichen Nachbargemeinden Oberderdingen oder Knittlingen zu beteiligen?

Begründung:

Im Jahr 2000 wurde eine Machbarkeitsstudie mit Zeitplan für ein interkommunales Gewerbegebiet mit Knittlingen in Auftrag gegeben. Das Ergebnis war durchaus positiv.
Doch lehnte Bretten ab und entwickelte selbst. Nun sind wir aber am Ende der eigenen Erschließungsmöglichkeiten angekommen.

Alle Überlegungen für ein eigenes neues Industrie-oder Gewerbegebiet haben eines gemeinsam, sie sind in Kürze nicht realisierbar, der Zeithorizont liegt bei etwa fünf-zehn Jahren.

So wäre ein interkommunaler Zusammenschluss eine Interimslösung bis eigene Gebiete entwickelt und erschlossen sind, und potentielle Interessenten müssten nicht abgewiesen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.