Pforzheim: 31-Jähriger soll Tochter beinahe zu Tode geprügelt haben

  • Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE
  • hochgeladen von Havva Keskin

Ein 31 Jahre alter Mann soll am Sonntag, 10. Juni, in Pforzheim seine 11-jährige Tochter beinahe zu Tode geprügelt haben. Das Mädchen kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik. Inzwischen ist die 11-Jährige außer Lebensgefahr.

Pforzheim (ots) Der aus dem Irak stammende Familienvater kam am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Wie die vom Polizeirevier Pforzheim Nord geführten ersten polizeilichen Ermittlungen ergeben haben, war es in der Vergangenheit innerhalb der irakischen Flüchtlingsfamilie mehrfach zu Streitigkeiten gekommen, die teils auch zu Polizeieinsätzen geführt hatten. Offenbar kam es diesmal wegen eines nicht auffindbaren Navigationsgerätes zwischen dem Vater und seiner Tochter zum Streit, in dessen Verlauf das Mädchen mit Fausthieben und Fußtritten misshandelt worden sein soll.

Zeugin vernahm Schreie des Kindes

Eine aufmerksame Zeugin, die sich während des Geschehens in der Nähe aufhielt und die Schreie des Kindes vernommen hatte, schaute nach, traf schließlich die 11-Jährige an und verständigte die Polizei. Nach dem Eintreffen der Beamten verschlechterte sich der Zustand des verletzten Kindes erheblich, sodass die Rettungsdienste verständigt wurden und das Mädchen anschließend in einer Kinderstation intensivmedizinisch behandelt werden musste. Die weiteren Ermittlungen führt nun das Kriminalkommissariat Pforzheim.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen