Erlebe Bretten

Corona-Testlieferung für Oberderdinger Schulen und Kindergärten eingetroffen

Kontrolle der eingetroffenen Testlieferungen.

Oberderdingen (kn) Eine erneute Coronatest-Lieferung für die Schulen und Kindergärten in der Gemeinde ist im Rathaus Oberderdingen angekommen. Das hat die Gemeinde mitgeteilt. Unter Organisation der Sachgebietsleiterin Martina Vietz überprüften die für Kindergarten und Schulen zuständigen Mitarbeiterinnen Mandy Mauch und Simone Ullmann die Liefermenge und teilten die Tests nach Bedarf den einzelnen Einrichtungen zu.

Eltern engagieren sich bei Tests ehrenamtlich

Die Teststrategie von Bund und Land sieht aktuell eine indirekte Testpflicht an den Schulen mit zwei Testungen pro Woche bei einer Teilnahme am Präsenzunterricht vor. Die Schulen in der Gemeinde haben die Testung individuell organisiert und von der Gemeindeverwaltung Laientests sowie Schutzkittel, Handschuhe und Masken für das Testpersonal erhalten. Die Tests werden vom Land finanziert und an die Kommunen zur Verteilung geliefert. Zusätzlich hat die Gemeinde auch selbst Tests beschafft. In der Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR) führen beispielsweise 14 ehrenamtliche Eltern im Wechsel die Testung an der Schule durch. Seit Beginn der Teststrategie sind laut Rektor Georg Svoboda rund 2.500 Coronatests an der LFR durchgeführt worden.

Keine Testpflicht in Kitas

Im Gegensatz zu den Schulen sind Kindertageseinrichtungen von der Testpflicht ausgenommen. "In Anbetracht der Testungen in den Schulen und dem Infektionsgeschehen in Kindertageseinrichtungen, ist es jedoch auch das Ziel, die Testungen in Kindertageseinrichtungen möglichst flächendeckend und engmaschig einzuführen", heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde. Vor diesem Hintergrund wolle Oberderdingen jedem Kita-Kind zwei kostenlose Testungen in der Woche ermöglichen. Das Kindergartenpersonal habe bereits seit Beginn der Teststrategie die Möglichkeit bekommen, zwei kostenlose Tests pro Woche durchführen zu können. Ab der Kalenderwoche 18 stellt die Gemeinde Oberderdingen den Kindertageseinrichtungen ebenfalls Laientests zur Selbstanwendung für Kinder zur Verfügung. Die Testung der Kinder erfolgt durch die Eltern vor dem Kindergartenbesuch auf freiwilliger Basis. Für die Beschaffung von Tests für Kita-Kinder ist die Gemeinde selbst verantwortlich und muss diese auch zu einem großen Teil selbst finanzieren.

Infektion frühzeitig erkennen

Ziel sei es, so die Gemeinde, möglichst früh Infektionen zu erkennen und die weitere Verbreitung einzudämmen. Damit dies gelingen könne, werde die aktive Mitarbeit der Eltern benötigt. Nähere Informationen zur Testung gibt es über die Kindergarteneinrichtung. Auch bei Fragen stehe den Eltern das Kita-Personal zur Verfügung.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen