Newsletter und Push Benachrichtigungen

Kontrollen in Bretten und Bruchsal
Drei betrunkene Autofahrer erwischt - Prügelei am Karlsruher Dreieck

Fast zeitgleich haben Beamte der Polizeireviere Bretten und Bruchsal zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die mit jeweils über zwei Promille hinterm Steuer saßen.
  • Fast zeitgleich haben Beamte der Polizeireviere Bretten und Bruchsal zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die mit jeweils über zwei Promille hinterm Steuer saßen.
  • Foto: Pixabay, miguelrd68
  • hochgeladen von Christian Schweizer
Jobs und Karriere

Bretten/Bruchsal (kn) Fast zeitgleich haben Beamte der Polizeireviere Bretten und Bruchsal am Samstagabend, 8. Februar, drei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die mit jeweils über zwei Promille hinterm Steuer saßen. Gegen 20 Uhr wurde zunächst eine Polizeibeamtin in ihrer Freizeit auf einen Daihatsu aufmerksam, der in auffälliger Weise auf der B35 bei Bruchsal unterwegs war. Nachdem sie die Kollegen des Polizeireviers Bruchsal verständigt hatte, konnten diese den Daihatsu wenig später anhalten und den 61-jährigen Fahrer kontrollieren. Ein Atemalkoholtest ergab beim 61-Jährigen schließlich einen Wert von knapp über zwei Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme und zogen den Führerschein des Mannes ein.

43-jährigen Autofahrer von der Straße abgedrängt

Mit annähernd zwei Promille war am Samstagabend zudem ein 35-jähriger Autofahrer auf der B293 unterwegs und hat dabei einen anderen Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn abgedrängt. Am "Karlsruher Dreieck"  kam es schließlich zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Beteiligten. Laut Polizei war der 35-Jährige mit seinem Nissan gegen 19 Uhr auf der Bundesstraße von Wössingen in Richtung Bretten unterwegs. Dabei kam es offenbar zunächst zur Nötigung eines in gleicher Richtung fahrenden 43-Jährigen. Im weiteren Verlauf drängte der 35-Jährige den Geschädigten zudem von der Fahrbahn ab. Ein Schaden sei dabei nicht entstanden, so die Polizei.

Schlägerei nach Schlüsselentzug

Als die zwei Beteiligten schließlich am "Karlsruher Dreieck" an der roten Ampel anhalten mussten, stieg der 43-Jährige aus seinem Fahrzeug und ging zum Nissan des 35-Jährigen. Beim anschließenden verbalen Schlagabtausch bemerkte der Geschädigte Alkoholgeruch bei seinem Gegenüber, weshalb er dessen Fahrzeugschlüssel an sich nahm. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Nachdem schließlich eine Streife des Polizeireviers Bretten vor Ort war, ergab ein Atemalkoholtest beim 35-Jährigen einen Wert von über 1,9 Promille. Die Beamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an und behielten den Führerschein des Mannes ein. Der 35-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

60-jähriger Audi-Fahrer erwischt

Kurz nach 20 Uhr geriet dann der 60-jährige Fahrer eines Audis durch ungewöhnliche Fahrmanöver ins Visier einer Streife des Polizeireviers Bretten. Bei der anschließenden Kontrolle ergab auch hier ein Atemalkoholtest einen Wert von knapp über zwei Promille. Auch der 60-Jährige musste daraufhin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen