Sängerbund Gölshausen: Ehrenabend für Ehrenvorsitzenden

Ortsvorsteher Manfred Hartmann (links) gratuliert dem Jubilar Kurt Eigenmann.
  • Ortsvorsteher Manfred Hartmann (links) gratuliert dem Jubilar Kurt Eigenmann.
  • Foto: Sängerbund Gölshausen
  • hochgeladen von Kraichgau News

Singgruppe des Sängerbundes Gölshausen feierte den Geburstag des Ehrenvorsitzenden Kurt Eigenmann mit einem musikalischen Ehrenabend.

Gölshausen. Was überreicht man einem Ehrenvorsitzenden, der 65 Jahre als aktiver Sänger Mitglied im Sängerbund ist und alle Ehrungen des Vereins erhalten hat, anlässlich seines 90. Geburtstages? Dieses Problem lösten die Mitglieder der Singgruppe „Sing mal wieder“ des Sängerbunds Gölshausen mit einem musikalischen Ehrenabend für das Lebenswerk des Jubilars.

Laudation auf den Jubilar

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Dieter Hartmann zeichnete Vorstandmitglied Karl Steinhilper in seiner Laudatio den Werdegang Kurt Eigenmanns von 1951 bis heute nach. So habe er als Vorsitzender schon 1990 die Notwendigkeit der Einführung eines Frauenchores erkannt, um den Fortbestand des Sängerbundes Gölshausen zu sichern.

Obwohl er 1991 auf eine Wiederwahl verzichtete, stehe er bis zum heutigen Tage als aktiver Sänger der Singgruppe, der keine Singstunde versäumt, dem Verein mit Rat und Tat zur Seite. Als Integrationsfigur und Ansprechpartner für alle Vereinsangelegenheiten sei er für den Sängerbund unentbehrlich.

Steinhilper endete zusammenfassend damit, dass der Sängerbund Gölshausen stolz darauf sei, einen Ehrenvorsitzenden wie Kurz Eigenmann in seinen Reihen zu haben, denn ohne Männer mit seiner Tatkraft und Engagement könne in der heutigen Zeit kein Verein überleben.

Glückwünsche des Ortsvorstehers

Ortsvorsteher Manfred Hartmann überbrachte die Glückwünsche des Ortschaftsrates Gölshausen. Auch er betonte, wie wichtig Vereinsvorsitzende wie Kurt Eigenmann für das kulturelle Leben einer Gemeinde seien. So habe es von ihm bei Anliegen der Gemeinde nie ein „Nein“ gegeben und dank seiner Überzeugungskraft sei der Sängerbund aktiver Mitgestalter bei Veranstaltungen der politischen Gemeinde.

Der offizielle Teil der Feier endete mit dem Lied „Eine Rose“, wobei alle Sängerinnen der Singgruppe dem Jubilar eine Rose überreichten. Karl Steinhilper dankte zum Abschluss dem neuen musikalischen Leiter Wolfgang Vincon für seine Bereitschaft, die Singstunden als Nachfolger von Reinhard Sturn zu leiten. Ein besonderer Dank galt den Damen, die für das leibliche Wohl gesorgt hatten.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen