Gerechte Punkteteilung in der Fremde
Auswärtspunkt für den FC Neibsheim

Manuel Wieland wurde vor dem 1:0 im Strafraum elfmeterreif gefoult
2Bilder
  • Manuel Wieland wurde vor dem 1:0 im Strafraum elfmeterreif gefoult
  • Foto: FCN-Archiv
  • hochgeladen von Thomas Klein

Bretten-Neibsheim (tkl) Für den FC Neibsheim stand am Sonntag, 18. Oktober, in der Fußball-Kreisklasse A das Auswärtsspiel beim SV Bruchsal auf dem Spielplan. Nach spannenden und umkämpften 90 Minuten endete die Begegnung leistungsgerecht 2:2. FC-Trainer Marcus Wörner musste neben den Langzeitverletzten auch auf den erkrankten David Bacher verzichten. Dafür standen Andreas Frank und Adrian Loris wieder zur Verfügung.

1:0 Führung zur Pause für den FCN

Nach anfänglichem Abtasten nahm das Spiel ab der 20. Minute an Fahrt auf und der FC Neibsheim tauchte mehrmals gefährlich vor dem SV-Gehäuse auf. In der 33. Spielminute drang Manuel Wieland in den Bruchsaler Strafraum ein und wurde unsanft vom Ball getrennt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nico Metzner sicher und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Bis zum Halbzeitpfiff änderte sich am Spielstand nichts mehr, so dass die zahlreich mitgereisten Neibsheimer Fußballfans mit der engagierten Leistung ihres Clubs zufrieden waren.

Freistoßtore für SV und FCN

Nach der Pause drängten die Hausherren auf eine Ergebniskorrektur. Der FCN hielt gut dagegen und war in der Defensive aufmerksam. Als nach 67 Minuten der SV einen Freistoß weit vor das Neibsheimer Tor schlug, war jedoch die Abwehr unsortiert und Frederico Kisadi drückte das Leder aus kurzer Distanz zum Ausgleichstreffer über die Linie. Das Ergebnis hatte nicht lange Bestand, denn drei Minuten darauf legte sich Kostas Stamtsis das Leder zu einem Neibsheimer Freistoß zurecht. Der kurz zuvor eingewechselte Adrian Loris reagierte blitzschnell und traf zur erneuten Neibsheimer Führung (70. Minute).

Ausgleich in der letzten Minute

Das knappe Ergebnis konnte der FCN jedoch nicht behaupten. In der letzten Spielminute schlugen die Hausherren nochmal einen weiten Ball vor das Neibsheimer Gehäuse. Kevin Mohr war zur Stelle und verlängerte den Freistoß per Kopf zum 2:2-Endstand. Die zweite Mannschaft konnte im Vorspiel den SV Bruchsal 2 mit 3:5 besiegen. In der turbulenten Partie sorgten Philipp Stuck sowie Meikol Loris und Christian Mössner, die doppelt trafen, für die Neibsheimer Tore. FC-Torhüter Andreas Vogel war ein starker Rückhalt und parierte einen Elfmeter des SV. Am kommenden Sonntag wird wieder im heimischen Talbachstadion gespielt. Zu Gast ist die Spvgg Oberhausen. Spielbeginn bei der zweiten Mannschaft ist um 12 Uhr, die erste Mannschaft startet um 15 Uhr. Der FC Neibsheim würde sich über zahlreiche Zuschauer freuen. Es gelten natürlich die aktuellen Hygienevorgaben der Behörden.

Manuel Wieland wurde vor dem 1:0 im Strafraum elfmeterreif gefoult
Zwölf Treffer in zwei Spielen konnten am Sonntag bejubelt werden
Autor:

Thomas Klein aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen