Ortsvorsteher

Beiträge zum Thema Ortsvorsteher

Politik & Wirtschaft
Auch in der Bauerbacher Verwaltung hat die Wahl des Ortsvorstehers für große Kontroversen gesorgt. Dort wurde Torsten Müller (CDU) zum Vorsteher gewählt.

Mit der Wahlschlappe von Birgit Halgato in Bauerbach droht im Streit um die Ortsvorsteherwahlen weitere Eskalation
„Wählerwille“ oder „falsche Eitelkeit“?

BRETTEN (ch/hk/swiz) In nur vier Minuten war die Wahl des neuen Ortsvorstehers für Bretten-Bauerbach am vergangenen Montagabend erledigt. Als der übergangsweise noch amtierende bisherige Ortsvorsteher Wolfgang Rück sechs der sieben Stimmzettel geöffnet hatte, stand es noch drei zu drei Unentschieden für die Kandidaten Birgit Halgato (SPD) und Torsten Müller (CDU). Dann verlas Rück den letzten Zettel und ein Raunen ging durch die vollbesetzten Zuhörerreihen im Sitzungszimmer der Bauerbacher...

  • Bretten
  • 11.09.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Ortsvorsteherwahl in Bretten-Dürrenbüchig
Die Enttäuschung ist zu verstehen, aber ...

Herr Six hat recht. Da jeder Dürrenbüchiger bei der Wahl zum Ortschaftsrat mehrere Stimmen hat, muss man das Ergebnis nicht auf die Zahl der Stimmen sondern die der Wähler beziehen. Das lässt sein Ergebnis in deutlich besserem Licht erscheinen als dargestellt. Er hatte recht, den entstandenen falschen Eindruck zu korrigieren. Warum ich mich als völlig unbetroffener Brettener Neubürger in diese Diskussion einmische: Ich habe nichts dagegen, wenn jemand auf demokratischem Weg, demokratisch...

  • Bretten
  • 11.09.19
Politik & Wirtschaft
Michael Nöltner, Bürgermeister der Stadt Bretten

Brettens Bürgermeister Michael Nöltner zur Debatte um die Ortsvorsteherwahlen
In der Demokratie entscheidet die Mehrheit

BRETTEN (ch) Der Ausgang der Ortsvorsteherwahlen in Dürrenbüchig und Rinklingen hat eine Debatte ausgelöst. Während die beiden nicht zum Zuge gekommenen Kandidaten ihrer Enttäuschung Luft machten, diskutieren Leserbriefschreiber darüber, ob mit der Nichtwahl der Stimmenkönige der „Wille des Volkes“ mit Füßen getreten wurde. Wir haben bei Brettens Bürgermeister Michael Nöltner nachgefragt. Herr Nöltner, sind die Ortsvorsteherwahlen in Dürrenbüchig und Rinklingen aus rechtlicher Sicht korrekt...

  • Bretten
  • 28.08.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Ortsvorsteherwahl in Bretten-Dürrenbüchig
0,3 % = Wille des Volkes?

Wer in Dürrenbüchig Ortsvorsteher ist, ist mir reichlich egal. Ich wohne nicht dort. Aber die Diskussion über seine Wahl bzw. "Nichtwahl" erschreckt mich.   Zu den Fakten: 14,9 % der Dürrenbüchiger stimmten bei der Wahl zum Ortschftsrat für Herrn Six. Für einen amtierenden Ortsvorsteher ist das nicht gerade ein berauschendes Ergebnis, bedeutet es doch im Umkehrschluss, 85,1 % haben - warum auch immer - nicht für Ihn gestimmt.Dennoch: Herr Six reklamierte die Position für sich, hatte er doch...

  • Bretten
  • 28.08.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Ortsvorsteherwahl in Bretten-Rinklingen
"Willen der Mehrheit der Bürgerschaft nicht akzeptiert"

Auch Rinklingen hat einen Ortsvorsteher gewählt. Eigentlich hätte es eine Veröffentlichung in der Presse geben müssen. Da dieses nicht geschehen ist, wende ich mich an die Öffentlichkeit, welche ein Recht darauf hat, informiert zu werden. Bei der Ortschaftsratswahl in Rinklingen hatte ich die meisten Stimmen, wie bereits bei den zwei Perioden zuvor. Ich hatte im Vorfeld der Wahl auch immer erwähnt, Ortsvorsteher werden zu wollen. Bei vielen Gesprächen mit Rinklinger Bürgerinnen und Bürgern...

  • Bretten
  • 28.08.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Wahl des Ortsvorstehers in Dürrenbüchig
"Was ist da los in Dürrenbüchig?"

Zwei Leserbriefe, zwei Meinungen. Eine vom ehemaligen Ortsvorsteher (wir berichteten, Anm. der Redaktion), eine von einem Brettener Neubürger (allerdings mit schon beachtlichem Insiderwissen). Beide Meinungen kann man vertreten. Vielleicht sollten wir uns aber eher fragen, ob diese Art zu wählen so dem Willen der Bürger entspricht. Unsere „Politiker“ sind für das Volk da. Der Wille des Volkes ist entscheidend und nicht persönliche Eitelkeiten oder Ziele. Und der Wille des Volkes hat ein klares,...

  • Bretten
  • 26.08.19
Politik & Wirtschaft

Leserbrief zur Kritik von Ex-Stadträten und zur Nichtwahl von Six
Was ist da los in Bretten?

Als Neubürger von Bretten erlebe ich Irritierendes. Da beklagen sich Gemeinderäte, zum Abschied einen Tritt bekommen zu haben. Verletzte Eitelkeiten? In der Vergangenheit ist wohl auf der menschlichen Seite einiges schief gelaufen und der Auslöser ist offenbar der unglückliche – vermutlich unprofessionelle – Verlauf einer Veranstaltung des Gemeinderats. Ebenso im zweiten Fall: Da meint ein ehemaliger Ortsvorsteher (laut Brettener Woche), seine Abwahl sei ein "Votum gegen den Großteil der...

  • Bretten
  • 26.08.19
Politik & Wirtschaft
Mit 237 Stimmen hatte der Dürrenbüchiger Ortsvorsteher Wolfgang Six bei der Ortschaftsratswahl des Brettener Stadtteils in diesem Jahr die meisten Stimmen der Bevölkerung auf sich vereint.

Wolfgang Six kritisiert Ortsvorsteher-Wahl in Bretten-Dürrenbüchig
"Votum gegen Großteil der Bürger"

Bretten-Dürrenbüchig (swiz) Mit 237 Stimmen hatte der Dürrenbüchiger Ortsvorsteher Wolfgang Six bei der Ortschaftsratswahl des Brettener Stadtteils in diesem Jahr die meisten Stimmen der Bevölkerung auf sich vereint. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Frank Kremser (232) und Joachim Kammerer (229). Die Weichen für eine zweite Amtszeit von Six als Ortsvorsteher schienen also gestellt. Doch der Dürrenbüchiger Ortschaftsrat versagte Six die Wahl und votierte stattdessen in geheimer Abstimmung...

  • Bretten
  • 07.08.19
Freizeit & Kultur
Für die Seniorenvereinigung hat er neue Chronik erstellt.
6 Bilder

Ältester Dürrenbüchiger feierte im Kreise der Senioren

Walter Argast wurde 97. Bretten-Dürrenbüchig. Seinen 97igsten Geburtstag feierte der ehemalige Ortsvorsteher und noch aktuelle Chronist von Dürrenbüchig mit seiner Familie und der Dürrenbüchiger Seniorenvereinigung im Dorfgemeinschaftshaus Dürrenbüchig. Zahlreiche Gratulanten des öffentlichen Lebens war an diesem Nachmittag nach Dürrenbüchig gereist. Neben Alt-OB Paul Metzger, Manfred Groß und Edith Reinhardt vom CDU-Stadtverband ließen es sich die Dürrenbüchiger Vereinsvorstände und die...

  • Bretten
  • 29.01.18
Freizeit & Kultur
Im Waldenser Häusle zeigt der der Bürgerverein Großvillars eine Dokumentation der Waldensergeschichte.
5 Bilder

Gutes aus Küche und Keller - Waldenserdorf Großvillars feiert Kerwe

Vom 25. bis 27. November 2017 findet im Oberderdinger Ortsteil Großvillars die traditionelle Kerwe statt. Oberderdingen-Großvillars (pm) Das Waldenserdorf Großvillars feiert am Wochenende seine Kerwe. Verschiedene Gaststätten, Besen und auch das Waldenser Cafe haben geöffnet und bieten Speisen und Getränke. Traditionsgemäß werden auch - passend zur Jahreszeit - Wildgerichte angeboten. So das ganze Wochenende über im Gasthaus Adler. Auch der Waldenserbesen hat über die Kerwe geöffnet und...

  • Region
  • 22.11.17
Politik & Wirtschaft

Leserbrief: Grußwort mit Vortrag verwechselt

Leserbrief von Manfred Eberhardt aus Bretten-Büchig zur Eröffnung der Ausstellung "70 Jahre SV Kickers Büchig". In der Kürze liegt die Würze, deshalb sollten ja auch Grußworte kurz gehalten werden. Bei der Eröffnung der Ausstellung „70 Jahre SV Kickers Büchig“ hielt sich Oberbürgermeister Martin Wolff auch an diese Regel und auch die Begrüßung durch Kickers-Vorstand Wolfgang Lohkemper wurde kurz und bündig gehalten. Ortsvorsteher Uve Vollers aber verwechselte Grußwort mit Vortrag und hielt...

  • Bretten
  • 20.09.17
Freizeit & Kultur
Manfred Hartmann, Ortsvorsteher Gölshausen

Kultival: Grußwort des Ortsvorstehers Manfred Hartmann

Liebe Gäste, alljährlich zu den Pfingsttagen ist in Gölshausen das Kultival angesagt. Ein Event, das sich in unserer Region seit vielen Jahren erfolgreich etabliert hat. Viele freuen sich wieder darauf, dass bei schönem Wetter die Open Air Saison beginnt. Auf dem sonst ruhigen Gelände um die Grillhütte, umsäumt von Wiesen und Feldern, trifft sich die Musikszene aus Nah und Fern. Diese natürliche Kulisse inspiriert die Musikfreaks zum unbeschwerten Mitmachen oder einfach nur zum Zuhören in...

  • Bretten
  • 24.05.17
Politik & Wirtschaft
Übergabe von "Gugl-Hupf-Kuchen", die Claude Abel als Geschenke mitbrachte
9 Bilder

Bruchsal: Neujahrsempfang der ARGE Untergrombacher Vereine

Zum Neujahrsempfang der Arbeitsgemeinschaft Untergrombacher Vereine fand die stellvertrende Ortsvorsteherin Barbara Lauber klare Worte zu Untergrombach. Bruchsal-Untergrombach. Mit der „Europa-Hymne“ eröffnete die aktive Kapelle des Musikvereins „Harmonie“ in der Aula der Joss-Fritz-Schule den Neujahrsempfang der ARGE Untergrombacher Vereine. Der Vorsitzender, Ingo Günther, begrüßte die zahlreich erschienen Gäste, darunter Claude Abel, den Bürgermeister von Untergrombachs französischer...

  • Region
  • 17.01.17
Freizeit & Kultur
Martin Kern, Ortsvorsteher Diedelsheim

Grußwort zum Diedelsheimer Weihnachtsmarkt von Ortsvorsteher Martin Kern

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr verehrte Gäste, auch in diesem Jahr darf ich Sie wieder recht herzlich zum Besuch des 32. Diedelsheimer Weihnachtsmarktes einladen. In der Hektik unserer Zeit übt gerade der Advent einen besonderen Reiz auf uns Menschen aus. Neben aller Geschäftigkeit, verbunden mit den Vorbereitungen zum Fest, sollten wir doch gerade in der Adventszeit Tage der Ruhe und Besinnung finden. Hierzu lädt der Diedelsheimer Weihnachtsmarkt am Samstag, 3. Dezember,...

  • Bretten
  • 30.11.16
Freizeit & Kultur

Kerwe in Neibsheim: Grußwort des Ortsvorstehers Rolf Wittmann

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste, längst ist sie vorbei, die Zeit, als sich über das Kerwe-Wochenende am Rathausplatz in Neibsheim Kinderkarussell und Riesenrad drehten oder eine „Schießbude“ zum Verweilen einluden. Dennoch hat die „Martini-Kerwe“ ihre besondere Herausstellung als Dorf- und Familienfest im Reigen der Feste in unserer Ortschaft Neibsheim behalten. Musik und Tanz, Kerwekaffee und Kerwekuchen, der Besuch in der Clubhaus-Gaststätte bei typischem...

  • Bretten
  • 26.10.16
Politik & Wirtschaft
Der Neibsheimer Ortsvorsteher Rolf Wittmann

Aussegnungshalle Neibsheim: „Atmosphäre für stille Trauer und einen würdevollen Abschied“

Ortsvorsteher Rolf Wittmann äußert sich im Interview über die neue Aussegnungshalle Wieso wurde der Bau einer neuen Aussegnungshalle in Neibsheim notwendig? Die alte Aussegnungshalle, Mitte der 1960er Jahre gebaut, war eine offene Aussegnungshalle und entsprach längst nicht mehr zeitgemäßen Anforderungen. Sitzplätze waren nur für die trauenden, engsten Familienangehörigen vorhanden. Der Rest der Trauergemeinde, und das sind in Neibsheim meistens deutlich über hundert Personen, war häufig...

  • Bretten
  • 21.09.16
Freizeit & Kultur
Ortsvorsteher Manfred Hartmann (links) gratuliert dem Jubilar Kurt Eigenmann.

Sängerbund Gölshausen: Ehrenabend für Ehrenvorsitzenden

Singgruppe des Sängerbundes Gölshausen feierte den Geburstag des Ehrenvorsitzenden Kurt Eigenmann mit einem musikalischen Ehrenabend. Gölshausen. Was überreicht man einem Ehrenvorsitzenden, der 65 Jahre als aktiver Sänger Mitglied im Sängerbund ist und alle Ehrungen des Vereins erhalten hat, anlässlich seines 90. Geburtstages? Dieses Problem lösten die Mitglieder der Singgruppe „Sing mal wieder“ des Sängerbunds Gölshausen mit einem musikalischen Ehrenabend für das Lebenswerk des...

  • Bretten
  • 21.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.