Bauerbach verliert unglücklich, aber nicht unverdient gegen Kirrlach II mit 0:2

Die Viktorianer mussten sich am vergangen Samstag bei hitzigen Sommertemperaturen der Verbandsligareserve aus Kirrlach mit 0:2 geschlagen geben. Kirrlach reiste mit der nahezu identischen Mannschaft wie bei der 2:3 Heimpleite gegen Neudorf II ins Waldstadion an. Bauerbach hingegen musste im Vergleich zu dem 0:2 Auswärtserfolg in Kronau vier Ausfälle kompensieren.

Bauerbach versuchte in den ersten 15 Minuten mit offensivem Pressing die Kirllacher Hintermannschaft zu Fehler zu zwingen. Dies zwang die Gäste des Öfteren zu Befreiungsschlägen. Das zügige Anlaufen sorgte in der Folge für schnelle Ballgewinne und gute Kontermöglichkeiten, welche wie aber alle anderen Chancen an diesem Tag zu ineffektive ausgespielt wurden. Nach 20 Minuten fand der Gast besser in das Spiel. Zu diesem Zeitpunkt musste der FVB den Führungstreffer nach einem hohen Ball in den Strafraum hinnehmen, welcher durch Kirrlach-Recke Klein mustergültig per Kopf aufgelegt und von Christian Walter vollendet wurde. Hier sah die Abwehr trotz Doppeldeckung unglücklich aus. In der anschließenden Trinkpause, die durch den jungen und sehr guten Schiedsrichter Silas Fuchs angeordnet wurde, schwor Cagdas Altuntas die Mannschaft neu ein. Vor der Pause hatte die Heimelf durch Marc Manako und Bruno Curella dann auch zwei sehr gute Chancen, diese wurden jedoch vergeben.

In der Halbzeit reagierte Bauerbach mit zwei offensiven Wechseln und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Dieser wurde aber meist durch Spielertrainer Klaus Dietrich oder Schlussmann Sölter vereitelt. In der 70 Minute war es dann wieder Klein, welcher einen Konter eiskalt zum 0:2 Endstand verwertete. Ein Unentschieden wäre aufgrund der kämpferischen Leistung und des Chancenpluses der Bauerbacher zwar nicht unverdient gewesen, aber Kirrlach zeigte sich defensiv abgeklärter und in der Offensive effektiver.

Mit der Chancenverwertungen aus dem Kronau Erfolg wäre aber durchaus mehr drin gewesen. Am kommenden Sonntag empfängt der FVB die zweite Mannschaft aus Büchig zum ersten Derby der Saison. Büchig gewann das erste Spiel am grünen Tisch und trennte sich im Heimspiel gegen Kronau II torlos mit 0:0. Auf Grund der Rückkehr von drei Stammspielern geht der FV Bauerbach ambitioniert in das Derby. Spielbeginn ist am 03.09. um 15:00 Uhr in Bauerbach.

(Marc Manako)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.