Vereineschießen beim KKS Bretten

Die erfolgreichen Schützen mit Oberbürgermeister Martin Wolff (Mitte stehend).
  • Die erfolgreichen Schützen mit Oberbürgermeister Martin Wolff (Mitte stehend).
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Musikverein Bretten Sieger beim Vereineschießen.

Oberschützenmeister Karlheinz Bock begrüßte bei der Siegerehrung im Vereinsheim des Kleinkaliberschützenvereins Bretten zahlreiche Teilnehmer des 51. Vereineschießens sowie Oberbürgermeister Martin Wolff. Er bedankte sich bei allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Oberbürgermeister Wolff begrüßte die Teilnehmer und dankte dem Kleinkaliberschützenverein für die Ausrichtung des Vereineschießens.
Am diesjährigen Schießen nahmen 42 Mannschaften teil, davon 9 Damenmannschaften.
Hierbei ist besonders zu erwähnen, dass insgesamt 61 Damen an diesem, mit dem Kleinkalibergewehr ausgetragenen, Wettkampf teilnahmen.

Sieger und damit Gewinner des Wanderpokals wurde die reine Damenmannschaft des „Musikvereins Bretten I“ bestehend aus den Schützinnen Elfriede Kellner mit 46 Ringen, Ivonne Hofer 47 R., Susanne Schöntag 43 R., Vera Arend 49 R. und Tina Gärtner 47 R. mit dem Gesamtergebnis von 189 Ringen. Zweiter wurde die Mannschaft „Musikverein Bretten II“ mit 187 Ringen, dritter die Mannschaft „Feuerwehr Büchig“ mit 185 Ringen, vierter die Mannschaft „Melanchthon Herolde 3 mit 184 Ringen und fünfter die Mannschaft des „Kult e.V. Gölshausen 1“ mit ebenfalls 184 Ringen.

Die Einzelwertung der Damen gewann Vera Arend „Musikverein Bretten“ mit 49 Ringen knapp vor Freya Rabe „Kult e.V. Gölshausen“ mit 49 und Franziska Löber „Ehrbare Zünfte Bretten“ mit 48 Ringen. Bei den Herren siegte Hendrik Janson „Feuerwehr Büchig“ mit 50 Ringen vor Andreas Frank, „Musikverein Bretten“ ebenfalls 50 Ringe. Den 3. Platz erreichte Dirk Fischer, „VFB Bretten AH“ mit 48 Ringen. Bei den Damenmannschaften gab es folgende Platzierungen: 1. Platz: Musikverein Bretten I mit 189 Ringen, 2. Platz: Kult e.V. Gölshausen II mit 183 Ringen, 3. Platz: Melanchthon Herolde I, 179 Ringe.

Gewinner der Ehrenscheibe war Kerstin Weiß von mit einem 110,7 Teiler. Beim Schießen mit der Kurzwaffe/Pistole 9 mm wurde Erster Kevin Braun „Feuerwehr Büchig“ mit 4 Treffern und 28 Ringen; zweiter wurde Philipp Leicht „TSV Dürrenbüchig Boulegruppe“ ebenfalls 4 Treffern und 26 Ringen und den dritten Platz erreichte hier Nadja Strecker „Kleintierzuchtverein Diedelsheim“ drei Treffer und 33 Ringe. Mit dem Revolver gewann Peter Melter „Musikverein Bretten“ mit 3 Treffern und 27 Ringen vor dem Zweiten Philipp Leicht „TSV Dürrenbüchig Boulegruppe“ 2 Treffer und 17 Ringen. Dritter wurde hier Günther Seel, „Historische Bürgerwehr Bretten“ 2 Treffer und 16 Ringe. Mit der Sportpistole Kleinkaliber siegte Stanislav Schall „Feuerwehr Gölshausen“ mit 5 Treffern und 42 Ringen vor Sandra Mahler „Kleintierzuchtverein Diedelsheim“ ebenfalls 5 Ringen und 37 Ringen, Dritter wurde Peter Schmid, ebenfalls 5 Treffern und 36 Ringen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.