Kürnbach: Flächenbrand bei Aussiedlerhöfen

Ein Flächenbrand bei den Aussiedlerhöfen Heiligenäcker zwischen Kürnbach und Zaisenhausen hat zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.
2Bilder
  • Ein Flächenbrand bei den Aussiedlerhöfen Heiligenäcker zwischen Kürnbach und Zaisenhausen hat zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.
  • Foto: hg
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Ein Flächenbrand bei den Aussiedlerhöfen Heiligenäcker zwischen Kürnbach und Zaisenhausen hat zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Junge Feuerwehrangehörige handelt vorbildlich.

Kürnbach/Zaisenhausen (hg) Ein Flächenbrand bei den Aussiedlerhöfen Heiligenäcker zwischen Kürnbach und Zaisenhausen hat am Montag, 17. September, zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Aus unbekannter Ursache war dort ein abgeernteter
Maisacker in Brand geraten. Angefacht durch den Wind und die nach wie vor extrem
trockene Vegetation breitete sich das Feuer schnell sowohl in Richtung Ackerfläche, als auch
in Richtung eines der landwirtschaftlichen Anwesen aus. Bereits während der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte wurde auf Grund der massiven Rauchentwicklung die Alarmstufe erhöht und weitere Fahrzeuge aus Sulzfeld angefordert.

Wasserversorgung als größte Schwierigkeit

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand bereits auf eine Fläche von etwa 60 mal
30 Meter ausgebreitet und hatte auf am Feldrand abgestellte Maschinen, Anhänger, einen
Holzstapel und ein Gebüsch übergegriffen. Sofort wurde mit einer umfassenden
Brandbekämpfung begonnen. Ein herbeigeeilter Landwirt zog mit einem Grubber eine Brandschneise, wodurch sich das Feuer auf der Ackerfläche nicht weiter ausbreiten konnte. Wenige Meter vor einem Unterstand konnte der Brand schließlich durch die Feuerwehr gestoppt werden. Schwierigkeiten bereitete die knappe Löschwasserversorgung im Bereich der Aussiedlerhöfe. So mussten die Einsatzkräfte eine etwa 180 Meter lange Schlauchleitung zum nächstgelegenen Hydranten aufbauen. Aber selbst danach war die zur Verfügung stehende Wassermenge laut Feuerwehr lediglich ausreichend.

Zwei Personen mit Rauchgasen in Kontakt gekommen

Zwei Personen kamen bei Löschversuchen mit giftigen Rauchgasen in Kontakt und wurden
vorsorglich durch den Rettungsdienst betreut. Besonders zu erwähnen ist laut einer Mitteilung der Feuerwehr Kürnbach noch das vorbildliche Handeln der Anwohner: Ein
Mitglied der Jugendfeuerwehr in Kürnbach  machte sich sofort an der Straße bemerkbar und wies den Einsatzkräften den Weg. Außerdem organisierten sie sofort nach der Entdeckung des Brandes besagten Landwirt mit Grubber. Die Feuerwehr konnte sich so auf den Schutz der Maschinen und Gebäude konzentrieren.

Ein Flächenbrand bei den Aussiedlerhöfen Heiligenäcker zwischen Kürnbach und Zaisenhausen hat zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.
Ein Flächenbrand bei den Aussiedlerhöfen Heiligenäcker zwischen Kürnbach und Zaisenhausen hat zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.
Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen