Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Wieder ins Leben und zur Kunst gefunden
Künstlerin Melanie Stein beeindruckte in der Frauenzeit

Die Sternenfelser Künstlerin Melanie Stein beeindruckte in der Frauenzeit.
  • Die Sternenfelser Künstlerin Melanie Stein beeindruckte in der Frauenzeit.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schweizer
Jetzt Leserreporter werden

Bretten (kn) Wie kommt man von Sternenfels in die Van-Gogh-Art-Gallery in Madrid und Marbella?
Doch noch wichtiger war die Frage, wie die Künstlerin Melanie Stein nach einem lebensbedrohlichen Unfall mit langer Reha wieder "ins Leben" und zur Kunst gefunden hat. In einem Interview mit ihr und Petra Schwägerl bei der Frauenzeit Bretten gab es viele Infos dazu, ergänzt durch spontane Fragen der Frauen, die sich im Bernhardushaus der katholischen Pfarrgemeinde St. Laurentius getroffen hatten.

Stress kann Krisen auslösen

Mit ihrem Mut, dem starken Willen zu überleben und dem "Lernen aus sich selbst" hat Melanie Stein die herausfordernde Zeit geschafft und zu einem sinnerfüllten Leben trotz Einschränkungen gefunden.
Anschließend wurde die Gruppe der Frauenzeit eingeladen, der Frage zu begegnen, was im alltäglichen Sinne eine Krise auslösen kann und welche Bewältigungsstrategien angewendet werden können. Stein erklärte dazu das Konzept "Die fünf Schritte der Resilienz", in dem die Psychotherapeutin Virginia Satir aufzeigt, dass eine Krise durch extremen Stress ausgelöst werden kann. Wie Stressfaktoren erkannt und eliminiert werden können, zeigte Stein dann in der Skizze „Stressfass“. Überleitend stellte sie ihre Bilder in Bezug zu aktuellen, herausfordernden, globalen Ereignissen vor. Anhand ihrer Kunst erläuterte sie Werte wie Mut, Zuversicht, soziale Bindung, Geduld, Sinn und Erfüllung, die helfen können, ein resilientes Leben zu gestalten.

Pinsel und Farben statt Tränen

Für das Malen selbst war ausschlaggebend, dass Melanie Stein einen neuen Weg finden musste, ihrer Emotion „Trauer“ Ausdruck zu verleihen, denn krankheitsbedingt konnte sie keine Tränen mehr produzieren. Und so wurden der Pinsel und die Farben zum Ersatz. In ihrem ersten Bild hielt sie ihr neues Ziel fest, nämlich nach einer Gesichtslähmung wieder lächeln zu können. Melanie Stein beeindruckte mit ihrer Offenheit und gewann bei den Frauen viele Sympathien, nicht zuletzt mit zwei Liedern, die sie als ehemalige Band-Sängerin ausdrucksstark vortrug. Mit viel Applaus, dem Dank von Christa Franck und einem Abschlusssegen von Johanna Imhof endete der Abend.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Weindorf Kürnbach

Themenseite zum Kürnbacher Weindorf am 20. und 21. Mai 2022.

Sportfest Neibsheim

Themenseite zum Sportfest beim FC Neibsheim vom 20. bis 22. Mai.

Himmelfahrtslauf Wössingen

Themenseite zum Himmelfahrtslauf des TV Wössingen mit Jubiläums- und Festwochende ab 26. Mai.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.