Corona Schulen

Beiträge zum Thema Corona Schulen

Politik & Wirtschaft
Das Infektionsgeschehen an den Schulen in Baden-Württemberg hält sich laut Kultusministerium in Grenzen. Verhältnismäßig wenige Lehrer und Schüler sind in Quarantäne.

Infektionsgeschehen an Schulen in Baden-Württemberg
Lediglich 20 Klassen vorübergehend aus Präsenzbetrieb herausgenommen

Region (kn) Das baden-württembergische Kultusministerium hat mitgeteilt, dass Stand Freitag, 15. Oktober, an 20 von insgesamt betroffenen 870 Schulen 20 Klassen und Gruppen aufgrund von Fällen einer Infektion mit dem Corona-Virus beziehungsweise des Verdachts auf den Fall einer Infektion mit dem Corona-Virus vorübergehend aus dem Präsenzbetrieb herausgenommen worden sind. In den übrigen, betroffenen Schulen seien lediglich einzelne Schüler und Lehrkräfte infiziert oder in Quarantäne. Zur...

  • Region
  • 16.10.21
Soziales & Bildung
Eine baldige Rückkehr zum Regelbetrieb auch an weiterführenden Schulen im Südwesten ist laut Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) eine wichtige Perspektive für viele Familien.

Corona in Baden-Württemberg
Ministerin: Schulöffnung ist wichtige Perspektive

Stuttgart (dpa/lsw) Eine baldige Rückkehr zum Regelbetrieb auch an weiterführenden Schulen im Südwesten ist laut Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) eine wichtige Perspektive für viele Familien. Viele Kinder und Jugendliche, aber auch ihre Eltern seien am Ende ihrer Kräfte, sagte Schopper den "Stuttgarter Nachrichten" (Donnerstag). Auch für die Lehrer und Schulleitungen sei eine Rückkehr zum Präsenzbetrieb unter Pandemiebedingungen ein erster Schritt in den gewohnten Schulalltag. Auch...

  • Bretten
  • 20.05.21
Politik & Wirtschaft
In die Schule geht es derzeit nur mit Maske und einem negativen Coronatest.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Rückkehr ins Klassenzimmer: Nicht überall im Südwesten

Stuttgart (dpa/lsw) In Baden-Württemberg kehren in dieser Woche hunderttausende Schülerinnen und Schüler nach über vier Monaten im Lockdown in ihre Klassenzimmer zurück - allerdings nur mit Maske, Abstand und einem negativen Testergebnis. Die Maßnahme der grün-schwarzen Landesregierung ist hochumstritten, weil das Land mitten in der dritten Corona-Welle mit stark steigenden Infektionszahlen steckt. Von Montag, 19. April, an sollen nach Plänen des Kultusministeriums alle Jahrgangsstufen aller...

  • Bretten
  • 19.04.21
Politik & Wirtschaft
Schüler und Lehrer in Baden-Württemberg müssen sich künftig in Regionen mit hohen Infektionszahlen testen lassen, um am Präsenzunterricht teilzunehmen.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Testpflicht für Schüler in Hotspots ab 19. April

Stuttgart (dpa/lsw) Schüler und Lehrer in Baden-Württemberg müssen sich künftig in Regionen mit hohen Infektionszahlen testen lassen, um am Präsenzunterricht teilzunehmen. Wer in der Woche ab 12. April in die Schulen zurückkehrt, kann sich noch freiwillig testen lassen, wie das Kultusministerium am Mittwoch, 7. April, in einer Handreichung an die Schulen mitteilte. Testpflicht ab 19. April Vom 19. April an gilt dann eine Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler in Regionen mit einer...

  • Region
  • 07.04.21
Soziales & Bildung
Ministerpräsident Winfried Kretschmann will an diesem Montag mit Vertretern von Schülern, Eltern und Lehrern besprechen, ob die Schulen nach den Osterferien trotz steigender Corona-Zahlen schrittweise weiter geöffnet werden können.

"Chance auf Wechselunterricht für alle Klassenstufen"
Kretschmann lädt für Montag zu Gespräch über Schulöffnungen

Stuttgart (dpa/lsw)  Ministerpräsident Winfried Kretschmann will an diesem Montag mit Vertretern von Schülern, Eltern und Lehrern besprechen, ob die Schulen nach den Osterferien trotz steigender Corona-Zahlen schrittweise weiter geöffnet werden können. An der Video-Konferenz am Montagnachmittag (16.00 Uhr) nehmen unter anderem der Landesschüler- und der Landeselternbeirat sowie mehrere Lehrerverbände wie die GEW und der Philologenverband teil. Für die Landesregierung sind auch Kultusministerin...

  • Region
  • 27.03.21
Politik & Wirtschaft
Schulen und Kitas sollen in Baden-Württemberg ab 18. Januar öffnen.

Notbetreuung für Kinder wird wieder eingerichtet
Schulen und Kitas sollen in Baden-Württemberg ab 18. Januar öffnen

Region (kn) Am 5. Januar haben Bund und Länder beschlossen, den bundesweiten Lockdown bis 31. Januar zu verlängern (wir berichteten). „Die bundesweiten Einschränkungen zu verlängern und die Maßnahmen in Corona-Hotspots zu verschärfen, ist aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen notwendig", betonte dazu die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann. Gleichwohl, sei es unerlässlich, "dass wir Schulen und Kitas differenziert betrachten, denn unser Anspruch ist, allen...

  • Bretten
  • 07.01.21
Politik & Wirtschaft
Die Entscheidung über den Weiterbetrieb der Schulen nach dem harten Corona-Lockdown am 11. Januar fällt erst wenige Tage vorher.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Entscheidung über Schulöffnung fällt am 5. Januar

Stuttgart (dpa/lsw) Die Entscheidung über den Weiterbetrieb der Schulen nach dem harten Corona-Lockdown am 11. Januar fällt erst wenige Tage vorher. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) teilte am Dienstag, 22. Dezember, in Stuttgart mit, dass man die Konferenz der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am 5. Januar abwarten wolle. "Unser grundsätzliches Ziel ist, so viel Präsenzunterricht wie möglich anzubieten", erklärte die Ministerin, die sich kürzlich...

  • Region
  • 22.12.20
Politik & Wirtschaft

Derzeit 279 Schulklassen oder Gruppen im Südwesten in Quarantäne
Trotz Corona sind wieder mehr Klassen in den Schulen

Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl der Schulklassen im Südwesten, die wegen Corona-Infektionen zu Hause bleiben müssen, ist im Laufe der ersten Woche nach den Herbstferien gesunken. Hatte das Kultusministerium für Dienstag noch 347 Klassen oder Gruppen gemeldet, waren es Stand Donnerstagnachmittag nur noch 279. An 50 der betroffenen 225 Schulen seien nur einzelne Schüler in Quarantäne oder Isolation, teilte eine Sprecherin am Freitag in Stuttgart mit. Anzahl von Schülern und Lehrern in Quarantäne...

  • Region
  • 06.11.20
Soziales & Bildung

Wechselunterricht ab der siebten Klasse sei Möglichkeit der Entlastung
GEW kritisiert Regierung für Lehrbedingungen unter Corona

Stuttgart (dpa/lsw) Bei Lehrern und Erziehern im Südwesten regt sich heftiger Widerstand gegen die Bedingungen, unter denen Schulen und Kitas im November geöffnet bleiben sollen. Ein Sprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bezeichnete den Umgang der Landesregierung mit den Einrichtungen am Sonntag als verantwortungslos. «Die Verunsicherung und der Unmut unter den 130.000 Lehrkräften im Land wächst», sagte die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz laut eines Sprechers in...

  • Region
  • 01.11.20
Politik & Wirtschaft

Maske als "geeignetes Mittel gegen die Pandemie"
Gericht weist Eilantrag gegen Maskenpflicht im Unterricht ab

Mannheim (dpa) Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) hat einen Eilantrag gegen die Maskenpflicht im Unterricht abgelehnt. Zwei Schüler aus dem Landkreis Ravensburg wollten das Verbot kippen. Aus ihrer Sicht ist es unklar, ob es an Schulen ein hohes Infektionsrisiko gibt. Zudem sei nicht nachgewiesen, dass ein einfacher Mund-Nasen-Schutz die Ausbreitung des Coronavirus wirksam bekämpfe. Maskenpflicht an Schulen ist nicht zu beanstanden Die Richter sahen das anders: Die Maskenpflicht...

  • Region
  • 24.10.20
Soziales & Bildung

Unterricht mit dem neuen Lüftungskonzept an den Schulen der Region
Dicke Luft oder frische Brise?

Region/Bretten (bea) An den Schulen in Baden-Württemberg gilt aktuell eine neue Hygieneverordnung samt Lüftungskonzept. Dieses sieht nach einer Unterrichtszeit von 20 Minuten eine Lüftungszeit von drei bis fünf Minuten vor. Doch wie funktioniert die Umsetzung im Alltag von Schulleitern, Lehrern und Schülern? Eher Sitzordnung ändern als Decken und Mäntel Im Lise-Meitner-Gymnasium in Königsbach-Stein wird das Lüften immer wieder thematisiert, sagt Schulleiter Hartmut Westje-Bachmann. Bei den fast...

  • Bretten
  • 21.10.20
Soziales & Bildung

Coronavirus in Baden-Württemberg
Pauken in Pandemiezeiten: Schüler starten ins neue Schuljahr

Stuttgart (dpa/lsw) Unter Ausnahmebedingungen und ungewissen Vorzeichen starten 1,5 Millionen Schüler und mehr als 135.000 Lehrer heute, 14. September, in ein neues Schuljahr. In Baden-Württemberg enden am heutigen Montag im letzten Bundesland die Sommerferien. Trotz Kritik von Verbänden und Gewerkschaften sieht Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) das Land gut gerüstet für das neue Schuljahr. Ab sofort gilt ab Klasse fünf und an den weiterführenden Schulen eine Maskenpflicht auf den...

  • Region
  • 14.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.