Anzeige

Möglichst früh absichern und ehrlich antworten

Ein fundiertes Beratungsgespräch hilft bei Fragen rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung. Foto: djd/Nürnberger Versicherung/thx
3Bilder
  • Ein fundiertes Beratungsgespräch hilft bei Fragen rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung. Foto: djd/Nürnberger Versicherung/thx
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

Fünf Tipps für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung

(djd). Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll im Fall der Fälle den Lebensunterhalt sichern. Wenn Sie über einen Abschluss nachdenken, helfen Ihnen unsere Tipps dabei, alles richtig zu machen.

1. Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantworten
Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung werden Ihnen Fragen nach dem aktuellen Stand der Gesundheit gestellt. Bei den Antworten darf nicht geschummelt werden. Denn hatten Sie zum Beispiel bereits einen Bandscheibenvorfall, steigt das Risiko, wegen eines Rückenleidens berufsunfähig zu werden. Das muss die Versicherung wissen, damit der Beitrag korrekt berechnet werden kann.

2. In jungen Jahren kann man sparen
"Seine Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst früh abzuschließen, kann sparen helfen", sagt Dominik Stadelbauer von der Nürnberger Versicherung. "Denn in jungen Jahren haben die meisten noch keine ernsthaften Gesundheitsprobleme und dadurch nur ein geringes Risiko, berufsunfähig zu werden. Deswegen sind Beiträge für Einsteiger oft besonders niedrig."

3. Die Inflation im Blick behalten
Eine wichtige Frage ist die Höhe der für den Fall einer Berufsunfähigkeit gezahlten Leistungen. In den allermeisten Fällen gilt: je höher, desto besser. Berücksichtigen Sie auch die zu erwartende Geldentwertung. Da mit der Höhe der versicherten Leistung natürlich auch die Höhe der Beiträge steigt, sollten Sie den Umfang der Absicherung so umfassend wählen, wie es Ihnen gerade möglich ist.

4. Leistung erhöhen
Wählen Sie eine Versicherung, deren Umfang Sie später ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen können, falls Ihnen später mehr Geld als erwartet zur Verfügung steht. Oder wenn Sie einen verbesserten Schutz benötigen, zum Beispiel wenn Sie eine Familie gründen und absichern möchten. Achten Sie hierzu auf die sogenannten Nachversicherungsgarantien.

5. Abstrakte Verweisung am besten ausschließen
Sieht der Vertrag die Möglichkeit der abstrakten Verweisung vor, kann der Versicherer im Falle einer Berufsunfähigkeit die Leistung verweigern, wenn Sie in einem anderen zumutbaren Beruf arbeiten könnten. Beim Verzicht auf die abstrakte Verweisung ist dies dagegen nicht der Fall. Wählen Sie also besser eine entsprechende Berufsunfähigkeitsversicherung, die dies ausschließt.

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen