Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Quiz des Vereins für Stadtgeschichte
Seit wann schmücken diese weihnachtlichen Glocken und Sterne die Brettener Innenstadt?

Das weihnachtliche Bretten um 1970.
  • Das weihnachtliche Bretten um 1970.
  • Foto: vermutlich Emil Ludin
  • hochgeladen von Katrin Gerweck
Jetzt Leserreporter werden

» Schon 1954 erhielt Bretten diese attraktive Weihnachtsbeleuchtung,

bestehend aus einer Lichterkette mit 2.000 glockenförmigen Glühbirnen. Jeweils zwölf Einfach- und Doppelketten wurden in der Melanchthonstraße vom Kaiserdenkmal bis zum Marktplatz und weiter in der Weißhofer Straße angebracht. Das Modell stammt von Manfred Störzer, dem Leiter der Brettener Stadtwerke von 1947-1978. Schon im November 1954 wurden die Lampen probeweise installiert und von den Brettenern begeistert aufgenommen. Daraufhin übernahm die Brettener Geschäftswelt die Materialkosten von 4.700 Mark; die Stromkosten trug die Stadt. Diese Weihnachtswerbung gab es damals in kaum einer anderen vergleichbaren Stadt und hat, durch leuchtende Sterne und Glocken ergänzt, ihren weihnachtlichen Charme nicht verloren. Die Aufnahme aus den 70er Jahren entstand vor Einführung der Fußgängerzone und stammt vermutlich von Emil Ludin.
Der Verein für Stadt- und Regionalgeschichte Bretten wünscht ein friedliches und frohesWeihnachtsfest!
(Wolfgang Stoll, Vorsitzender Verein für Stadt- und Regionalgeschichte Bretten)

Quelle: Stadtarchiv Bretten

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.