Impfen

Beiträge zum Thema Impfen

Blaulicht
Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick überzeugte sich vor Ort vom Einsatz des Mobilen Impfteams.

Oberbürgermeisterin überzeugte sich vor Ort
Impfaktion für Ü80-Jährige in Untergrombach

Bruchsal (kn) Bei einem Termin vor Ort überzeugte sich Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick in der Bundschuhhalle in Untergrombach vom reibungslosen Ablauf der Impfaktion. Das teilte die Stadt Bruchsal mit. „Ich bin sehr stolz, wie schnell wir ein Mobiles Impfteam auf die Beine stellen konnten und wie gut das Angebot von den Bürger/-innen, die das 80. Lebensjahr erreicht haben, angenommen wurde“, sagt Petzold-Schick. Impfwillige über 80-Jährige geimpft Die Stadt hatte beim...

  • Bretten
  • 18.04.21
Politik & Wirtschaft

Umfang von Impfstofflieferungen im Mai noch unklar
Impfkampagne soll ab Sommer unter Volldampf laufen

Stuttgart (dpa/lsw) In der Hoffnung auf steigende Impfstofflieferungen haben sich das Land, Ärzte, Sozialverbände und die Kommunen auf eine gemeinsame Linie und eine faire Verteilung der Impfdosen im Land verständigt. Beim sogenannten Impfgipfel beriet Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Freitag mit den rund 100 Konferenzgästen vor allem die praktische Umsetzung des Impfens für die Zeit, in der die ersehnten Mengen an Impfstoff auch tatsächlich in den Regalen liegen werden. In ersten...

  • Bretten
  • 16.04.21
Soziales & Bildung
6 Bilder

Das Impfen über Ostern begann in Bretten am Donnerstag
"Viele Leute sind dankbar"

Bretten (bea) Rund 400 Brettenerinnen und Brettener über 80 Jahre sollen am Osterwochenende ihre Erstimpfungen mit dem Biontec-Impfstoff erhalten. Am Donnerstagmorgen nahmen die Impfteams der Impfzentren Heidelsheim und Sulzfeld im Hallensportzentrum „Im Grüner“ den ersten „Pieks“ vor. Weitere Termine sind am Samstag und Ostermontag geplant. Bei den drei Impfterminen seien auch Mitarbeiter der Stadt Bretten, wie etwa die acht hauptamtlichen Feuerwehrleute und Mitarbeiter aus dem Hauptamt, als...

  • Bretten
  • 02.04.21
Politik & Wirtschaft
Der zukünftige FDP-Landtagsabgeordnete Christian Jung MdB (Wahlkreis Bretten) vor dem Stuttgarter Landtag, März 2021.

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung: Gute Nachrichten für kommunale Testzentren
Auch private Dienstleister können nun Corona-Testleistungen mit Pauschalsatz abrechnen

Ettlingen/Bretten/Weingarten. Zum offenen Brief von Oberbürgermeister Johannes Arnold (Ettlingen) vom 21. Februar 2021 mit dem Betreff „Schnelltests - Dringender Handlungsbedarf“ und dem nachfolgenden Schreiben des FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung (Karlsruhe-Land) an den baden-württembergischen Minister für Soziales und Integration, Manfred Lucha MdL, vom 25. Februar 2021 und der nunmehr dazu eingegangenen Antwort von Landesminister Lucha sagte Christian Jung am Mittwoch in...

  • Bretten
  • 31.03.21
Freizeit & Kultur
Nach den Osterferien soll Impfen gegen das Coronavirus auch in Arztpraxen möglich sein.

KVBW kündigt Covid-Impfstart in Baden-Württembergs Praxen an
"So schnell wie möglich auf breiter Basis impfen"

Stuttgart (kn) In der Woche nach Ostern sollen in den Arztpraxen in Baden- Württemberg Covid-Impfungen angeboten werden. Das teilte die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Freitagnachmittag mit. „Endlich können wir auch in den Praxen impfen. Das ist eine gute Nachricht“, sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KVBW Dr. Johannes Fechner. Nur wenige Impfdosen für Praxen Für den Start würden Impfungen nur in Hausarztpraxen angeboten. Da die Politik auf Bundesebene...

  • Bretten
  • 26.03.21
Soziales & Bildung

Kantine in Seniorenheimen soll für Geimpfte öffnen dürfen
Bundesverfassungsgericht soll sich mit Kaffeetrinken von Heimbewohnern beschäftigen

Karlsruhe/Lörrach (dpa/lsw) Ein Seniorenheim in Südbaden will vor dem Bundesverfassungsgericht erreichen, dass gegen Corona geimpfte Bewohner wieder gemeinsam in der Kantine essen dürfen. Ein entsprechender Eilantrag und eine Verfassungsbeschwerde seien an das Karlsruher Gericht gegangen, teilte Rechtsanwalt Patrick Heinemann am Freitag mit, der das Heim im Landkreis Lörrach sowie einen 79 Jahre alten Bewohner vertritt. Senioren leiden seit einem Jahr massiv unter Maßnahmen Vor den Vorinstanzen...

  • Bretten
  • 26.03.21
Freizeit & Kultur

150 Personen sollen geimpft werden
Zwei mobile Impfteams kommen am 30. März nach Walzbachtal

Walzbachtal (kn) Zwei Mobile Impfteams (MITs) sollen am Dienstag, 30. März, in die Wössinger Böhnlichhalle kommen und dort das Impfen von 150 Personen gewährleisten. Wie Bürgermeister Timur Özcan mitteilt, seien alle berechtigten Walzbachtaler über 80 Jahren angeschrieben worden, mit einer "überwältigenden Resonanz der Impfwilligen". Zweitimpfung in Böhnlichhalle gesichert Auch die Zweitimpfung sei für diese Personen bereits gesichert und finde am 11. Mai ebenfalls in der Böhnlichhalle statt....

  • Bretten
  • 23.03.21
Politik & Wirtschaft

Pilotprojekt
Erste Corona-Impfungen von Hausärzten im Südwesten

Stuttgart (dpa/lsw) Die ersten Menschen in Baden-Württemberg sind am Dienstag von einem Hausarzt gegen Corona geimpft worden. In rund 40 Praxen und bei Hausbesuchen seien die Hausärzte im Südwesten in einem Pilotprojekt nun auch an den Impfungen beteiligt, sagte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KVBW) Baden-Württemberg am Dienstag in Stuttgart. Bei dem auf sechs Wochen angelegten Projekt sollen Fragen zur Logistik und dem Ablauf der Impfungen in den Praxen geklärt werden. Geimpft...

  • Bretten
  • 09.03.21
Politik & Wirtschaft

Zulassung des Impfstoffs von Astrazeneca
1,7 Millionen weitere Menschen im Südwesten impfberechtigt

Stuttgart (dpa/lsw) Wegen der Zulassung des Impfstoffs von Astrazeneca sind ab sofort sehr viel mehr Menschen in Baden-Württemberg impfberechtigt. Von nun an können auch alle Personen ab 70 Jahren, viele Menschen mit Vorerkrankungen wie Krebs oder einer Organtransplantation sowie Hebammen, Erzieher und Lehrerinnen ab 65 Jahren geimpft werden, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Geduld gefragt bei Terminvergabe Durch die neue Regelung sind demnach rund 1,7 Millionen Menschen in...

  • Bretten
  • 09.03.21
Politik & Wirtschaft

Coronavirus
Land startet Pilotprojekt zur Ausweitung von Corona-Impfungen in Arztpraxen

Region (kn) Baden-Württemberg bringt die Corona-Schutzimpfungen weiter in die Fläche: Durch ein gemeinsames Pilotprojekt des Ministeriums für Soziales und Integration, der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg und der Kommunalen Landesverbände werden niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in die Impfversorgung einbezogen. In nahezu allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg können Personen im Alter von über 80 Jahren aus der ersten Priorisierungsstufe in Pilotpraxen geimpft werden....

  • Bretten
  • 06.03.21
Politik & Wirtschaft

Corona-Impfungen
Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

Region (kn) Ab sofort können sich in Baden-Württemberg zusätzlich zu den bisher schon Impfberechtigten zahlreiche weitere Gruppen im Alter von 18 bis einschließlich 64 Jahren für einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca anmelden. Dazu zählen etwa Menschen mit bestimmten Erkrankungen, Menschen, die enge Kontaktpersonen einer Schwangeren oder bestimmter zu Hause gepflegter Personen sind. Die Terminvereinbarung erfolgt regulär über die zentrale Telefonhotline 116 117 oder insbesondere...

  • Bretten
  • 27.02.21
Politik & Wirtschaft

Trotz Fortschritte beim Impfen
Kontakte vermeiden und AHA-Regeln einhalten ist nach wie vor das Gebot der Stunde

Region (enz) Beim Impfen gibt es deutliche Fortschritte: Laut einer Meldung des Landratsamtes Enzkreis hat das Kreisimpfzentrum in Mönsheim diese Woche weitere 1.170 Dosen des Impfstoffes Biontech/Pfizer für die Erst- und Zweitimpfungen von über 80-jährigen Menschen erhalten. Hinzu kamen 2.200 Dosen des Impfstoffs AstraZeneca, von dem zudem weitere 6.000 Dosen für die kommenden zwei Wochen angekündigt sind. Auch pädagogisches Personal ist impfberechtigt Dieser Impfstoff wird von der STIKO...

  • Bretten
  • 27.02.21
Blaulicht

Mobile Impfteams impfen durchgehend weiter
ZIZ und KIZ wegen Impfstoffmangel bis 7. Februar geschlossen

Karlsruhe (kn) Obwohl Infrastruktur und Organisation seit Ende Dezember zuverlässig zur Verfügung stünden, schränke der Impfstoffmangel als limitierender Faktor die Aktivität der Karlsruher Impfzentren (ZIZ Messe Karlsruhe, KIZ Schwarwaldhalle) empfindlich ein. Die Lage bleibe weiterhin sehr dynamisch, was die Terminplanung und -vergabe oft nur kurzfristig möglich mache. Mobile Impfteams imfen weiter Derzeit (Stand 29. Januar) sei klar, dass im Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) und durch Mobile...

  • Bretten
  • 29.01.21
Blaulicht

Land will wegen Lieferengpässen einen Teil der Reserve nutzen
Baden-Württemberg ändert Impfstrategie

Stuttgart (dpa/lsw) - Aufgrund von Lieferengpässen beim Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer ändert das Land seine Impfstrategie und greift künftig auf Reserven zurück. Dies sei notwendig, um alle vereinbarten Termine einhalten zu können, teilte das Sozialministerium am Freitag mit. Künftig halte man nicht mehr wie bisher 50 Prozent aller Impfdosen zurück, sondern nutze einen Teil der Reserve. Land erhält geringere Impfstoffmengen Grund für das Abweichen von der bisherigen Strategie ist...

  • Bretten
  • 29.01.21
Politik & Wirtschaft
Neben verschiedenen Vor-Ort-Terminen zu Verkehrsproblemen im Karlsruher Osten besuchten FDP-Landtagskandidat Norman Gaebel (Wahlkreis Karlsruhe I, Ost) und FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) Ende Januar 2021 auch die Bären-Apotheke in Hagsfeld. Im Gespräch mit Apotheker Stefan Noé sagte Jung, dass die Freien Demokraten FFP2-Masken im Nahverkehr für sinnvoll hielten und sich dafür einsetzten, dass mit den FFP2-Masken und Hygienekonzepten der Einzelhandel im Februar wieder öffnen könne.

FDP verwundert über Impforganisation in Baden-Württemberg:
Apotheken und pharmazeutische Fachkräfte werden bisher nicht berücksichtigt

Bretten/Karlsruhe. Neben verschiedenen Vor-Ort-Terminen zu Verkehrsproblemen im Karlsruher Osten besuchten FDP-Landtagskandidat Norman Gaebel (Wahlkreis Karlsruhe I, Ost) und FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) Ende Januar 2021 auch die Bären-Apotheke in Hagsfeld. Im Gespräch mit Apotheker Stefan Noé sagte Jung, dass die Freien Demokraten im Landkreis Karlsruhe und der Region sowie in Baden-Württemberg FFP2-Masken im Nahverkehr für sinnvoll hielten und sich dafür...

  • Bretten
  • 23.01.21
Politik & Wirtschaft
 Studien an Rhesusaffen belegen laut dem Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac eine hohe Wirksamkeit des hauseigenen Impfstoffkandidaten CVnCoV.

Curevac-Studie
Impfstoffkandidat schützt Lunge komplett

Tübingen (dpa/lsw)  Studien an Rhesusaffen belegen laut dem Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac eine hohe Wirksamkeit des hauseigenen Impfstoffkandidaten CVnCoV. Die Primaten seien in der Untersuchung zweimal innerhalb von 28 Tagen mit einer Dosis von je acht Mikrogramm CVnCoV geimpft worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Nach einer Belastungsinfektion mit SARS-CoV-2 seien sie vor dem Virus geschützt gewesen. Die Tiere hätten eine verringerte virale Belastung in den oberen Atemwegen...

  • Region
  • 12.01.21
Politik & Wirtschaft
FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Wahlkreis Karlsruhe-Land)

"Impfchaos der Landesregierung verschärft sich"
FDP fordert mobile Impfteams auch für ambulant gepflegte Senioren

Bretten/Weingarten/Landkreis Karlsruhe. Nach Mitteilung des baden-württembergischen Sozialministers Manfred Lucha (Grüne) gehen die Kreisimpfzentren in der gesamten Region Karlsruhe erst frühestens am 22. Januar 2021 an den Start. Somit kann die dringend notwendige Corona-Immunisierung für die älteren Menschen erst deutlich später starten als erhofft. „Ich bin sehr verwundert, dass der Grünen-Sozialminister Manfred Lucha erst auf Nachfrage der FDP in der Landtagsdebatte am Freitag zugeben...

  • Bretten
  • 10.01.21
Politik & Wirtschaft
 Baden-Württembergs Impfzentren können noch im Januar mit mehr als 20.000 Dosen des neu zugelassenen Moderna-Impfstoffes rechnen.

Kreisimpfzentren starten erst am 22. Januar
Erste Lieferungen des Moderna-Impfstoffs am Dienstag

Stuttgart (dpa/lsw)   Baden-Württembergs Impfzentren können noch im Januar mit mehr als 20.000 Dosen des neu zugelassenen Moderna-Impfstoffes rechnen. Am kommenden Dienstag sollen zunächst 8.400, zwei Wochen später weitere 12.000 Portionen den Südwesten erreichen, wie aus einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Tabelle des Bundesgesundheitsministeriums von Freitag hervorgeht. Ab der zweiten Februarwoche zieht die Menge dann stark an und erreicht nach 30.000 Dosen weitere 90.000 in der...

  • Region
  • 09.01.21
Politik & Wirtschaft
Im Pflegezentrum Wiesengrund in Knittlingen durften sich die Bewohnerinnen und Bewohner über die ersten Impfungen gegen das Corona-Virus freuen, wie hier im Bild die 81-jährige Erna Wolff, die als zweite von Arzt Dr. Javin Amrami gepiekst wurde.

Weitere Alten- und Pflegeheime im Enzkreis folgen
Impfung in Knittlinger Pflegezentrum

Enzkreis/Knittlingen (enz) Es war der lang herbeigesehnte Tag im Kampf gegen die Corona-Pandemie: Am 27. Dezember 2020 starteten bundesweit die ersten Impfungen gegen das Virus in den Zentralen Impfzentren (ZIZ) der Länder. Nur drei Tage später ist auch im Enzkreis der Startschuss gefallen: Im Pflegezentrum Wiesengrund in Knittlingen durfte sich die 100- jährige Bewohnerin Martha Porrmann über den ersten Pieks freuen. Ein Mobiles Impfteam (MIT) des ZIZ Karlsruhe hat an diesem Tag insgesamt 28...

  • Region
  • 04.01.21
Politik & Wirtschaft

Betriebskosten nicht berücksichtigt
Land zahlt 224 Millionen Euro zusätzlich fürs Impfen

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Corona-Impfaktion im Südwesten wird wegen bislang nicht berücksichtigter Betriebskosten teurer als vorgesehen. Das geht aus einer Kabinettsvorlage aus dem Gesundheitsministerium hervor, über die die «Stuttgarter Zeitung» am Dienstag berichtete. Die Gesamtkosten für das Impfen erhöhen sich demnach um zusätzliche 224 auf insgesamt mehr als 600 Millionen Euro. Das sei keine Überraschung, hieß es aus dem Ministerium. Es gehe um einige zusätzlich abzudeckende Kosten und...

  • Bretten
  • 29.12.20
Politik & Wirtschaft

Bedingt durch geringe Verfügbarkeit des Impfstoffs
Erste Impftermine im Südwesten alle vergeben

Stuttgart (dpa/lsw) Die ersten Termine für die Corona-Impfung im Südwesten sind bereits alle vergeben. Von den am Wochenende angebotenen Impfterminen seien keine mehr verfügbar, sagte ein Sprecher des Sozialministeriums am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Dies sei auch durch die noch geringe Verfügbarkeit des Impfstoffs bedingt. In einer ersten Charge waren am Wochenende 9750 Dosen an das Land geliefert worden. Den Großteil der Impfungen gab es bislang in Alten- und...

  • Region
  • 28.12.20
Politik & Wirtschaft

Pflegerin geimpft
Offizieller Auftakt der Impfung

Stuttgart (dpa/lsw) Zum offiziellen Start der Impfung gegen das Corona-Virus im Südwesten ist am Sonntag eine Pflegerin des Stuttgarter Klinikums geimpft worden «Klein, aber fein», sagte die 30-Jährige zu der Spritze im Beisein von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Die Frau arbeitet seit mehreren Monaten auf einer Station mit Covid-19-Patienten. Sie erhielt die Spritze im Impfzentrum in der Stuttgarter Liederhalle. Landesweit begannen am Sonntag die Impfungen. "Weiter geduldig...

  • Region
  • 27.12.20
Politik & Wirtschaft

Eröffnung des Zentralen Impfzentrums in der Stuttgarter Liederhalle
Baden-Württemberg beginnt mit dem Impfen

Stuttgart (dpa/lsw) Nach der Impfstoff-Lieferung in Baden-Württemberg werden am heutigen Sonntag die ersten Menschen im Südwesten gegen das Coronavirus geimpft. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gesundheitsminister Manfred Lucha (beide Grüne) eröffnen um 13 Uhr das Zentrale Impfzentrum (ZIZ) in der Stuttgarter Liederhalle. Am Sonntag sollen auch mobile Impfteams in Alten- und Pflegeheime ausströmen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums soll bereits am Sonntag in allen zentralen...

  • Bretten
  • 27.12.20
Politik & Wirtschaft

«Impfstoff ist der entscheidende Schlüssel»
Corona-Impfstoff ist unterwegs nach Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) Einen Tag vor Beginn der Corona-Impfungen in Deutschland sind die ersten Impfstoffdosen auf den Weg in Richtung Baden-Württemberg gebracht worden. Sie seien unterwegs in den Südwesten, sagte ein Sprecher des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums am Samstagmittag der dpa. Details zum Zeitpunkt der Lieferung nannte er aber nicht. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern wird der Impfstoff in Baden-Württemberg nicht über ein zentrales Lager verteilt, sondern direkt in...

  • Region
  • 26.12.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.