Impfung Corona Baden-Württemberg

Beiträge zum Thema Impfung Corona Baden-Württemberg

Politik & Wirtschaft
In Baden-Württemberg wird die Vergabe von Corona-Impfterminen vom diesem Montag an deutlich geöffnet.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Mehr Menschen mit Vorerkrankungen nun impfberechtigt

Stuttgart (dpa/lsw) In Baden-Württemberg wird die Vergabe von Corona-Impfterminen vom diesem Montag an deutlich geöffnet: So können sich nun alle Menschen mit Vorerkrankungen aus der dritten Prioritätsgruppe für einen Impftermin registrieren, wie das Sozialministerium in Stuttgart mitteilte. Dazu gehören etwa Menschen mit behandlungsfreien Krebserkrankungen, HIV, Rheumaerkrankungen und Autoimmunerkrankungen, Herzerkrankungen, Asthma sowie Adipositas. 1,5 Millionen weitere Menschen...

  • Region
  • 03.05.21
Politik & Wirtschaft
Gesundheitsminister Manne Lucha hat den Bund aufgefordert, Baden-Württemberg im Mai und Juni mehr Impfstoff zur Verfügung zu stellen.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Lucha an Spahn: Baden-Württemberg braucht mehr Impfstoff

Stuttgart (dpa/lsw) Gesundheitsminister Manne Lucha hat den Bund aufgefordert, Baden-Württemberg im Mai und Juni mehr Impfstoff zur Verfügung zu stellen. Das Land habe gezeigt, "dass wir ohne Weiteres - sofern nur mehr Impfstoff zur Verfügung steht - mehr als 300.000 Impfungen die Woche schaffen", schrieb der Grünen-Politiker an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). "Fest steht, dass zahlreiche Impfzentren ihre Kapazität noch steigern können", heißt es in dem Schreiben, das der Deutschen...

  • Region
  • 29.04.21
Politik & Wirtschaft
Baden-Württemberg hat vor dem Impfgipfel von Bund und Ländern auf bundesweit einheitliche Regeln für Geimpfte und Genesene gedrängt

Coronavirus in Baden-Württemberg
Südwesten drängt vor Impfgipfel auf Freiheiten für Geimpfte

Stuttgart (dpa/lsw) Baden-Württemberg hat vor dem Impfgipfel von Bund und Ländern auf bundesweit einheitliche Regeln für Geimpfte und Genesene gedrängt und möchte diesen auch Öffnungen etwa von Schwimmbädern oder Museen ermöglichen. "Aus unserer Sicht ist dringlich eine wissenschaftliche Erklärung erforderlich, warum diese Einrichtungen nicht für Geimpfte/Genesene geöffnet werden können", heißt es in einem Schreiben des Sozialministeriums, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Ohne...

  • Region
  • 26.04.21
Blaulicht
Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick überzeugte sich vor Ort vom Einsatz des Mobilen Impfteams.

Oberbürgermeisterin überzeugte sich vor Ort
Impfaktion für Ü80-Jährige in Untergrombach

Bruchsal (kn) Bei einem Termin vor Ort überzeugte sich Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick in der Bundschuhhalle in Untergrombach vom reibungslosen Ablauf der Impfaktion. Das teilte die Stadt Bruchsal mit. „Ich bin sehr stolz, wie schnell wir ein Mobiles Impfteam auf die Beine stellen konnten und wie gut das Angebot von den Bürger/-innen, die das 80. Lebensjahr erreicht haben, angenommen wurde“, sagt Petzold-Schick. Impfwillige über 80-Jährige geimpft Die Stadt hatte beim...

  • Bretten
  • 18.04.21
Politik & Wirtschaft

Umfang von Impfstofflieferungen im Mai noch unklar
Impfkampagne soll ab Sommer unter Volldampf laufen

Stuttgart (dpa/lsw) In der Hoffnung auf steigende Impfstofflieferungen haben sich das Land, Ärzte, Sozialverbände und die Kommunen auf eine gemeinsame Linie und eine faire Verteilung der Impfdosen im Land verständigt. Beim sogenannten Impfgipfel beriet Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Freitag mit den rund 100 Konferenzgästen vor allem die praktische Umsetzung des Impfens für die Zeit, in der die ersehnten Mengen an Impfstoff auch tatsächlich in den Regalen liegen werden. In ersten...

  • Bretten
  • 16.04.21
Politik & Wirtschaft
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat unter dem Titel „Covid-Impfungen auf die Arztpraxen verlagern – Impfturbo einschalten“ eine bundesweite Petition gestartet.

Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) fordert breite Impfungen in Arztpraxen
"Den Impfturbo einschalten"

Region (kn) Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat unter dem Titel „Covid-Impfungen auf die Arztpraxen verlagern – Impfturbo einschalten“ eine bundesweite Petition gestartet. Die KVBW fordert die Bundesregierung und die Landesregierungen darin auf, "sofort die Covid-Impfungen von den Impfzentren auf die Praxen der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte zu verlagern". "Die Strategie muss sofort geändert werden" Für den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der KVBW, Dr....

  • Region
  • 08.04.21
Politik & Wirtschaft
Die Hausarztpraxen im Südwesten wollen mit dem Impfen gegen das Coronavirus loslegen - allerdings fehlt ihnen noch der dazu nötige Impfstoff.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Praxen im Südwesten warten auf Impfstoff gegen Coronavirus

Stuttgart (dpa/lsw) Die Hausarztpraxen im Südwesten wollen mit dem Impfen gegen das Coronavirus loslegen - allerdings fehlt ihnen noch der dazu nötige Impfstoff. Durch die Osterfeiertage verzögere sich die Auslieferung der bestellten Dosen an die Praxen um ein bis zwei Tage, sagte Sprecher Kai Sonntag von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Dienstag, 6. April. Erst am Mittwoch werde der Impfstoff an die Hausärzte ausgeliefert, erst am Donnerstag rechnet die KVBW mit...

  • Region
  • 06.04.21
Soziales & Bildung
6 Bilder

Das Impfen über Ostern begann in Bretten am Donnerstag
"Viele Leute sind dankbar"

Bretten (bea) Rund 400 Brettenerinnen und Brettener über 80 Jahre sollen am Osterwochenende ihre Erstimpfungen mit dem Biontec-Impfstoff erhalten. Am Donnerstagmorgen nahmen die Impfteams der Impfzentren Heidelsheim und Sulzfeld im Hallensportzentrum „Im Grüner“ den ersten „Pieks“ vor. Weitere Termine sind am Samstag und Ostermontag geplant. Bei den drei Impfterminen seien auch Mitarbeiter der Stadt Bretten, wie etwa die acht hauptamtlichen Feuerwehrleute und Mitarbeiter aus dem Hauptamt, als...

  • Bretten
  • 02.04.21
Freizeit & Kultur
Nach den Osterferien soll Impfen gegen das Coronavirus auch in Arztpraxen möglich sein.

KVBW kündigt Covid-Impfstart in Baden-Württembergs Praxen an
"So schnell wie möglich auf breiter Basis impfen"

Stuttgart (kn) In der Woche nach Ostern sollen in den Arztpraxen in Baden- Württemberg Covid-Impfungen angeboten werden. Das teilte die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Freitagnachmittag mit. „Endlich können wir auch in den Praxen impfen. Das ist eine gute Nachricht“, sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KVBW Dr. Johannes Fechner. Nur wenige Impfdosen für Praxen Für den Start würden Impfungen nur in Hausarztpraxen angeboten. Da die Politik auf Bundesebene...

  • Bretten
  • 26.03.21
Soziales & Bildung

Kantine in Seniorenheimen soll für Geimpfte öffnen dürfen
Bundesverfassungsgericht soll sich mit Kaffeetrinken von Heimbewohnern beschäftigen

Karlsruhe/Lörrach (dpa/lsw) Ein Seniorenheim in Südbaden will vor dem Bundesverfassungsgericht erreichen, dass gegen Corona geimpfte Bewohner wieder gemeinsam in der Kantine essen dürfen. Ein entsprechender Eilantrag und eine Verfassungsbeschwerde seien an das Karlsruher Gericht gegangen, teilte Rechtsanwalt Patrick Heinemann am Freitag mit, der das Heim im Landkreis Lörrach sowie einen 79 Jahre alten Bewohner vertritt. Senioren leiden seit einem Jahr massiv unter Maßnahmen Vor den Vorinstanzen...

  • Bretten
  • 26.03.21
Blaulicht
Über eine Million Menschen haben die erste Impfung erhalten.

Über eine Million Menschen haben die erste Impfung erhalten
Sieben-Tage-Inzidenz im Land steigt zunächst nicht weiter

Stuttgart (dpa/lsw) Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg ist leicht gesunken. Der Wert ging im Südwesten nach Angaben des Landesgesundheitsamts vom Montag (Stand 16 Uhr) minimal um ein Zehntel auf 103,0 zurück und liegt damit weiter über dem wichtigen Schwellenwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Ab diesem Wert greift landesweit in den Landkreisen die sogenannte Notbremse. 344.780 bestätigte Fälle seit Pandemiebeginn Allerdings dürfte dies mit Blick...

  • Bretten
  • 23.03.21
Freizeit & Kultur

150 Personen sollen geimpft werden
Zwei mobile Impfteams kommen am 30. März nach Walzbachtal

Walzbachtal (kn) Zwei Mobile Impfteams (MITs) sollen am Dienstag, 30. März, in die Wössinger Böhnlichhalle kommen und dort das Impfen von 150 Personen gewährleisten. Wie Bürgermeister Timur Özcan mitteilt, seien alle berechtigten Walzbachtaler über 80 Jahren angeschrieben worden, mit einer "überwältigenden Resonanz der Impfwilligen". Zweitimpfung in Böhnlichhalle gesichert Auch die Zweitimpfung sei für diese Personen bereits gesichert und finde am 11. Mai ebenfalls in der Böhnlichhalle statt....

  • Bretten
  • 23.03.21
Freizeit & Kultur
Sie wollen Mut machen und rufen zur Impfung der Mitarbeiter auf: Dr. Gerhard Locher, Betriebsrat, Cornelia Frenz, Direktorin für Operatives Management, Professor Dr. Jörg Martin, Geschäftsführer, und Alexander Tsongas, Pressesprecher (von links).
2 Bilder

RKH Kliniken-Geschäftsführung wurde mit AstraZeneca geimpft
"Wir wollen unseren Beschäftigten Mut machen"

Ludwigsburg (kn) Nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) und die Bundesregierung am Donnerstag, 18. März, den AstraZeneca-Impfstoff wieder freigegeben hatten, würden die RKH Kliniken ihren Mitarbeitern auch wieder die Möglichkeit zur Impfung in den Kliniken anbieten, teilte Pressesprecher Alexander Tsongas am Freitag mit. So hätten sich am ersten Impftag nach der Freigabe RKH Klinken-Geschäftsführer Professor Dr. Jörg Martin und weitere Mitglieder der Geschäftsleitung, des...

  • Bretten
  • 20.03.21
Politik & Wirtschaft

Gewerkschaft und Land streiten über Schulöffnungen
"Maskenpflicht an den Grundschulen kam viel zu spät"

Stuttgart (dpa/lsw) Die Öffnung der Schulen zu Wochenbeginn ist nach Überzeugung des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) ein großer Fehler gewesen. «Das wäre vermeidbar gewesen», sagte der baden-württembergische VBE-Landesvorsitzende, Gerhard Brand, am Freitag in Stuttgart. Auch die Gewerkschaft Verdi kritisiert den Zeitpunkt für den Neustart. «Es hätten zunächst die Voraussetzungen für einen sicheren Unterricht erfüllt werden müssen», sagte die stellvertretende Landesbezirksleiterin, Hanna...

  • Bretten
  • 19.03.21
Politik & Wirtschaft

Coronavirus
Land startet Pilotprojekt zur Ausweitung von Corona-Impfungen in Arztpraxen

Region (kn) Baden-Württemberg bringt die Corona-Schutzimpfungen weiter in die Fläche: Durch ein gemeinsames Pilotprojekt des Ministeriums für Soziales und Integration, der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg und der Kommunalen Landesverbände werden niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in die Impfversorgung einbezogen. In nahezu allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg können Personen im Alter von über 80 Jahren aus der ersten Priorisierungsstufe in Pilotpraxen geimpft werden....

  • Bretten
  • 06.03.21
Politik & Wirtschaft

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg hat den Betrag als Anreiz für die Testungen in Abstrichstellen und Fieberambulanzen ausgelobt
130 Euro brutto pro Stunde für Ärzte in Impfzentren

Stuttgart (dpa/lsw) Ärztinnen und Ärzte erhalten für ihre Arbeit in den Impfzentren in Baden-Württemberg 130 Euro brutto pro Stunde. Diesen Betrag habe die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg als Anreiz für die Testungen in Abstrichstellen und Fieberambulanzen ausgelobt, teilte ein Sprecher des Sozialministeriums in Stuttgart mit. «An diesen Zahlen haben wir uns auch in den Impfzentren orientiert.» Für medizinische Fachangestellte würden bis zu 50 Euro pro Stunde übernommen, alle...

  • Bretten
  • 05.03.21
Soziales & Bildung
Achim Lechner

Interview mit Achim Lechner, ehrenamtliches Mitglied eines mobilen Impfteams
"Alle sind froh, dass endlich etwas passiert"

Region (ger) Achim Lechner ist Dienststellenleiter des Diakonischen Werks in Bretten und ehrenamtlich als Rettungsassistent Mitglied eines mobilen Impfteams der Malteser. Mobile Impfteams werden von allen Hilfsorganisationen gestellt, die hierbei auch eng zusammenarbeiten. Ein Team ist in der Regel zu viert unterwegs und besteht aus einem Arzt, einem Rettungsassistenten, Notfallsanitäter oder Rettungssanitäter sowie zwei ausgebildeten Sanitätshelfern. In Alten- und Pflegeheimen impfen die...

  • Bretten
  • 10.02.21
Politik & Wirtschaft
Ab der kommenden Woche soll in Baden-Württemberg auch der Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca geimpft werden.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Astrazeneca-Impfstoff wird ab Samstag in Südwesten geliefert

Stuttgart (dpa/lsw) Ab der kommenden Woche soll in Baden-Württemberg auch der Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca geimpft werden. Eine erste Lieferung mit 48.000 Dosen des Impfstoffs werde für Samstag,  6. Februar, erwartet, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. In den darauffolgenden Tagen solle der Impfstoff dann an den jeweiligen Orten verimpft werden. Dritter zugelassener Corona-Impfstoff in der EU Der Impfstoff des...

  • Region
  • 04.02.21
Politik & Wirtschaft
Nach der lautstarken Kritik an langen Wartezeiten am Servicetelefon und an erfolglosen Terminvereinbarungen für eine Impfung stellt Baden-Württemberg seine Strategie um.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Land stellt Strategie für die Terminvergabe beim Impfen um

Stuttgart (dpa/lsw) Nach der lautstarken Kritik an langen Wartezeiten am Servicetelefon und an erfolglosen Terminvereinbarungen für eine Impfung stellt Baden-Württemberg seine Strategie um. Nach Angaben von Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) wird von Montag, 8. Februar, an ein sogenanntes Recall-System angeboten. Wer einen Termin haben wolle, werde dann registriert und bekomme diesen später mitgeteilt. Anrufer müssten sich also nicht ein zweites Mal bemühen. Das System solle genutzt...

  • Region
  • 02.02.21
Politik & Wirtschaft
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat Kritik an der Impfpolitik scharf zurückgewiesen.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Kretschmann weist Kritik an Impfpolitik zurück

Stuttgart (dpa/lsw) Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat Kritik an der Impfpolitik scharf zurückgewiesen. "Diese Schlaumeier-Debatten hinterher besorgen keine einzige Impfdosis mehr", sagte er nach dem "Impfgipfel" von Bund und Ländern bei einer Veranstaltung zur Europapolitik am Montagabend, 1. Februar, in Stuttgart. Nun müsse man den Mangel verwalten, aber das Besserwissertum nütze nichts. Die Engpässe lägen an der Produktion und nicht in irgendwelchen...

  • Region
  • 02.02.21
Blaulicht

Mobile Impfteams impfen durchgehend weiter
ZIZ und KIZ wegen Impfstoffmangel bis 7. Februar geschlossen

Karlsruhe (kn) Obwohl Infrastruktur und Organisation seit Ende Dezember zuverlässig zur Verfügung stünden, schränke der Impfstoffmangel als limitierender Faktor die Aktivität der Karlsruher Impfzentren (ZIZ Messe Karlsruhe, KIZ Schwarwaldhalle) empfindlich ein. Die Lage bleibe weiterhin sehr dynamisch, was die Terminplanung und -vergabe oft nur kurzfristig möglich mache. Mobile Impfteams imfen weiter Derzeit (Stand 29. Januar) sei klar, dass im Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) und durch Mobile...

  • Bretten
  • 29.01.21
Blaulicht

Land will wegen Lieferengpässen einen Teil der Reserve nutzen
Baden-Württemberg ändert Impfstrategie

Stuttgart (dpa/lsw) - Aufgrund von Lieferengpässen beim Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer ändert das Land seine Impfstrategie und greift künftig auf Reserven zurück. Dies sei notwendig, um alle vereinbarten Termine einhalten zu können, teilte das Sozialministerium am Freitag mit. Künftig halte man nicht mehr wie bisher 50 Prozent aller Impfdosen zurück, sondern nutze einen Teil der Reserve. Land erhält geringere Impfstoffmengen Grund für das Abweichen von der bisherigen Strategie ist...

  • Bretten
  • 29.01.21
Soziales & Bildung
Warten auf den Piks. Kurzfristige Termine für die Corona-Impfung gibt es zurzeit nur im Internet.

Ohne Internet kommt man zurzeit an keinen Termin für die Corona-Impfung
Impftermine für Spontane

Region (ger) Impfungen gibt es derzeit nur für Kurzentschlossene. Das ist jedenfalls der Eindruck, den mein Mann und ich bekamen, als wir uns um einen Termin für meinen Schwiegervater und seinen Bruder bemühten. Mein Schwiegervater ist am 15. Januar 80 geworden und seither erst berechtigt, in der ersten Gruppe geimpft zu werden. Eigentlich wollten er und sein sieben Jahre älterer Bruder ins nahe Kreisimpfzentrum nach Bruchsal-Heidelsheim, das mit einer Woche Verspätung am 22. Januar in Betrieb...

  • Region
  • 29.01.21
Politik & Wirtschaft
Während Nordrhein-Westfalen und Bayern wegen der Engpässe bei den Impfstoff-Herstellern Biontech und Pfizer auf die Bremse treten, hält Baden-Württemberg an seiner Strategie fest.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Lucha hält an Impfstrategie fest

Stuttgart (dpa/lnw) Während Nordrhein-Westfalen und Bayern wegen der Engpässe bei den Impfstoff-Herstellern Biontech und Pfizer auf die Bremse treten, hält Baden-Württemberg an seiner Strategie fest. Trotz Lieferkürzungen könnten alle Impfungen wie geplant und versprochen stattfinden, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne). "Unsere Zusage lautet: Jeder Impftermin, der ausgemacht wurde, kann eingehalten werden. Auch jede Zweitimpfung ist gesichert." Keine falschen Versprechungen machen...

  • Region
  • 20.01.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.