NABU Bretten

Beiträge zum Thema NABU Bretten

Soziales & Bildung
Der neue Vorstand des NABU Bretten nach der Wahl

Jahreshauptversammlung 2021 mit 8 Monaten Verspätung
NABU Bretten bestätigt Norbert Fleischer im Amt - Bernd Diernberger neuer 2. Vorsitzender

Bretten – Die Mitglieder des NABU Bretten trafen sich coronabedingt zeitverzögert am 8. Oktober 2021 zur Jahreshauptversammlung, die sonst immer bereits im Februar stattfindet. Norbert Fleischer, 1. Vorsitzender fasste die vielen Aktivitäten des NABU Bretten im Jahr 2020 kurz zusammen. Die Mitgliederzahl sei mit derzeit 770 Personen auf einem weiterhin hohen Niveau, was als Wertschätzung der Arbeit gesehen werden könne. Der Bericht des Kassiers Franz Lotspeich war erfreulich. Die Vorstände...

  • Bretten
  • 09.10.21
Politik & Wirtschaft
8 Bilder

Fünf Bundestagskandidaten nehmen an einer Podiumsdiskussion von Initiativkreis Kraichgau und Nabu Bretten teil
„Dem Klimawandel jetzt entgegentreten“

Bretten (bea) Wenig konkrete Vorschläge für Maßnahmen gegen den Klimawandel, kein gesellschaftliches Konzept und gleichzeitig eine große Herausforderung bei der Reduktion der Klimagase – das waren die Gründe, die Volker Behrens vom Initiativkreis Energie Kraichgau und Norbert Fleischer vom Nabu Bretten dazu bewogen haben, die Direktkandidaten zur Bundestagswahl, deren Parteien bereits im Bundestag vertreten sind, aus dem Wahlkreis Karlsruhe-Land zu einer Podiumsdiskussion ins Hallensportzentrum...

  • Bretten
  • 15.09.21
Politik & Wirtschaft
Diskutieren, wie mit welchen Maßnahmen das Kippen des Klimawandels in eine Katastrophe noch zu verhindern ist:
Direktkandidaten des Wahlkreises Karlsruhe Land
2 Bilder

Podiumsdiskussion am 14. Sept. zur Bundestagswahl
Was tun gegen den sich beschleunigenden Klimawandel?

Bretten.  Was wollen die Direktkandidaten des Wahlkreises Karlsruhe Land (Wahlkreis 272) gegen den sich beschleunigenden Klimawandel unternehmen? Diese Frage wird am 14. Sept. in einer Podiumsdiskussion erörtert, zu der Initiativkreis Energie Kraichgau e.V. (IEK) sowie der NABU, Ortsgruppe Bretten einladen. Die Podiumsdiskussion findet um 19 Uhr live in der Aula des Hallensportzentrums ‚Im Grüner‘ statt und wird auch live im Internet übertragen. Unter diesem Link kann die Podiumsdiskussion auch...

  • Bretten
  • 07.09.21
Politik & Wirtschaft
Am Karlsruher Dreieck – hier der Blick aus Richtung Gondelsheim nach Diedelsheim – soll ein 25 Hektar großer Streifen Land zum Industriegebiet werden. bea
6 Bilder

Der Gemeinderat in Bretten folgte dem Vorschlag der Verwaltung und stimmte für ein kleineres Gewerbegebiet
Große Mehrheit für städtische Pläne

Bretten (bea) Mit einer großen Mehrheit von 18 Ja-Stimmen hat der Gemeinderat der Stellungnahme der Stadt Bretten zum Regionalplan zugestimmt. Diese sieht nun nicht mehr die ursprünglich vorgeschlagene Erweiterung der Siedlungsfläche von insgesamt 204 Hektar im Stadtgebiet vor, sondern wurde von der Verwaltung in einer "Kompromisslösung" auf 129 Hektar reduziert. Die Stadt fordert 35 Hektar mehr Siedlungsfläche als vom Regionalverband vorgesehen Eigentlich habe der Regionalverband eine...

  • Bretten
  • 21.07.21
Soziales & Bildung
Auf die Umgestaltung des Steingartens kann die Schülergruppe rund um Anine Özmen (zweite von links) mächtig stolz sein. Norbert Fleischer (von rechts), Michael Reithäusler und Lehrer Franz Ebert standen den Schülern bei ihrem Projekt zur Seite.
3 Bilder

Vom Stein- und Schottergarten zum blühenden Insektengarten
ESG-Schülergruppe gestaltet Vorgarten in Diedelsheim um

Bretten (hk) „Gärten des Grauens“ werden sie genannt – eine nicht besonders schmeichelhafte Bezeichnung für Steingärten, die viel Grau in Wohngegenden bringen und bei Naturliebhabern einen Schauder auslösen. Sie schaden zudem der Umwelt, weil der Schotter die Wärme des Tages speichert und wo nichts blüht, da finden auch Insekten keine Nahrung, erklären die Schüler und Schülerinnen der J1 des Edith-Stein-Gymnasiums (ESG) in Bretten. Die Gruppe – bestehend aus Katharina Zander, Hannah Bäuerle,...

  • Bretten
  • 20.07.21
Freizeit & Kultur

Amsel, Drossel, Fink und Star - die Stunde der Gartenvögel ist wieder da
NABU Bretten ruft ab Christi Himmelfahrt zur Vogelzählung auf

Bretten/Region (kn) Vom 13. bis 16. Mai findet deutschlandweit die 17. Stunde der Gartenvögel statt. Der NABU Bretten ruft dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden. „Unsere Stunde der Gartenvögel hatte in den vergangenen Jahren starke Teilnehmerzuwächse zu verzeichnen. Über das große Interesse an der heimischen Natur freuen wir uns sehr“, so Martin Alb, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit beim NABU Bretten. „Je mehr Menschen teilnehmen, umso aussagekräftiger sind...

  • Bretten
  • 08.05.21
Politik & Wirtschaft
Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg verhandelt seit Dienstag, 4. Mai, in Mannheim über eine Pestizid-Klage des Naturschutzbundes Nabu gegen das Land.

Naturschutzbund will Pestizide in Bezug auf ihre Wirkstoffe auswerten
Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Pestizid-Klage

Mannheim (dpa/lsw) Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg verhandelt seit Dienstag, 4. Mai, in Mannheim über eine Pestizid-Klage des Naturschutzbundes Nabu gegen das Land. Die Umweltschützer wollen, dass die Regierungspräsidien im Südwesten Daten zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln herausrücken müssen. Mehrere Klagen dazu wurden von Verwaltungsgerichten (VG) schon entschieden - jedes Mal zugunsten der Naturschützer. Im nun dem VGH vorgelegten Fall hatten das VG Freiburg sowie das...

  • Region
  • 04.05.21
Freizeit & Kultur
Marcus König mit dem riesigen Wespennest.

Anwohner entdecken großes Wespennest in Ruit
Überraschung beim Lampenwechsel

Bretten-Ruit (swiz) Angefangen hat alles mit einer kaputten Beleuchtung am Hauseingang von Waltraud König im Brettener Stadtteil Ruit. Bevor Sohn Marcus die defekte Beleuchtung austauschen konnte, musste er zunächst die Bretter der Holzverschalung am Eingang abnehmen. Was er dann fand, verschlug ihm und seiner Mutter die Sprache, denn unter der Verkleidung hatte sich ein gewaltiges Wespennest versteckt. Das ist inzwischen entsorgt und die Beleuchtung funktioniert auch wieder.

  • Bretten
  • 12.01.21
Freizeit & Kultur
Mit einer Gegenstimme und vier Enthaltungen hatte der Gemeinderat der Klimaschutzstrategie in Bretten zugestimmt.

Beschlossene Strategie soll Klimaschutz im kommunalen Handeln verankern
"Eine Klimaschutzstrategie ist längst überfällig"

Bretten (bea) Die Stadt Bretten wird eine Klimaschutzstrategie einführen. Das hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 24. November beschlossen. Während sich viele Fraktionen geschlossen für die Unterzeichnung des Klimapaktes aussprachen, enthielten sich vier Gemeinderäte, einer stimmte gegen die Einführung. Umsetzung grün-schwarzer Ideologien "Das Weltklima hängt nicht an Bretten", sagt Andreas Laitenberger (AfD). Mit den Klimaschutzzielen würden lediglich grün-schwarze Ideologien...

  • Bretten
  • 09.12.20
Politik & Wirtschaft

Faire Zukunft für unsere Kinder

Im Jahr 1979 fand in Genf die erste Weltklimakonferenz statt. Nach vielen weiteren Klimakonferenzen hat sich die Staatengemeinschaft 2015 mit dem Pariser Klimaabkommen darauf verständigt, die Erderwärmung auf „deutlich unter zwei Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit“ zu begrenzen. Und was ist seitdem passiert ? Zunächst wenig bis nichts. 2019 hat sich die öffentliche Aufmerksamkeit und das Interesse der Politik in Deutschland aber endlich geändert. Nicht wegen Aussagen und Warnungen der...

  • Bretten
  • 30.11.20
Freizeit & Kultur
Imposante Größe: Der Körper eines Totenkopfschwärmers kann sechs bis wie auf dem Bild acht Zentimeter lang werden. Seinen Namen verdankt er dem Totenkopf-Muster auf dem Rücken.
4 Bilder

Totenkopfschwärmer in Gölshausen entdeckt
„Er war zum Sterben verurteilt“

Bretten (hk) Vermutlich hat Bernhard Kurz, als er etwa sieben Jahre alt war, gedacht, dass er nie wieder einen Totenkopfschwärmer sieht. Sein Opa hatte ihm den besonderen Falter gezeigt, dessen Hauptverbreitungsgebiet die afrikanischen Tropen sind. „Von ihm habe ich auch gelernt, dass sich der Totenkopfschwärmer von Honig in Bienenstöcken ernährt.“ Einzigartig macht den Schwärmer nicht nur seine ungewöhnliche Lebensweise, sondern auch, dass er pfeifende Geräusche erzeugen kann. „Damit ihm die...

  • Bretten
  • 09.09.20
Soziales & Bildung

NABU Bretten wirbt um neue Mitglieder
Tür und Herz für den Naturschutz öffen

Region. Ausgerüstet mit Informationsmaterial und guten Argumenten für den Naturschutz wird in den kommenden Wochen rund um Bretten, Walzbachtal und Gondelsheim ein Team von Studenten aus ganz Deutschland im Auftrag des Naturschutzbundes (NABU) unterwegs sein. Die jungen Leute sprechen in den Haushalten vor und möchten neue Unterstützer für den NABU-Bretten gewinnen. Bargeld wird nicht gesammelt, denn langfristige Hilfe ist für den Naturschutz wesentlich sinnvoller. Die Teammitglieder sind an...

  • Bretten
  • 06.07.20
Soziales & Bildung

DER NABU RUFT AM MUTTERTAGS-WOCHENENDE ZUR VOGELZÄHLUNG AUF
Die Stunde der Gartenvögel ist wieder da

Bretten – Vom 8. bis 10. Mai findet deutschlandweit die 16. Stunde der Gartenvögel statt. Der NABU Bretten ruft dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden. „Unsere Stunde der Gartenvögel hatte in den vergangenen Jahren starke Teilnehmerzuwächse zu verzeichnen. Über das große Interesse an der heimischen Natur freuen wir uns sehr“, so Martin Alb vom NABU Bretten. „Je mehr Menschen teilnehmen, umso aussagekräftiger sind die gewonnenen Ergebnisse.“ In diesem Jahr...

  • Bretten
  • 28.04.20
Soziales & Bildung
7 Bilder

Frühlingserwachen in Naturschwerpunkten des NABU Bretten

Bretten (kn) In den Naturschwerpunkten des NABU Bretten erwacht in diesen Frühlingstagen das Leben. Die noch matten und blassen Zauneidechsen nehmen im Sprantaler Biotop „Jeremias“ nach der langen Winterruhe die ersten Sonnenbäder. Verschiedene Weidenarten blühen zeitversetzt und bieten Pollen für die Solitär- und Honigbienen. Dieses Angebot wird ergänzt durch den Nektar der Frühblüher wie Schneeglöckchen und Kuckucksblume, erklärt der stellvertretende Vorsitzende des NABU Bretten, Gerhard...

  • Bretten
  • 20.04.20
Soziales & Bildung
Begrüßung durch Gerhard Fritz, 2. Vorsitzender
2 Bilder

Jahreshauptversammlung des NABU Bretten
Wahl der Vorstandsvorsitzenden

Bretten – Die Mitglieder des NABU Bretten trafen sich am 14. Februar 2020 zur Jahreshauptversammlung. Gerhard Fritz fasste die Aktivitäten des NABU Bretten im Jahr 2019 kurz zusammen. Der Bericht des Kassiers Franz Lotspeich war auch dank eines anonymen Spenders erfreulich.  Die Mitgliederzahl sei mit derzeit 588 Personen auf einem weiterhin hohen Niveau, was als Wertschätzung der Arbeit gesehen werden könne. Sowohl der Vorstand als auch der Kassier wurden von der Mitgliederversammlung...

  • Bretten
  • 16.02.20
Freizeit & Kultur
Vogelhaus nachher: So etwa könnte der begrünte und mit Nisthilfen bestückte Turm nach der Umgestaltung aussehen.
2 Bilder

In Bretten zuhause: NABU und Eigentümer werten einen alten Umspannturm in Gölshausen auf
Ein Vogelhaus in Maxigröße

BRETTEN (gf) Die NABU-Aktiven Klaus Sturm und Roland Sautter betreuen bereits seit Jahren das Fledermausvorkommen und die Mauerseglerkolonie in der Kirche in Gölshausen. Als sie wieder einmal ganz oben im Kirchturm waren und den Blick über den Ort schweifen ließen, fiel ihnen jenseits der gegenüberliegenden Straßenseite ein großer Garten mit einem ausgedienten Stromumspannturm ins Auge. Wechsel der Jahreszeiten zurückholen Das war für die beiden der Anlass, mit den Eigentümern Kontakt...

  • Bretten
  • 29.01.20
Politik & Wirtschaft
Norbert Fleischer, Ex-Vorsitzender der NABU-Ortsgruppe Bretten

Fragen an Norbert Fleischer zu seinem Rücktritt vom Brettener NABU-Vorsitz
Dem Volksbegehren fehlt der Dialog

BRETTEN (ch) Kritik von Landwirten, Wissenschaftlern und sogar vom grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann: Der Streit um das seit dem 24. September in Baden-Württemberg laufende Volksbegehren "Rettet die Bienen", das unter anderen vom Landesverband des Naturschutzbundes (NABU) getragen wird, hat jetzt auch Bretten erreicht. Per Rücktrittserklärung hat sich der örtliche NABU-Vorsitzende Norbert Fleischer den Kritikern angeschlossen. Das wirft Fragen auf. Herr Fleischer, welche...

  • Bretten
  • 16.10.19
Freizeit & Kultur

Schönheit einheimischer Sträucher

Immer wieder wird in den Medien der Nutzen einheimischer Sträucher und Bäume für Insekten und Vogel hochgepriesen. Die leckeren Beeren sind auch eine Bereicherung für jedes Menü. Dabei wird oft vergessen, dass sie nicht nur nützlich sondern auch unglaublich schön sind. Sanddorn hat eine sehr exotische Erscheinung mit feinem silbrigen Laub und mit orangenen Beeren im Oktober. Traubenkirsche erfreut mit duftenden Blüten im Frühjahr und mit rot-gelber Blattfärbung im Herbst. Kornellkirschen blühen...

  • Bretten
  • 23.09.19
Freizeit & Kultur
Das Einbringen des Totholzes.
2 Bilder

Biodiversität im Industriegebiet Gölshausen
Es „brummt“ bei Firma ims

Bretten-Gölshausen (kn) Bereits im November 2014 hatte Hans-Georg Hall auf dem Betriebsgrundstück der Firma ims Handhabungstechnik in Gölshausen durch den NABU heimische Pflanzen und Kraichgauhecken ansiedeln lassen. Nach jetzt fünf Jahren hat sich dieser Grünstreifen sehr gut entwickelt und bietet Lebensraum für Bienen, Insekten, Schmetterlinge und auch viele Vögel. Totholz schafft viele "Mieter" Seitens der Firmeninhaber war nun der Wunsch aufgekommen, das Biotop durch das Einbringen von...

  • Bretten
  • 09.08.19
Soziales & Bildung

Ehrung schwalbenfreundlicher Häuser
Bürgermeister Nöltner und NABU Bretten übergeben Urkunden und Plaketten

Der NABU würdigt seit vielen Jahren bundesweit Schwalbenfreunde. Auch der NABU Bretten beteiligt sich an dieser Aktion. Zusammen mit Brettens Bürgermeister Michael Nöltner wurden am 22. Juli 2019 in Sprantal die Ortsverwaltung Bretten-Sprantal sowie Hauseigentümer aus Bretten und Stadtteilen mit der Auszeichnung „Schwalbenfreundliches Haus“ geehrt. Bürgermeister Nöltner bittet in diesem Zusammenhang die Bevölkerung durch das Anbringen von Kunstnestern den Fortbestand der Schwalben zu fördern....

  • Bretten
  • 23.07.19
Freizeit & Kultur
"Die Drei vom Nabu" (von links): Martin Alb, Gerhard Fritz und Bernd Diernberger vor dem neu angelegten Teich im Biotop Jeremias im Sprantaler Tal. swiz
21 Bilder

Bretten Nabu verteidigt sein Konzept für das Biotop Jeremias im Sprantaler Tal gegen Vorwürfe
"Kritik ist absolut verfehlt"

Bretten (swiz) Mit leuchtenden Augen stehen Gerhard Fritz, Bernd Diernberger und Martin Alb vom Nabu Bretten am Eingang des Biotops Jeremias im Sprantaler Tal und schauen auf eine kleine Digitalkamera. „Wir haben am Teich gleich zwei Ringelnattern gesichtet und fotografiert. Ein tolles Erlebnis“, erklärt ein strahlender Fritz, stellvertretender Vorsitzender des Brettener Naturschutzbundes. Dies sei doch eine wunderbare Bestätigung für die Arbeit des Nabu auf dem rund 1,3 Hektar großen Areal,...

  • Bretten
  • 19.06.19
Politik & Wirtschaft
Über die Themen Klima- und Artenschutz sprachen die Vertreter der Parteien bei einer Podiumsdiskussion vom Initiativkreis Energie-Kraichgau und NABU Bretten

Forderung aller Parteien nach EEA in Bretten
Grüne für Photovoltaikpflicht bei Neubauten auf städtischen Grundstücken

Der Initiativkreis Energie-Kraichgau und der NABU Bretten hatten am 9. Mai 2019 alle Parteien zu einer Podiumsdiskussion in den Bürgersaal des Alten Rathauses eingeladen. Die Frage an die Kandidaten zur Kommunalwahl lautete: Was können wir in Bretten vor Ort für den Klima- und Artenschutz tun? Alle Parteien, schickten einen Vertreter, mit Ausnahme der AfD. Zur Diskussion stellten sich Bernhard Brenner (FWV), Volker Duscha (FDP), Dr. Peter Bahn (Aufbruch), Joachim Hauck (CDU), Renate Knauss...

  • Bretten
  • 16.05.19
Politik & Wirtschaft

Wahlprüfsteine von NABU und Initiativkreis zur Gemeinderatswahl Bretten
Wie verhalten sich die Bewerber/innen zu Klima- und Naturschutz?

BRETTEN (kn/ch) Der Naturschutzbund Bretten und der Initiativkreis Energie Kraichgau (IEK) haben für die Gemeinderatswahl in Bretten gemeinsam sieben Wahlprüfsteine erarbeitet, die allen 173 Kandidatinnen und Kandidaten mit der Bitte um Beantwortung zugesandt wurden. "Klima- und Naturschutz ist sehr wichtig, es droht das Kippen des Klimawandels zu einer Heißzeit, das massenhafte Insektensterben ist in allen Medien – aber, das sind doch bloß Themen für Berlin und Brüssel?" schreiben die beiden...

  • Bretten
  • 02.05.19
Soziales & Bildung

Der NABU ruft wieder zur bundesweiten Vogelzählung auf
Stunde der Gartenvögel

Wer fliegt und piept in Deutschlands Gärten und Parks? Das soll die 15. Stunde der Gartenvögel zeigen. Der NABU Bretten ruft vom 10. bis zum 12. Mai dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden. „Wir wollen wissen: Stemmen sich unsere Gartenvögel weiter gegen den Abwärtstrend der Vogelbestände in der offenen Landschaft?“, so Martin Alb vom NABU Bretten. „Seit 1980 ist mehr als jeder zweite Feldvogel in der EU verschwunden. Bei den Vögeln, die in Gärten und Parks...

  • Bretten
  • 02.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.