Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Schachclub Bretten: Bretten I weiter auf Aufstiegskurs

Jetzt Leserreporter werden

Mit dem 4:4-Unentschieden gegen Neureut II bleibt Bretten I trotz des ersten Punktverlusts vier Runden vor Schluss noch klar auf Aufstiegskurs in die Bereichsklasse.

BRETTEN (pm) Mit dem 4:4-Unentschieden gegen Neureut II bleibt Bretten I trotz des ersten Punktverlusts vier Runden vor Schluss noch klar auf Aufstiegskurs in die Bereichsklasse. Dabei musste auf Thorsten Bendrich verzichtet werden, der am Spitzenbrett die stärksten Gegner bekämpft. Nach hartem Kampf siegte sein Vertreter Daud Barikzai verdient. Auch Dr. Günter Rätz und Bernd Wigger siegten eindeutig. Nachdem Thomas Grimm remisierte, stellte Klaus Mößner mit seinem persönlichen Unentschieden das ausgeglichene Gesamtergebnis sicher.

Ältester Schachspieler der Liga

Klaus Mößner (3,5 Punkte aus bisher vier Spielen) ist mit seinen 84 Jahren der gegenwärtig älteste Schachspieler der Liga und noch nie spielte ein älterer in der 1. Mannschaft des Brettener Schachclubs. In der Kreisklasse D (Vierermannschaften) landete Bretten II mit 3,5:0,5 Zählern wieder einmal einen Kantersieg. Volle Punkte erzielten Julian Dürrwächter und Andreas Bücker. Auch Maurice Jaqué siegte erneut und bleibt ebenso wie der remisierende Dieter Dürrwächter in dieser Saison ungeschlagen.

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Garten im Sommer

Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Ratgeber rund um Ihren Garten.

Hofläden der Region

Themenseite mit Vorstellungen der Hofläden in der Region.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.