Der Förderverein der Grundschule Rinklingen pflegt überregionale Kontakte – Möbelspende aus Karlsruhe
Neues Mobiliar zum neuen Schuljahr

4Bilder

Bretten-Rinklingen. Der Förderverein der Grundschule Rinklingen freute sich über die großzügige Büromöbelspende des Karlsruher Unternehmens arconsis. Das neuwertige abschließbare Sideboard ist eine willkommene Bereicherung für den Kernzeitbetreuungsraum in dem der Förderverein seit 2016 - als Ergänzung der städtischen Kernzeitbetreuung - die sog. erweiterte Kernzeitbetreuung organisiert.

„Wir freuen uns sehr, dass Achim Baier, seines Zeichens ehem. Kassenwart des Vereins, beim Umzug seines Unternehmens an die Bedürfnisse des Fördervereins der Grundschule dachte“, kommentierte Waldemar Bauder (stellv. Vorstand) die Spendenaktion, der beim Möbeltransport kräftig mit anpackte. „Auch wenn meine Kinder schon älter sind und die Rinklinger Grundschule auch nicht mehr besuchen, bin ich immer noch Mitglied beim Förderverein und unterstütze und helfe sehr gerne“, äußerte sich Achim Baier, der als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens arconsis den Büroumzug mitorganisierte. Der Unternehmensumzug in ein neues modernes Karlsruher Industriegebäude brachte mit sich, dass sehr viel gut erhaltene Möbelstücke einen neuen Besitzer suchten. Die Möbelspende nahm der Förderverein sehr gerne entgegen.

Gegenseitige Unterstützung ist wichtig.

„Das neue Schuljahr startete mit großen Unsicherheiten. Wir als Förderverein unterstützen weiterhin nach Kräften und freuen uns immer wieder aufs Neue, wenn Menschen oder Unternehmen uns finanziell unterstützen und wir das 1:1 an die Kinder der Grundschule Rinklingen weitergeben können“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende Lars Vollmer seine Sicht zur Situation des aktuellen Schuljahresbeginns. „Finanziell gesehen ist es in diesem Jahr nicht einfach“, ergänzte Giovanni Iacobellis, Kassenwart des Fördervereins, „wir konnten in diesem Jahr kaum Einnahmen generieren. Gleichzeitig haben wir in den letzten Jahre finanziell gut gehaushaltet und vorgesorgt.“
„Super auch, dass man sich im Dorf gegenseitig so gut unterstützt. Die aus Rinklingen stammende Band „Graceland“ übergab uns für den Möbeltransport kostenfrei deren großen Bandbus, mit dem es ein leichtes war, das ganze Material zu transportieren. Das war klasse.“, ergänzte Timo Hagino in seiner Doppelrolle als Rinklinger Ortsvorsteher und Schriftführer des Fördervereins.

Autor:

Lars Vollmer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen