Alles zum Thema Sterben

Beiträge zum Thema Sterben

Wellness & LifestyleAnzeige
Foto: ©photosbyash/istockphoto.com/BDB/akz-o

Der Friedhof: Ein Ort, an dem unsere Trauer Halt finde

Deutsche wählen den Friedhof als wichtigsten Bestattungsort (akz-o) Wer die Berichterstattung über Bestattungen verfolgt, gewinnt den Eindruck, die Beisetzung auf dem Friedhof sei nur noch ein Randthema. Vielfältige neue Formen der Bestattung in Wäldern und andere extravagant anmutende neue Bestattungspraktiken werden präsentiert. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur wollte es genauer wissen und hat eine deutschlandweit repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts DIMAP beauftragt....

  • Bretten
  • 23.10.17
Wellness & LifestyleAnzeige
Beratungsgespräch beim Bestatter. Foto: Kzenon/Fotolia
3 Bilder

Was muss im Trauerfall getan werden?

Wenn die persönliche Welt zusammenbricht Bad Honnef. Stirbt ein naher Angehöriger oder ein guter Freund, gerät die persönliche Welt, die eben noch unzerstörbar schien, oft völlig aus den Fugen. „Jetzt gilt es, Schritt für Schritt mit dem Erlebten umzugehen und neben all der emotionalen Trauer den Überblick zu behalten“, erklärt Jürgen Stahl, Vorsitzender des Bundesverbandes Bestattungsbedarf. So zeitnah wie möglich nach dem Ableben des geliebten Menschen muss ein Arzt hinzugezogen werden....

  • Bretten
  • 23.10.17
Wellness & LifestyleAnzeige
Im Armutsfall gibt es finanzielle Hilfe bei der Bestattung. Foto: G. Stoverock

Ordnungs- und Sozialamt können helfen

Bestattung bei Armut Bad Honnef. Es gibt Fälle, in denen kein Angehöriger oder Erbe für die Beisetzung eines Verstorbenen aufkommen kann. Sei es, weil es keinen Angehörigen und keinen Erben gibt, der die Kosten übernehmen könnte, oder weil dieser sich eine Bestattung nicht leisten kann. Ist dies nachgewiesenermaßen der Fall, springen entweder das Ordnungs- oder das Sozialamt ein. Selbst eine einfache Bestattung kann schnell mehrere tausend Euro kosten. Denn für die Planung, Organisation und...

  • Bretten
  • 23.10.17
Wellness & LifestyleAnzeige
Der Tod ist Teil des Lebens. Foto: G. Stoverock
3 Bilder

Der Tod als Teil des Lebens - Oft ein Tabuthema

Bad Honnef. Im Laufe des Lebens denkt man über eine Vielzahl wichtiger oder unwichtiger Dinge nach – nur der Tod wird von vielen Menschen auch heute noch weitgehend ausgeklammert, bedeutet er doch das Ende der bisherigen Existenz und den Abschied vom irdischen Sein. „Sich nicht mit dem eigenen Ableben auseinanderzusetzen ist aber ein Fehler. Wer den Tod als wesentlichen Teil des Lebens begreift, lebt viel intensiver und räumt den wirklich wichtigen Dingen im Leben – Liebe, Freundschaft und...

  • Bretten
  • 23.10.17
Soziales & Bildung

Das Leben bis zuletzt lebenswert gestalten

Die Ehrenamtlichen des Ökumenischen Hospizdienstes begleiten Sterbende und deren Angehörige auf dem letzten Weg BRETTEN/REGION. (ch) Sei es durch schwere Krankheit oder aufgrund natürlicher Alterung – wenn sich ein Leben seinem Ende zuneigt, ist das immer eine Ausnahmesituation. Oft verbunden mit seelischen Belastungen auch für die unmittelbar betroffenen Mitmenschen. Damit sich Sterbende und die ihnen nahe Stehenden in dieser meist unvorhersehbaren und unplanbaren Lebensphase nicht allein...

  • Bretten
  • 13.03.16