Keine Verletzten bei Küchenbrand
Aufmerksame Nachbarn löschen Küchenbrand in Bretten

In einem Mehrfamilienhaus in der Georg-Wörner-Straße in Bretten ist es am Montag gegen 16.30 Uhr zu einem Küchenbrand gekommen.
  • In einem Mehrfamilienhaus in der Georg-Wörner-Straße in Bretten ist es am Montag gegen 16.30 Uhr zu einem Küchenbrand gekommen.
  • Foto: ©MAK - stock.adobe.com
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten (kn) In einem Mehrfamilienhaus in der Georg-Wörner-Straße in Bretten ist es am Montag gegen 16.30 Uhr zu einem Küchenbrand gekommen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Nach den Angaben der Polizei fiel eine 83-jährige Frau in einen Kurzschlaf, während sie einen Kochtopf auf dem Herd stehen hatte. Erst durch den Alarm der Brandmeldeanlage wurde die Frau dann geweckt und registrierte die Flammen in der Küche.

Nachbarn löschten Feuer

Zeitgleich wurden die Nachbarn auf den Brandmelder aufmerksam und gingen auf die Suche nach der Ursache. Sie kamen schließlich der 83-jährigen Frau zur Hilfe und löschten das Feuer mit zwei Eimern Wasser.Aufgrund der starken Rauchentwicklung brachte ein 78-jähriger Nachbar die Frau bis zum Eintreffen der Feuerwehr aus ihrer Wohnung. Die Wehr führte dann die abschließenden Löscharbeiten durch. Ein Rettungsdienst untersuchte die 83-Jährige sowie den 78-jährigen Nachbarn. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Aufgrund der starken Rauch- und Rußentwicklung war die Wohnung vorerst nicht bewohnbar. Eine Angehörige der 83-Jährigen kümmerte sich um die Betroffene.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen