Was wählt die Jugend: Juniorwahlen 2017

Schülerinnen und Schüler der 8b des Edith-Stein-Gymnasiums in Bretten.
  • Schülerinnen und Schüler der 8b des Edith-Stein-Gymnasiums in Bretten.
  • Foto: WMV
  • hochgeladen von Wiebke Hagemann

Wie hat die Jugend bei den Juniorwahlen entschieden? Wir haben für euch recherchiert.

Bretten (lrmnfsj) Juniorwahlen - Was ist das? Die Juniorwahlen entstanden im Jahr 1999 und entwickelten sich im Laufe der Zeit zu einem der größten Schulprojekte. Es wird versucht, die Originalwahlen so genau wie möglich nachzustellen. Im Jahr 2017 beteiligten sich 3.490 Schulen mit knapp einer Million Schülerinnen und Schüler. Am Melanchthon-Gymnasium Bretten beispielsweise beteiligten sich an den Wahlen rund 400 Schülerinnen und Schüler. Die Juniorwahlen bewirken, dass es eine erhöhte Wahlbeteiligung bei Erstwählern gibt. Außerdem gibt es innerhalb der Familie mehr Diskussionen über Politik und Wirtschaft.

Die Ergebnisse

Bei den Wahlen 2017 wurden bei den meisten Parteien zwischen Jugendlichen und Erwachsenen ähnliche Ergebnisse erzielt. Mit Ausnahme der AfD und sonstigen Parteien: Die AfD wurde bei den Erwachsenen mehr als doppelt so oft gewählt, während es bei sonstigen Parteien andersherum war. Daraus lässt sich schließen, dass Jugendliche nicht so rechtsorientiert sind wie Erwachsene.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.