Netzwerk für Energieeffizienz

Claus Greiser (fünfter von links) informiert die Vertreter der acht Gemeinden im Energieeffizienznetzwerk über Energiemanagement und Sparpotenziale.
  • Claus Greiser (fünfter von links) informiert die Vertreter der acht Gemeinden im Energieeffizienznetzwerk über Energiemanagement und Sparpotenziale.
  • Foto: enz
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Die Enzkreis-Gemeinden haben ein kommunales Energieeffizienznetzwerk ins Leben gerufen. Ziel ist eine deutliche Einsparung von Energie durch ein professionelles Management.

Enzkreis (enz/cris) Es ist eine Premiere in Baden-Württemberg: Das erste kommunale Energieeffizienznetzwerk wurde jetzt von den acht Enzkreis-Gemeinden gegründet. Ziel der Gemeindevertreter ist dabei unter anderem ein professionelles Energiemanagement in den eigenen Liegenschaften einzuführen. Denn gerade auf diesem Feld bestehe noch einiger Nachholbedarf. So werde das Energiemanagement bisher vor allem aus Mangel an Personal, Geld, Zeit und Know-how vernachlässigt, berichten die Vertreter der teilnehmen Gemeinden.

Unterstützung durch Experten

Das soll sich nun mit der Unterstützung von Experten der Klimaschutz- und Energieagentur (KEA) sowie der Förderung durch Bundesmittel ändern. „Oft reicht es schon, die Regelungseinstellungen an den Heizungen zu optimieren und die Nutzer zu sensibilisieren, um eine deutliche Einsparung in der Endabrechnung zu erzielen“, betonte Claus Greiser, Leiter Kommunales Energiemanagement bei der KEA, auf dem ersten Arbeitstreffen mit den Gemeindevertretern im Landratsamt Enzkreis.

"Energiemanager kommunal"

Greiser rät den Gemeinden außerdem dazu, regelmäßig den Energie- und Wasserverbrauch zu erfassen und zu kontrollieren. Dadurch könne schnell erkannt werden, wenn der Verbrauch irgendwo in die Höhe schnelle. Um diese Spitzen und Veränderungen schnell zu erkennen, sollen Mitarbeiter der Gemeinden von der KEA zum Berufsbild des „Energiemanager kommunal“ geschult werden.

Darüber hinaus bietet die Mitgliedschaft im Netzwerk noch die Option, auf eine spezielle Software zur Verbrauchserfassung zurückzugreifen. Mit dem Programm werde das Erstellen von Monats- und Jahres-Energieberichten erleichtert und ein langfristiges Energiemanagement ermöglicht, so Greiser.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen