Kosmetikerin Andrea Gretter für jahrelanges DKMS-Life-Engagement von Bundespräsident eingeladen
"Stronger than before"

Andrea Gretter (links) mit Sylvie Meis auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten.
10Bilder
  • Andrea Gretter (links) mit Sylvie Meis auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten (swiz) Wenn Andrea Gretter, Kosmetikerin und Inhaberin des Well Vital Day Spa in Rinklingen, von ihrem langjährigen ehrenamtlichen Engagement für die Organisation DKMS-Life spricht, dann leuchten ihre Augen und die quirlige Frau überkommt immer wieder Gänsehaut ob des Erlebten. Die Organisation will mit ihrem Patientenprogramm „look good feel better“ krebskranken Menschen „Hoffnung und Lebensmut schenken, um sie während der Therapie zu unterstützen und ihren Heilungsprozess positiv zu beeinflussen“. Das Programm bietet Mädchen und Frauen Hilfe im Umgang mit den äußeren Veränderungen während einer Therapie gegen die Krankheit. Helfen sollen dabei unter anderem Kosmetikseminare, Beauty-Workshops oder auch „Haarprogramme“.

Ein Stück Lebensqualität

Seit mehr als 15 Jahren engagiert sich Gretter für die Organisation als Kosmetikexpertin und gibt den Betroffenen Tipps zur Gesichtspflege, zum richtigen Schminken und zu Kopfbedeckungen. Und gibt ihnen so vor allem eines, ein großes Stück Lebensqualität, die während der zermürbenden Krankheit oftmals vollkommen verloren geht.

Bürgerfest des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier

Ihr großes Engagement hat die Kosmetikerin jetzt sogar nach Berlin zum Bürgerfest des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und seiner Lebensgefährtin Elke Büdenbender geführt. „Ich war völlig erstaunt, als ich die Einladung mit dem goldenen Bundesadler im Briefkasten hatte“, erinnert sich Gretter im Gespräch mit der Brettener Woche. Die Veranstaltung auf Schloss Bellevue soll, so schreiben Steinmeier und Büdenbender, „ein Fest für die Ehrenamtlich Engagierten sein. Es ist ein Dankeschön, denn sie helfen tagtäglich, unsere Gesellschaft solidarisch und lebenswert zu machen“. Dieser Dank von höchster Stelle, so Gretter, sei etwas ganz Besonderes gewesen.

Sylvie Meis, Lena und Klaus Lage

Und das nicht nur wegen des Lobes des Bundespräsidenten. Auf der Dankes-Party tummelten sich auch prominente DKMS-Life-Botschafterinnen wie Sylvie Meis. Unterhalten wurden die rund 4.000 ehrenamtlich Engagierten unter anderem von der Sängerin Lena sowie von Klaus Lage und der Big Band der Bundeswehr. "Es war eine große Party mit wunderbaren Leuten und faszinierenden Gesprächspartnern", erinnert sich Gretter.

Viele Gänsehaut-Momente

Der Feier schloss sich am nächsten Tag ein DKMS-Life-Fortbildungs-Seminar für Ehrenamtliche an. Neben neuen Schminktechniken sind Gretter dort vor allem viele Gänsehaut-Momente in Erinnerung geblieben. Unter die Haut ging ihr dabei vor allem auch ein Impuls-Vortrag der Erfolgsautorin Charlotte Link. Sie hat in dem Buch "Sechs Jahre" die aufrührende Geschichte vom Leben und Sterben ihrer Schwester aufgeschrieben, die mit nur 47 Jahren dem Krebs erlag. "Ich glaube, es gab in diesem Saal niemanden, der keine Tränen in den Augen hatte." Doch auch andere Momente verursachen Gretter noch bis heute Gänsehaut.

"Stronger than before"

So hatte eine Gruppe von Frauen, die den Krebs besiegt hatten, das Lied "Stronger than before" in ihrer ganz eigenen Version zum Besten gegeben. "Es war Wahnsinn, als dann noch das ganze Publikum in den Refrain eingestimmt hat", erinnert sich Gretter mit feuchten Augen. Beeindruckend sei auch ein Treffen und Gespräch mit der DKMS-Life-Botschafterin Petra van Bremen gewesen ("eine beeindruckende Frau"). "Stronger than before" kam auch Gretter von diesem Wochenende ins beschauliche Rinklingen zurück. Vor allem aber mit dem Wissen, dass viele Menschen, die sonst wenig Lichtblicke durch eine schlimme Krankheit haben, sie dringend brauchen.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.