Alles zum Thema Geschichte

Beiträge zum Thema Geschichte

Politik & Wirtschaft
Glückliches Deutschland: Die Öffnung der Berliner Mauer - hier vor dem Brandenburger Tor - markierte 1989 den Beginn der deutsch-deutschen Wiedervereinigung nach 40 Jahren der Trennung.
11 Bilder

70 Jahre Bundesrepublik Deutschland
Eine Erfolgsgeschichte von Frieden, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit

Nach vergeblichen Anläufen in der demokratischen Revolution von 1848/49 und in der kurzen Weimarer Republik erhielten die Deutschen vor 70 Jahren zum zweiten Mal in ihrer Geschichte die Chance zum friedlichen Zusammenleben in einem demokratischen Rechtsstaat. Ost- und Westdeutschland gingen dabei jedoch unter dem Einfluss der Weltpolitik zunächst getrennte Wege. Bis zur Wiedervereinigung beschränkt sich der folgende kurze geschichtliche Überblick aus Platzgründen auf die Entwicklung in...

  • Region
  • 09.05.19
Politik & Wirtschaft

70 Jahre Verfassung
Karlsruhe feiert Geburtstag des Grundgesetzes mit Bürgerfest

Karlsruhe (dpa/lsw) Mit einem großen Fest feiert Karlsruhe Ende Mai den 70. Geburtstag des Grundgesetzes. Zu den Höhepunkten zählen Livemusik, Infostände und der Tag der offenen Tür im Bundesverfassungsgericht. Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) unterstrich die überragende Bedeutung des Grundgesetzes: «In aktuellen Zeiten wird es für viele erstmal greifbar, dass Recht und Rechtsstaatlichkeit ein ganz wichtiges Gut sind.» Konzert der Badischen Staatskapelle vor dem Schloss In anderen...

  • Region
  • 06.05.19
Freizeit & Kultur

Aktenfund: Neue Details zum Mord an Revolutionär Landauer

100 Jahre nach dem Mord am Revolutionär Gustav Landauer bieten Akten des Generallandesarchivs Karlsruhe eine neue Sicht auf die Tat. Karlsruhe (dpa/lsw) Landauer war 1919 während der Niederschlagung der Münchner Räterepublik verhaftet und einen Tag später am 2. Mai von Soldaten ermordet worden. In Karlsruhe wurde dazu am Dienstag eine Ausstellung unter anderem mit neu entdeckten Gerichtsakten eröffnet. Rainer Brüning vom Landesarchiv wertete den Fund als sensationell. «Wir haben neue...

  • Region
  • 02.04.19
Freizeit & Kultur

Heimatverein Kraichgau: Lokalhistoriker stellt Ubstadter Familiengeschichten vor

Der Genealoge und Lokalhistoriker Reiner Brecht stellt am 13. März im Flehinger Bahnhof beim Arbeitskreis Genealogie des Heimatvereins Kraichgau sein Quellenwerk zu Ubstadter Familiengeschichten vor. OBERDERDINGEN/UBSTADT (kn) Je weiter man in der Zeit zurückgeht, desto mehr verschwimmen menschliche Konturen, weil frühe Überlieferung oft vom Zufall abhängt und keinesfalls von einem System. Matrikel oder Kirchenbücher wurden im Hochstift Speyer erst um 1700 eingeführt, sie strukturieren seit...

  • Region
  • 08.03.19
Freizeit & Kultur
Es muss auch wieder Frühling werden: Kieselbronn von Nordwesten gesehen.
6 Bilder

Dehoim in Kieselbronn: Goldschmiedsbäuerle und menschliche Dorfbewohner

Dem Wandel vom Bauerndorf zur Pendlergemeinde verdankt Kieselbronn einen Teil seines Wohlstands. KIESELBRONN (ch) Im Jahr 1100 als „Cussilbrunnin“, vermutlich nach einem fränkischen Ortsgründer namens Cusillo und seinem Brunnen erstmals urkundlich erwähnt, gelangte Kieselbronn kurze Zeit später teilweise unter die Oberhoheit des Zisterzienserklosters Maulbronn. Dieses wurde 1504 von Württemberg erobert. Andere Teile des Orts gehörten wechselnden Adelsfamilien, darunter den Freiherren Göler...

  • Region
  • 06.02.19
Freizeit & Kultur
Collage gezeichneter Sehenswürdigkeiten in schwarz-weiß: Die Brettener Hundle-Figur in einer Grünanlage und anscheinend (noch) nicht an der Fassade der Stiftskirche, der Vorläuferbau des heutigen Melanchthonhauses, altes Rathaus, Melanchthon-Denkmal, Simmelturm und Stadtansicht von Südosten - auf dieser Karte von 1890 ließ man noch Platz für handschriftliche Grüße auf der Bildseite.
8 Bilder

In Bretten zuhause: Bretten wie gemalt

Ansichtskarten aus der Zeit um 1900 erzählen vom Wandel der Stadt und der Grußkultur.   BRETTEN (ch) Ältere werden sich noch vage an Zeiten erinnern, als man, statt rasch eine WhatsApp oder eine Twitter-Nachricht loszuschicken, umständlich kleine bedruckte Pappkärtchen beschrieb und mit Spucke ein kleines Bildchen mit gezackten Rändern aufklebte. Um die Kärtchen dann in gelbe Kästen zu werfen, die meistens nicht da standen, wo man sie gerade brauchte. Es waren nicht amerikanische...

  • Bretten
  • 05.02.19
Soziales & Bildung

Ein gelber Luftballon schreibt Zeitgeschichte

Als die kleine Stefanie aus Dossenheim bei Heidelberg im Alter von 6 Jahren 1977 hartnäckig bei den Eltern während eines Sommertagsumzugs einen Luftballon einforderte, den ein "Luftballonmann" verkaufte, konnte sie nicht ahnen, welchen Einfluss dieser Ballon auf ihr Leben nehmen sollte. Stefanie war noch nicht in der Schule und konnte weder lesen noch schreiben-also füllte ihre Tante die anhängende Karte aus und gab die Adresse von Stefanie preis. Der Luftballon trat seine Reise an und flog...

  • Bretten
  • 10.12.18
Freizeit & Kultur
Neue historische Tafeln des Heimatvereins Obergrombach, konzipiert von Heinz Willy.
8 Bilder

Heimatverein Obergrombach: Neue Schilder für alte Gebäude 

Heimatverein bringt an geschichtsträchtigen Gebäuden und Stellen historische Hinweistafeln an.  Bruchsal-Obergrombach (kk) Am vergangenen Wochenende war ein Team des Heimatvereins Obergrombach unter Leitung seines Vorsitzenden Wolfram von Müller mit einer besonderen Arbeit beschäftigt: Es brachte an geschichtsträchtigen Obergrombacher Gebäuden und Stellen ausgeklügelte Hinweistafeln an. Die Idee mit historischen Tafeln ist in Obergrombach nicht neu. Bereits seit Anfang der 90er Jahre hatten...

  • Region
  • 29.09.18
Politik & Wirtschaft
Blick auf Heidelsheim vom Sonnenberg: Der ehemals mittelalterliche Stadtkern wird umrissen vom  Katzenturm, dem Turm der evangelischen Stadtkirche, dem Diebsturm sowie dem Stadttor (von links) und überragt von der Malzfabrik. Foto: ch
2 Bilder

Dehom in Heidelsheim und Helmsheim: Kleine Geschichte von Reichsstädtern und Fronbauern

Mit der im kommenden Jahr anstehenden 1250-Jahr-Feier gedenkt Helmsheim der Tatsache, dass es im Jahr 769 als „Helmolvesheim“ und „Helmusfisheim“ erstmals in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch auftauchte. Ein Jahr früher als das benachbarte Heidelsheim, dessen aus dem Jahr 770 stammende erste urkundliche Erwähnung als „Heidolfesheim“ dann 2020 ebenfalls gebührend gefeiert wird. BRUCHSAL-HEIDELSHEIM/HELMSHEIM (ch) Als Bruchsaler Stadtteile haben die beiden Nachbarorte im Saalbachtal...

  • Bretten
  • 30.08.18
Politik & Wirtschaft

Karlsruhe würdigt 200 Jahre Badische Verfassung

200 Jahre nach Unterzeichnung der Badischen Verfassung hat Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) die Bedeutung des Regelwerkes auch für spätere Zeiten gewürdigt. Karlsruhe (dpa/lsw) «Die Verfassung lebt auch nach 200 Jahren weiter», sagte er am Mittwoch bei einer Feierstunde der Landesvereinigung Baden in Europa vor dem Karlsruher Schloss. Mentrup verlas vier entscheidende Artikel der vom damaligen Großherzog Karl von Baden (1786-1818) unterzeichneten Verfassung, die persönliches...

  • Bretten
  • 22.08.18
Freizeit & Kultur
Tochter Jamila (links) und Carolina Wallheimer sind zu Tränen gerührt.
30 Bilder

„Die Hauptsache ist, dass es nicht wieder passiert“

Carolina Wallheimer aus Argentinien auf den Spuren ihrer jüdischen Vorfahren aus Bretten. Bretten (hk) Carolina Wallheimer lächelt viel. Zum Beispiel, wenn sie über ihre drei erwachsenen Kinder erzählt. Ein bisschen Stolz in ihren Augen kann sie nicht verheimlichen, als sie von ihrer Tochter Jamila berichtet, die als Psychologin in einer Schule arbeitet. Sie lächelt auch, als sie ihr beschauliches Leben in Buenos Aires, der Hauptstadt Argentiniens, beschreibt. Dort verbringe sie ihre Tage...

  • Bretten
  • 19.08.18
Politik & Wirtschaft
Auf dem Schloss Karlsruhe weht die badische Flagge.

Karlsruhe: Nach Flaggen-Streit wird versöhnliche Lösung angestrebt

Nach dem Streit um die badische Flagge über dem Karlsruher Schloss strebt die Landesregierung eine versöhnliche Lösung auf Dauer an. Dies geht aus einem Schreiben von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) an die badischen Landtagsabgeordneten Tobias Wald, Ulli Hockenberger und Albrecht Schütte (alle CDU) hervor, das diese am Mittwoch veröffentlichten. Karlsruhe (dpa/lsw) «Mir liegt sehr daran, eine dauerhafte Lösung für alle Seiten zu finden», heißt es darin. Die FDP-Fraktion hat...

  • Region
  • 19.07.18
Freizeit & Kultur
4 Bilder

Landsknechte vor den Toren von Bretten: Burgwäldle als Schauplatz des Jubiläums

Die "Landsknechte Bretten 1504" haben im Burgwäldle gleich zwei Jubiläen gefeiert. BRETTEN (pm) Sie gelten ihrer modernen und disziplinierten Kampfweise wegen als überaus schlagkräftig. Gleichzeitig eilt ihnen der Ruf als Plünderer und Marodeure voraus; ausbleibende Soldzahlungen vergelten sie mit der Verwüstung ganzer Landstriche: die Landsknechte. Die Geschichte lebt Im Burgwäldle hatten sie sich am vergangenen Wochenende zusammengerottet und ihr Lager aufgeschlagen, um vor den Toren...

  • Bretten
  • 08.05.18
Freizeit & Kultur
Büchig - ein Stadtteil der Kreisstadt Bretten
8 Bilder

Neiguggt in Büchig: Eine kurze Geschichte Büchigs 

Büchig, ein nördlicher Stadtteil der Kreisstadt Bretten, ist eine beliebte Wohngemeinde. Seine Ursprünge reichen in die Bronze- und Römerzeit zurück. Büchig (ger) Frühe Siedlungsspuren stammen von den Kelten aus der Bronzezeit und den Römern. Die erste urkundliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 1290. Zwei inhaltlich zusammengehörende Urkunden von 1290 und 1296 nennen erstmals einen Hof in „Buche“, den Heinrich von Eberstein den Gebrüdern Heinrich und Johann, genannt Wurme zu Bretten, zum Lehen...

  • Bretten
  • 21.03.18
Freizeit & Kultur

60 Jahre Peace-Zeichen: Blumenaktion vor Stuttgarter Rathaus

Zum 60. Jahrestag des Peace-Zeichens wird das Symbol heute aus 200 Blumen vor dem Stuttgarter Rathaus gelegt. Stuttgart (dpa/lsw) Die Blumen sollen danach an Passanten verteilt werden, wie der Landesverband der Deutschen Friedensgesellschaft als Initiator mitteilte. "Ich hoffe, dass sich durch die Aktion alle Parteien im Landtag verstärkt mit dem Thema atomare Abrüstung beschäftigen", sagte Geschäftsführer Roland Blach. "Das ist nicht nur ein Bundesthema." Zumal die Menschheit amerikanischen...

  • Bretten
  • 21.02.18
Soziales & Bildung

Karlsruhe: Landesbibliothek rettet Oberrhein-Bestand vor dem Verfall

Die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe hat einen ersten Teil ihres sogenannten Oberrhein-Bestandes entsäuert und so vor dem Verfall gerettet. Karlsruhe (dpa/lsw) Wie die Bibliothek mitteilte, wurden dafür bis zum Dezember vergangenen Jahres mehr als 6500 Bände mit einem speziellen Verfahren zur Papierentsäuerung behandelt. Dies sei notwendig, da viele Papiere, die zwischen 1850 und 1990 produziert wurden, ligninhaltige Fasern und saure Substanzen enthalten. Das bedeutet, sie werden im...

  • Region
  • 03.02.18
Freizeit & Kultur

Kindergartenzeit: Historische Aufnahmen gesucht

Die Gemeinde Pfinztal ist auf der Suche nach historischen Bildern aus der Kindergartenzeit. Pfinztal (jm) Die Gemeinde Pfinztal ist auf der Suche nach historischen Bildern aus der Kindergartenzeit. Für die Überlassung dieser Aufnahmen ist die Gemeinde sehr dankbar. Wenn möglich, sollte eine Notiz darüber, aus welchem Jahr die Fotos stammen, bei welcher Gelegenheit sie aufgenommen wurden und eventuell die Namen der abgebildeten Personen dabei sein. Anschrift: Redaktion Pfinztal aktuell,...

  • Region
  • 23.01.18
Freizeit & Kultur
Bei der Durchsicht des Albums fiel Rüdiger Kaufmann ein Bild (Mitte) auf, auf dem ein gemeinsamer Grabstein dreier Soldaten mit folgender Inschrift zu sehen ist: „Lt. Helmut Tute“, „Lt. Bernhard Driller“ und „Feldw. unbekannt“. Auf dem Foto darunter: Nur zwei der drei Namen auf den Holzkreuzen decken sich mit den Inschriften auf dem Grabstein.  Rüdiger Kaufmann
5 Bilder

Der unbekannte Tote: Auf der Suche nach der Identität eines gefallenen Soldaten

5. April, 1945: Beim Einmarsch der französischen Soldaten werden in einer süddeutschen Gemeinde drei deutsche Soldaten erschossen. 72 Jahre lang ruht einer der getöteten Soldaten als „unbekannter Feldwebel“ in einem Grab, das er mit den anderen beiden Soldaten teilt. Seine Identität bleibt ein Mysterium, bis der in Norddeutschland lebende Rüdiger Kaufmann den vielleicht entscheidenden Hinweis in einem Fotoalbum findet. Neulingen-Nußbaum (hk) 5. April, 1945: Beim Einmarsch der französischen...

  • Region
  • 06.01.18
Freizeit & Kultur
Der Revolutionär und sein Symbol: Die Replik eines historischen Bundschuhs, im Hintergrund die vermutlich einzige zeitgenössische Bilddarstellung des Bauernführers Joß Fritz aus dem Jahre 1513.
2 Bilder

Das Schreckgespenst des Bundschuhs

Vor 500 Jahren, im September 1517, schlugen die Behörden am gesamten Ober- und Hochrhein den dritten Versuch des Bauernführers Joß Fritz nieder, unter dem Zeichen des Bundschuhs einen Aufstandsversuch um „Freiheit und Gerechtigkeit“ zu unternehmen. Bis heute allerdings bleibt die Frage offen, ob es diesen vermeintlich dritten Bundschuh unter Joß Fritz denn überhaupt je in der Realität gegeben hat. Bruchsal (ta) September 1517: Ein Gespenst geht um am Oberrhein – das Gespenst einer...

  • Region
  • 10.09.17
Politik & Wirtschaft
Blickrichtung Marktplatz heute: Die Weißhofer Straße mit Weißhofer Galerie im Jahr 2017. Foto: ch
27 Bilder

Weißhofer Straße: Beliebte Einkaufsmeile mit Vergangenheit und Zukunft

(ch) Zusammen mit der Melanchthonstraße bildet sie die kommerzielle Lebensader Brettens in west-östlicher Richtung und umgekehrt: Die Weißhofer Straße verband einst die Stadtsiedlung Brettheim mit dem abgegangen Weiler Weißhofen, der nur einen Kilometer östlich vor den Stadtmauern Brettens lag, so Brettens Stadtarchivar Alexander Kipphan. Im weiteren Verlauf schloss sie über Jahrhunderte an die Landesstraße ins benachbarte Ausland Württemberg an. Die Zeiten haben sich geändert, die alten...

  • Bretten
  • 30.08.17
Freizeit & Kultur
Die Waffe wurde so bearbeitet, dass sie Rost ansetzt.
2 Bilder

Tom Glasauer: Die Geschichte der BROWNING M35 HP von Jean-Baptiste Gosmans

Die fiktive Geschichte des belgischen Freiheitskämpfers Jean-Baptiste Gosmans stammt aus der Feder von Autor und Künstler Tom Glasauer. Der belgische Freiheitskämpfer Jean-Baptiste Gosmans wurde 1911 im französischen Bodny-sur-Meuse geboren und siedelte im Alter von sechs Jahren mit seinen Eltern ins belgische Rochefort um. 1943 schloss sich der überzeugte Patriot der belgischen Widerstandbewegung "Armée Secrète Belge" und damit dem Kampf gegen die deutsche Besatzungsarmee an. Gosmans war...

  • Bretten
  • 12.07.17
Freizeit & Kultur

Neue Ortschronik von Dürrn erschienen

(pm) Das im Enzkreis gelegene Dorf Dürrn weist eine ungewöhnliche Geschichte auf. Der Ort ist heute Teil der im Wortsinn baden-württembergischen Gemeinde Ölbronn-Dürrn, die sich auch als „Ländle im Kleinformat“ versteht. Doch war Dürrn, der badische Bestandteil der Doppelgemeinde, bis weit in die Neuzeit als „Kondominatsort“ unter vier Ortsherren geteilt. Von den Kelten bis zur Nachkriegszeit Dürrns Geschichte beginnt jedoch schon sehr viel früher, in der Jungsteinzeit. Welche Spuren...

  • Region
  • 12.07.17
Freizeit & Kultur
Das Waldenserhäusle in Großvillars beherbergt ein Heimatmuseum über die Geschichte der protestantischen Glaubensflüchtlinge, die Großvillars vor mehr als 300 Jahren gegründet haben. Foto: ch

Dehoim in Oberderdingen: Museum im Waldenserhäusle

(ch) Wer etwas erfahren möchte über die Gründung von Großvillars durch protestantische Glaubensflüchtlinge vor mehr als 300 Jahren, der ist im Waldenserhäusle in der Freudensteiner Straße 45/1 richtig. Auf Glastafeln und anhand zeitgeschichtlicher Exponate wird Wissenswertes aus der bis ins Mittelalter zurückreichenden Geschichte der protestantischen Waldenser erzählt und wie sie vor mehr als 300 Jahren aus dem piemontesischen Chisone-Tal vertrieben wurden. Das aus dem Jahr 1864/65...

  • Region
  • 28.06.17
  • 1
  • 2