Siegesserie des TSV Rinklingen gerissen

Der FSV Büchenau hat den TSV Rinklingen mit 2:1 besiegt

29. Spieltag, 22. Mai 2016, Rinklingen. (A.G.) Ein völlig neues Gefühl für die Saalbachelf: Nach 13 ungeschlagenen Partien musste das Team von den Simon und Tobias Panhölzl den Platz als Verlierer verlassen.

Die Vorzeichen vor dieser Begegnung waren klar. Gastgeber Büchenau musste punkten, um den Klassenverbleib zu feiern. Rinklingen ging es ebenso und gleichzeitig hoffte man auf einen „Ausrutscher“ von Oberderdingen gegen Schlusslicht Oberhausen, um noch Chancen für den Aufstieg zu haben. Büchenau zeigte von Beginn an, wer als Sieger den Platz verlassen wollte. Zweikampfstark, um jeden Ball kämpfend, wollte das Team von Trainer Marcel Brenneis unbedingt an diesem Tag den Klassenverbleib feiern.

Rinklingen fand in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel

Rinklingen dagegen fand in Halbzeit eins überhaupt nicht ins Spiel. Der TSV überließ den Gastgebern nahezu das komplette Mittelfeld, und so hatte FSV Angreifer Nemanja Pavlovic auch die erste gute Torchance. Rinklingen hatte nach Zuspiel von Rebmann auf Cosi die einzige Möglichkeit zur Führung, doch FSV Keeper Matthias Holler reagierte glänzend. Den Führungstreffer erzielte dann der Gastgeber. Karol Jaqusz setzte sich auf der linken Seite durch und traf aus spitzem Winkel. Büchenau hätte noch auf 2:0 erhöhen können, denn Benjamin Stuckert verfehlte nach einem Alleingang das Tor nur um Zentimeter.

Steigerung des TSV in Halbzeit zwei

In der zweiten Halbzeit steigerte sich der TSV und drängte nun auf den Ausgleich. Die größte Möglichkeit dazu hatte Joans Artemjew, doch scheiterte er vom Elfmeterpunkt an Torwart Matthias Heller. Etwas glücklich konnten dann die Rinklinger Fans jubeln. Nach einem Freistoß von Benny Ernstberger vollendete Steffen Jenner mit freundlicher Unterstützung der FSV Abwehr zum 1:1. Den viel umjubelten Siegestreffer markierte dann Denis Edel mit einem sehenswerten Sonntagsschuss.

Siegeszug der TSV Reserve

Der Siegeszug der TSV Reserve geht weiter. Mit einem 2:1 Erfolg (Tore Mario Galatovic, Giuseppe Giorgio) kletterte das Team von Mario Bertino auf den sechsten Tabellenplatz. Zum letzten Saisonspiel empfängt der TSV Rinklingen am Sonntag die Teams aus Oberderdingen

Autor:

Gabriele Meyer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.