Bretten: Lkw klemmt Auto zwischen Anhänger und Bordsteinkante ein

(Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Gleich zwei Verkehrsunfälle haben sich am Sonntag, 6. Mai, und am darauffolgenden Montag in Bretten ereignet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bretten (hk) Ein Blechschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen, 7. Mai, auf der Wilhelmstraße in Bretten auf Höhe der Aral-Tankstelle Richtung Pforzheim. Nach Angaben der Polizei hatte sich auf der Straße ein Rückstau gebildet, womöglich verursacht durch die Baustelle bei den Stadtwerken Bretten. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein Lkw-Fahrer von der Linksabbieger-Spur zurück auf die Hauptspur. Dabei übersah der Fahrer des Lkw anscheinend den nebenstehenden Pkw. In Folge dessen, wurde das Auto zwischen Lkw-Anhänger und und Bordsteinkante eingeklemmt. Verletzt wurde niemand.

Unfall durch Rückwärts-Rangieren

Ein weiterer Unfall in Bretten ereignete sich am Sonntag, 6. Mai, am Alexanderplatz. Ein 60-jähriger Pkw-Fahrer blieb beim Rückwärtsfahren an der Stoßstange eines 23-jährigen Autofahrers hängen. Auch bei diesem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.