Impfung Corona Baden-Württemberg

Beiträge zum Thema Impfung Corona Baden-Württemberg

Politik & Wirtschaft
Landrat Christoph Schnaudigel (links) übergab dem Kommandeur des ABC-Abwehrbataillons 750 „Baden“, Oberstleutnant Daniel Razat (Mitte), und Oberstleutnant der Reserve Harry Zorn vom Kreisverbindungskommando Karlsruhe Land eine Plakette als Zeichen des Dankes für die wertvolle Unterstützung der Bundeswehr.

Kreisimpfzentren in Heidelsheim und Sulzfeld sind geschlossen
Türen schließen sich nach über 200.000 Impfungen

Region (kn) Am 22. Januar erfolgte der von vielen langersehnte erste Piks, knapp acht Monate haben die beiden Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld - wie auch landesweit alle anderen Zentren - den Impfbetrieb eingestellt. Auf der Pressekonferenz am letzten Betriebstag am 30. September zog Landrat Christoph Schnaudigel eine überwiegend positive Bilanz. „Mit über 200.000 Impfungen haben die Kreisimpfzentren mit ihrem lokalen Angebot vor Ort zusammen mit ihren Mobilen Impfteams...

  • Bretten
  • 01.10.21
Politik & Wirtschaft
Während in Bayern bereits die dritten Spritzen gegen das Coronavirus möglich sind, will Baden-Württemberg mit den sogenannten Auffrischungsimpfungen noch bis zum 1. September warten.

Corona in Baden-Württemberg
Corona-Auffrischungen werden im Südwesten ab 1. September angeboten

Stuttgart (dpa/lsw) Während in Bayern bereits die dritten Spritzen gegen das Coronavirus möglich sind, will Baden-Württemberg mit den sogenannten Auffrischungsimpfungen noch bis zum 1. September warten. Zudem sollen sich die Angebote wie von den Gesundheitsministern beschlossen auf Pflegeheime und besondere Personengruppen wie Hochbetagte und Pflegebedürftige beschränken, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Donnerstag, 19. August. Berechtigt sind Menschen, die bei der Erst- und...

  • Region
  • 19.08.21
Politik & Wirtschaft
Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) plädiert perspektivisch für härtere Einschränkungen für Menschen, die sich trotz der Corona-Pandemie nicht gegen das Virus impfen lassen wollen.

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha plädiert für härtere Einschränkungen
Lucha schlägt vor: Ungeimpfte dürfen nicht mehr ins Stadion

Stuttgart (dpa/lsw) Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) plädiert perspektivisch für härtere Einschränkungen für Menschen, die sich trotz der Corona-Pandemie nicht gegen das Virus impfen lassen wollen. "Ich bin der Meinung, dass alles, was nicht Daseinsvorsorge und Pflichtversorgung ist, an die Impfung gekoppelt werden muss. Dass man also zum Beispiel nur geimpft ins Fußballstadion darf", sagte er der "Schwäbischen Zeitung" (Freitag). "Bis 15. September hatte jeder ein...

  • Bretten
  • 06.08.21
Politik & Wirtschaft
Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) stellt den Shuttlebus in Sulzfeld zum Kreisimpfzentrum ab 29. Juli ein.

Rückläufige Nachfrage bei Impfzentrum und Shuttleverkehr
Shuttle zum Kreisimpfzentrum Sulzfeld wird zum 29. Juli eingestellt

Sulzfeld (kn) Der Shuttle-Verkehr zum Kreisimpfzentrum (KIZ) in Sulzfeld wird ab Donnerstag, 29. Juli eingestellt, das teilte der KVV in einer Pressemittilung mit. Hintergrund seien die Gleisbauarbeiten auf der Kraichgaubahn und die daraus resultierenden betrieblichen Änderungen bei der Stadtbahnlinie S4. Letztmals verkehren die Shuttle-Busse zum KIZ somit am Mittwoch, 28. Juli. Rückläufige Nachfrage bei Impfzentrum und Shuttleverkehr Zu Beginn der Schulsommerferien sollen umfangreiche...

  • Bretten
  • 24.07.21
Blaulicht

Impfbus soll Ende des Monats durch Heilbronn touren
„Nicht nochmal das Leben lahmlegen“

Heilbronn (dpa/lsw) Vor dem Supermarkt oder beim Biergarten gegen Corona impfen lassen: Das soll für Menschen in Heilbronn vom 28. Juli an in einem Impfbus der Stadt möglich sein. Das weiße Fahrzeug sei dazu bis Ende September angemietet und solle verschiedene Stationen im Stadtgebiet ansteuern, teilte die Stadt am Sonntag mit. Eine Terminvereinbarung sei für die Impfung nicht nötig. Mitbringen müssten die Bürger und Bürgerinn nur Personalausweis, Impfpass und Krankenkassenkarte. Das Angebot...

  • Bretten
  • 18.07.21
Politik & Wirtschaft
Offene Tür und Happy Hour: Bei Sonderkationen im KIZ in Mönsheim können sich Menschen ohne Terminvereinbarung impfen lassen
2 Bilder

Impfen ohne Termin und freie Impfstoffwahl am 18. Juli
Offener Impftag“ im KIZ Mönsheim

Enzkreis/Mönsheim (kn) „So viele Menschen wie möglich so schnell wie möglich impfen“ – auf diesen Nenner bringt Enzkreis-Landrat Bastian Rosenau die Zielsetzung der Impfstrategie von Bund und Land. „Dazu wollen wir für die Menschen in der Region unseren Beitrag leisten“, so der Kreischef bei der Vorstellung von zwei Sonder-Aktionen des Kreises. Johnson & Johnson für die Sommerferien? Am Sonntag, 18 Juli, öffnet das Kreisimpfzentrum (KIZ) in Mönsheim von 10 bis 19 Uhr die Pforten für einen...

  • Region
  • 09.07.21
Blaulicht

Baden-Württemberg ändert Impfkampagne für Astrazeneca
Jeder zweite Corona-Fall geht auf die Deltavariante zurück

Stuttgart (dpa/lsw) Angesichts der schnellen Ausbreitung der besonders ansteckenden Delta-Variante ändert auch Baden-Württemberg seine Impfkampagne und folgt der jüngsten Corona-Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko). Diese hatte am Vortag überraschend mitgeteilt, dass Menschen, die eine erste Dosis des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca erhalten haben, künftig unabhängig vom Alter als zweite Spritze einen mRNA-Impfstoff wie den von Biontech oder Moderna bekommen sollen. Vier Wochen...

  • Bretten
  • 02.07.21
Soziales & Bildung
In vielen Impfzentren in Baden-Württemberg stehen in den kommenden Tagen und Wochen wieder mehr Impftermine zur Verfügung.

Wer noch Termine sucht, hat jetzt gute Chancen
Wieder mehr Impftermine im Südwesten

Stuttgart (dpa/lsw)  In vielen Impfzentren in Baden-Württemberg stehen in den kommenden Tagen und Wochen wieder mehr Impftermine zur Verfügung. Im Juli erhält Baden-Württemberg wöchentlich rund 105.000 Impfdosen des Herstellers Astrazeneca, von denen ein Großteil für Erstimpfungen verwendet werden kann, wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Zudem nehme die Zahl an Zweitimpfungen in den kommenden Wochen deutlich ab. Astazeneca gleicht Ausfälle von Biontech/Pfizer aus In den...

  • Region
  • 26.06.21
Politik & Wirtschaft

Ausführliches Aufklärungsgespräch ist Voraussetzung
Corona-Impfzentren impfen besonders gefährdete Kinder

Stuttgart (dpa) In den baden-württembergischen Impfzentren sollen mit Wegfall der Impfpriorisierung an diesem Montag auch besonders gefährdete Kinder gegen das Coronavirus geimpft werden. «Wir haben uns als Land entschieden, nicht auf die Empfehlung der Stiko zu warten, sondern schon ab Montag den besonders gefährdeten Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren ein Impfangebot zu machen», teilte der Amtschef des Gesundheitsministerium, Uwe Lahl, am Sonntag in Stuttgart laut einem Sprecher mit....

  • Bretten
  • 06.06.21
Politik & Wirtschaft
Die Impfzentren im Land bleiben länger im Betrieb als zunächst geplant.

Verbesserungen bei Terminvergabe wird diskutiert
Impfzentren bleiben mindestens bis Mitte August in Betrieb

Stuttgart (dpa/lsw)  Die Impfzentren im Land bleiben länger im Betrieb als zunächst geplant. Eine Verlängerung bis 15. August habe die Landesregierung bereits beschlossen, teilte ein Sprecher des Sozialministeriums am Donnerstag in Stuttgart mit. Der Landtag müsse noch zustimmen und eine vertragliche Vereinbarung mit den Trägern getroffen werden. «Je nach verfügbaren Impfstoffen werden wir die Impfzentren auch im September noch brauchen.» Eigentlich war zunächst für Ende Juni eine Einstellung...

  • Region
  • 21.05.21
Politik & Wirtschaft

Coronavirus in Baden-Württemberg
Neue Plattform bringt Impfwillige und Praxen zusammen

Stuttgart (dpa/lsw) Die Ärzteorganisation Mediverbund bietet eine Plattform an, die Impfwillige und Praxen mit kurzfristigen Impfkapazitäten zusammenbringt. Unabhängig von Impfrangfolgen können sich alle Menschen ab 18 Jahren auf der Plattform www.impfterminmanagement.de für eine Corona-Schutzimpfung mit ihren Daten und Impfstoffwünschen registrieren. Knapp 200 Haus- und Facharztpraxen nutzen nach einer Mitteilung des Verbundes die Plattform bereits für ihr Impftermin-Management. Jede...

  • 20.05.21
Politik & Wirtschaft
Das Sozialministerium hat den weiterhin bestehenden Mangel an Corona-Impfstoff im Südwesten beklagt.

Corona in Baden-Württemberg
Sozialministerium beklagt Mangel an Corona-Impfstoff

Freiburg (dpa/lsw) Das Sozialministerium hat den weiterhin bestehenden Mangel an Corona-Impfstoff im Südwesten beklagt. "Es hatte die Aussage gegeben, im Mai komme soviel Impfstoff, dass wir kaum noch wissen würden, wohin damit", sagte Layla Distler, Leiterin der Stabsstelle Impfen des Sozialministeriums, im Gespräch mit der "Badischen Zeitung" (Dienstag) in Bezug auf eine Äußerung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Großteil des Impfstoffs für Zweitimpfungen benötigt In den...

  • Region
  • 18.05.21
Politik & Wirtschaft
In Baden-Württemberg wird die Vergabe von Corona-Impfterminen vom diesem Montag an deutlich geöffnet.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Mehr Menschen mit Vorerkrankungen nun impfberechtigt

Stuttgart (dpa/lsw) In Baden-Württemberg wird die Vergabe von Corona-Impfterminen vom diesem Montag an deutlich geöffnet: So können sich nun alle Menschen mit Vorerkrankungen aus der dritten Prioritätsgruppe für einen Impftermin registrieren, wie das Sozialministerium in Stuttgart mitteilte. Dazu gehören etwa Menschen mit behandlungsfreien Krebserkrankungen, HIV, Rheumaerkrankungen und Autoimmunerkrankungen, Herzerkrankungen, Asthma sowie Adipositas. 1,5 Millionen weitere Menschen...

  • Region
  • 03.05.21
Politik & Wirtschaft
Gesundheitsminister Manne Lucha hat den Bund aufgefordert, Baden-Württemberg im Mai und Juni mehr Impfstoff zur Verfügung zu stellen.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Lucha an Spahn: Baden-Württemberg braucht mehr Impfstoff

Stuttgart (dpa/lsw) Gesundheitsminister Manne Lucha hat den Bund aufgefordert, Baden-Württemberg im Mai und Juni mehr Impfstoff zur Verfügung zu stellen. Das Land habe gezeigt, "dass wir ohne Weiteres - sofern nur mehr Impfstoff zur Verfügung steht - mehr als 300.000 Impfungen die Woche schaffen", schrieb der Grünen-Politiker an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). "Fest steht, dass zahlreiche Impfzentren ihre Kapazität noch steigern können", heißt es in dem Schreiben, das der Deutschen...

  • Region
  • 29.04.21
Politik & Wirtschaft
Baden-Württemberg hat vor dem Impfgipfel von Bund und Ländern auf bundesweit einheitliche Regeln für Geimpfte und Genesene gedrängt

Coronavirus in Baden-Württemberg
Südwesten drängt vor Impfgipfel auf Freiheiten für Geimpfte

Stuttgart (dpa/lsw) Baden-Württemberg hat vor dem Impfgipfel von Bund und Ländern auf bundesweit einheitliche Regeln für Geimpfte und Genesene gedrängt und möchte diesen auch Öffnungen etwa von Schwimmbädern oder Museen ermöglichen. "Aus unserer Sicht ist dringlich eine wissenschaftliche Erklärung erforderlich, warum diese Einrichtungen nicht für Geimpfte/Genesene geöffnet werden können", heißt es in einem Schreiben des Sozialministeriums, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Ohne...

  • Region
  • 26.04.21
Blaulicht
Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick überzeugte sich vor Ort vom Einsatz des Mobilen Impfteams.

Oberbürgermeisterin überzeugte sich vor Ort
Impfaktion für Ü80-Jährige in Untergrombach

Bruchsal (kn) Bei einem Termin vor Ort überzeugte sich Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick in der Bundschuhhalle in Untergrombach vom reibungslosen Ablauf der Impfaktion. Das teilte die Stadt Bruchsal mit. „Ich bin sehr stolz, wie schnell wir ein Mobiles Impfteam auf die Beine stellen konnten und wie gut das Angebot von den Bürger/-innen, die das 80. Lebensjahr erreicht haben, angenommen wurde“, sagt Petzold-Schick. Impfwillige über 80-Jährige geimpft Die Stadt hatte beim...

  • Bretten
  • 18.04.21
Politik & Wirtschaft

Umfang von Impfstofflieferungen im Mai noch unklar
Impfkampagne soll ab Sommer unter Volldampf laufen

Stuttgart (dpa/lsw) In der Hoffnung auf steigende Impfstofflieferungen haben sich das Land, Ärzte, Sozialverbände und die Kommunen auf eine gemeinsame Linie und eine faire Verteilung der Impfdosen im Land verständigt. Beim sogenannten Impfgipfel beriet Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Freitag mit den rund 100 Konferenzgästen vor allem die praktische Umsetzung des Impfens für die Zeit, in der die ersehnten Mengen an Impfstoff auch tatsächlich in den Regalen liegen werden. In ersten...

  • Bretten
  • 16.04.21
Politik & Wirtschaft
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat unter dem Titel „Covid-Impfungen auf die Arztpraxen verlagern – Impfturbo einschalten“ eine bundesweite Petition gestartet.

Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) fordert breite Impfungen in Arztpraxen
"Den Impfturbo einschalten"

Region (kn) Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat unter dem Titel „Covid-Impfungen auf die Arztpraxen verlagern – Impfturbo einschalten“ eine bundesweite Petition gestartet. Die KVBW fordert die Bundesregierung und die Landesregierungen darin auf, "sofort die Covid-Impfungen von den Impfzentren auf die Praxen der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte zu verlagern". "Die Strategie muss sofort geändert werden" Für den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der KVBW, Dr....

  • Region
  • 08.04.21
Politik & Wirtschaft
Die Hausarztpraxen im Südwesten wollen mit dem Impfen gegen das Coronavirus loslegen - allerdings fehlt ihnen noch der dazu nötige Impfstoff.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Praxen im Südwesten warten auf Impfstoff gegen Coronavirus

Stuttgart (dpa/lsw) Die Hausarztpraxen im Südwesten wollen mit dem Impfen gegen das Coronavirus loslegen - allerdings fehlt ihnen noch der dazu nötige Impfstoff. Durch die Osterfeiertage verzögere sich die Auslieferung der bestellten Dosen an die Praxen um ein bis zwei Tage, sagte Sprecher Kai Sonntag von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Dienstag, 6. April. Erst am Mittwoch werde der Impfstoff an die Hausärzte ausgeliefert, erst am Donnerstag rechnet die KVBW mit...

  • Region
  • 06.04.21
Soziales & Bildung
6 Bilder

Das Impfen über Ostern begann in Bretten am Donnerstag
"Viele Leute sind dankbar"

Bretten (bea) Rund 400 Brettenerinnen und Brettener über 80 Jahre sollen am Osterwochenende ihre Erstimpfungen mit dem Biontec-Impfstoff erhalten. Am Donnerstagmorgen nahmen die Impfteams der Impfzentren Heidelsheim und Sulzfeld im Hallensportzentrum „Im Grüner“ den ersten „Pieks“ vor. Weitere Termine sind am Samstag und Ostermontag geplant. Bei den drei Impfterminen seien auch Mitarbeiter der Stadt Bretten, wie etwa die acht hauptamtlichen Feuerwehrleute und Mitarbeiter aus dem Hauptamt, als...

  • Bretten
  • 02.04.21
Freizeit & Kultur
Nach den Osterferien soll Impfen gegen das Coronavirus auch in Arztpraxen möglich sein.

KVBW kündigt Covid-Impfstart in Baden-Württembergs Praxen an
"So schnell wie möglich auf breiter Basis impfen"

Stuttgart (kn) In der Woche nach Ostern sollen in den Arztpraxen in Baden- Württemberg Covid-Impfungen angeboten werden. Das teilte die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Freitagnachmittag mit. „Endlich können wir auch in den Praxen impfen. Das ist eine gute Nachricht“, sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KVBW Dr. Johannes Fechner. Nur wenige Impfdosen für Praxen Für den Start würden Impfungen nur in Hausarztpraxen angeboten. Da die Politik auf Bundesebene...

  • Bretten
  • 26.03.21
Soziales & Bildung

Kantine in Seniorenheimen soll für Geimpfte öffnen dürfen
Bundesverfassungsgericht soll sich mit Kaffeetrinken von Heimbewohnern beschäftigen

Karlsruhe/Lörrach (dpa/lsw) Ein Seniorenheim in Südbaden will vor dem Bundesverfassungsgericht erreichen, dass gegen Corona geimpfte Bewohner wieder gemeinsam in der Kantine essen dürfen. Ein entsprechender Eilantrag und eine Verfassungsbeschwerde seien an das Karlsruher Gericht gegangen, teilte Rechtsanwalt Patrick Heinemann am Freitag mit, der das Heim im Landkreis Lörrach sowie einen 79 Jahre alten Bewohner vertritt. Senioren leiden seit einem Jahr massiv unter Maßnahmen Vor den Vorinstanzen...

  • Bretten
  • 26.03.21
Blaulicht
Über eine Million Menschen haben die erste Impfung erhalten.

Über eine Million Menschen haben die erste Impfung erhalten
Sieben-Tage-Inzidenz im Land steigt zunächst nicht weiter

Stuttgart (dpa/lsw) Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg ist leicht gesunken. Der Wert ging im Südwesten nach Angaben des Landesgesundheitsamts vom Montag (Stand 16 Uhr) minimal um ein Zehntel auf 103,0 zurück und liegt damit weiter über dem wichtigen Schwellenwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Ab diesem Wert greift landesweit in den Landkreisen die sogenannte Notbremse. 344.780 bestätigte Fälle seit Pandemiebeginn Allerdings dürfte dies mit Blick...

  • Bretten
  • 23.03.21
Freizeit & Kultur

150 Personen sollen geimpft werden
Zwei mobile Impfteams kommen am 30. März nach Walzbachtal

Walzbachtal (kn) Zwei Mobile Impfteams (MITs) sollen am Dienstag, 30. März, in die Wössinger Böhnlichhalle kommen und dort das Impfen von 150 Personen gewährleisten. Wie Bürgermeister Timur Özcan mitteilt, seien alle berechtigten Walzbachtaler über 80 Jahren angeschrieben worden, mit einer "überwältigenden Resonanz der Impfwilligen". Zweitimpfung in Böhnlichhalle gesichert Auch die Zweitimpfung sei für diese Personen bereits gesichert und finde am 11. Mai ebenfalls in der Böhnlichhalle statt....

  • Bretten
  • 23.03.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.