Brettener Faustballer weiter erfolgreich

Am zweiten Spieltag der Verbandsliga Baden wollten die Brettener Männer an ihren positiven Saisonstart anknüpfen. Das Team konnte sich sowohl gegen den Gastgeber TV Oberweier als auch gegen die FG Griesheim erfolgreich durchsetzen. Nur gegen den von ehemaligen Bundesliga- und Nationalspieler gespickte FBC Offenburg 2 hatte man nach drei Sätzen das Nachsehen. Damit belegt das Team mit 8:4 Punkten den dritten Tabellenplatz.

Bretten. (GG) In der ersten Partie des Tages traf Bretten auf den TV Oberweier. Die Abwehr mit Benjamin Eiberger, Fabian Knapp und Marcel Gieringer wackelte anfangs und kam erst nach ein paar Bällen in Fahrt. Dank der soliden Leistung des Brettener Hauptschlägers Volker van Dawen, ging der erste Satz mit 11:9 an Bretten. Auch der zweite Satz war hart umkämpft mit Schwächen in der Verteidigung des TVB. Der Satz ging 9:11 verloren und Bretten wechselte Jonas Hausner für den Zweitschläger Frieder Vollmer ein. Der TVB bekam wieder mehr Sicherheit und gewann den Satz souverän mit 11:5. In einer durchschnittlichen Mannschaftsleistung machte letztlich der starke Angriff von Volker van Dawen den Unterschied.

Gegen die FG Griesheim war der TVB war von Anfang an das stärkere Team und siegte dank einer geschlossenen guten Leistung deutlich mit 11:5 und 11:7. Damit war das Team sehr motiviert für die schwerste Begegnung an diesem Tage gegen den FBC Offenburg 2. Nach einer längeren Pause kam man aber nur schwer in die Partie. Die Abwehrreihe mit Benjamin Eiberger und Jonas Hausner, hatte meist große Probleme mit den starken Schlägen des ehemaligen Bundesligaschlägers aus Offenburg. Auch der Doppelwechsel mit Marwin Schraideh und Fabian Knapp in der Abwehr sollte nichts am Verlust des ersten Durchganges (6:11) ändern. Volker van Dawen hielt eine kleine, aber deutliche Ansprache vor dem zweiten Satz, die die gewünschte Wirkung erzielte. Der TVB kämpfte um jeden Ball und konnte mit den erfahrenen Spielern aus Offenburg gut mithalten. Am Ende holte sich die jüngere Truppe aus Bretten verdient den Ausgleich mit 11:9. Im dritten Satz (6:11) zeigte der gegnerische Angriff aber noch einmal seine ganze Klasse und konnte sich so verdient den den 2:1 Sieg sichern.

Der nächste Spieltag findet am kommenden Sonntag, 5.Juni, bei der ESG Karlsruhe statt.

Autor:

Gabriele Meyer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.