Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Mehr Natur im öffentlichen Grün

Jetzt Leserreporter werden

Der NABU Bretten lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem spannenden Vortragsabend ein.

Bretten. Heute machen Siedlungs- und Verkehrsflächen rund 14 Prozent der Fläche Baden-Württembergs aus. Naturschutzgebiete bringen es gerade einmal auf 2,4 Prozent. Städte und Dörfer können vielfältige Lebensräume für Tiere und Pflanzen bieten, wenn das zugelassen und gefördert wird. Auch Arten, die in der "freien" Landschaft heute gefährdet sind, können zu unseren Nachbarn werden und so mehr Natur in die Siedlungen bringen. Mit der Initiative "Natur nah dran" unterstützen der NABU und das Land Baden-Württemberg in diesem die Stadt Bretten mit 15.000 Euro, um die biologische Vielfalt auf öffentlichen Grünflächen zu fördern und damit einen aktiven Beitrag für den Naturschutz zu leisten. Der Vortrag stellt diese Aktion in den weltweiten Zusammenhang zum Schutz der biologischen Vielfalt und berichtet über den aktuellen Stand vor Ort.
Martin Klatt ist Referent für den Arten- und Biotopschutz beim NABU Baden-Württemberg. Der Diplom-Biologe hat sich nicht nur für den Nationalpark Schwarzwald stark gemacht.
Die etwa 90-minütige Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 13. Juli, um 20 Uhr und findet im VHS-Saal, Melanchthonstraße 3 in Bretten statt.
Der Eintritt ist frei! Eine Spende für die ehrenamtliche Tätigkeit der Naturschützer ist aber gern gesehen.

Autor:

Gabriele Meyer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.