Leserbrief: Ungewollte Katzen-Fütterung

(Foto: Pixabay, Andrys)
Wie kommt man dazu, anderer Leute Katzen zu füttern? Eigentlich müsste mir der oder die Besitzer der schwarzweißen Katze aus meiner näheren Umgebung dafür danken, dass diese ihren Hunger mit Meisenknödelteilen aus meinen diversen Fütterungen stillen konnte.

Wem gehört das schöne Tier? Sollte ich jedoch erneut diese Hungerbeseitigungsbemühungen feststellen, so werde ich anders reagieren und die Verantwortlichen erinnern. Denn die von mir als bedürftig erkannten Singvögel sollten nicht zusätzlichen Gefahren gedankenloser Nachbarn ausgesetzt sein. Zumindest das Ordnungsamt wird mir bei der Offenlegung behilflich sein.

Axel Beuttenmüller
Bretten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.