SV Kickers Büchig - FV Ettlingenweier 2 : 2 (1:1)
Großer Frust beim SV Kickers Büchig nach gutem Spiel

74Bilder

Die Kickers-Spieler verließen trotz der bisher besten Saisonleistung mit hängenden Köpfen den Platz. Grund war nicht nur der 2:2-Ausgleich des FV Ettlingenweier in der Nachspielzeit. Noch größer war der Frust über drei Platzverweise, die der Schiedsrichter gegen die Kickers ausgesprochen hatte.

Nur zu Beginn des Spiels wurden die Gäste, die mit neun Punkten aus drei Spielen angereist waren, ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Heimelf aus Büchig war schnell auf Augenhöhe, so dass die Zuschauer bei herrlichem Fußballwetter ein hochklassiges Landesligaspiel sahen. Nicht unverdient gingen die Kickers in der 20. Minute in Führung. Spielertrainer Viktor Göhring hämmerte einen Freistoß unhaltbar unter die Querlatte. Kurz danach hätte Aykut Kursunlu die Führung ausbauen können. Doch der SVB-Sturmführer rutschte in aussichtsreicher Position auf dem feuchten Geläuf aus. Den spielstarken Gästen gelang kurz vor der Pause der Ausgleich. Leon Forscher bugsierte die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie. SVB-Keeper Yves Betz war machtlos.

3 x Rot - Gelb in der zweiten Halbzeit

Auch in der zweiten Halbzeit spielte die Göhring-Elf stark auf. Nach einem tollen Pass von Göhring schloss Büchigs Leon Steinbrenner einen schnellen Angriff eiskalt ab (55.). Nach der 2:1-Führung entwickelte sich ein dramatisches Spektakel, bei dem der Unparteiische die Hauptrolle spielen sollte. Zunächst zeigte der junge Schiedsrichter Kickers-Stürmer Giuseppe Brancato die Gelb-Rote Karte. Trotz Unterzahl spielten sich die SVBler zahlreiche Torchancen heraus, um das Spiel entscheiden zu können. Überragender Akteur auf Büchiger Seite war Co-Trainer Simon Markovic, über den fast jeder gefährliche Angriff lief. Die beste Torchance vergab der eingewechselte Serkan Fedaker, dem der Ball freistehend vor dem leeren Tor versprang. In der Nachspielzeit gelang den Gästen der schmeichelhafte Ausgleich zum 2:2, dem allerdings ein hartes Einsteigen gegen Kickers-Keeper Betz vorausging. Markovic reklamierte und wurde ebenfalls mit der Ampelkarte vom Platz gestellt. Als Büchig in doppelter Unterzahl den letzten Angriff startete und Pascal Steinfels freie Bahn aufs Gästetor hatte, pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Den anschließenden Protest von Göhring quittierte der Mann in Schwarz noch nach dem Schlusspfiff wiederum mit gelb-rot. Mit drei Platzverweisen und nur einem Punkt endete ein denkwürdiges Fußballspiel, bei dem die Kickers den Sieg verdient gehabt hätten. 

Ohne die gesperrten Göhring, Markovic und Brancato geht es für den SVB am kommenden Sonntag zum FV Hambrücken. Anstoß ist dort um 16 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinfels, D. Koch, Krüger, Doll, Göhring, Bayrak (67. Kral), Markovic, Steinbrenner (74. Fedaker), Brancato, Kursunlu (84. Shala)

SVB-Torschützen: Göhring, Steinbrenner

Autor:

SV Kickers Büchig aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen