Anzeige

Sommer im Kraichgau: Krimis für den Strand oder den Balkon

Johannes Hucke
Die kleinen Hunde
Ein Elsass-Krimi von der Fleckenstein
192 Seiten · Paperback
Lindemanns Bibliothek · Band 232
ISBN 978-3-88190-810-8
12,95 Euro
6Bilder
  • Johannes Hucke
    Die kleinen Hunde
    Ein Elsass-Krimi von der Fleckenstein
    192 Seiten · Paperback
    Lindemanns Bibliothek · Band 232
    ISBN 978-3-88190-810-8
    12,95 Euro
  • Foto: Info-Verlag
  • hochgeladen von Kraichgau News

Sommerzeit ist Krimizeit. Wir stellen sechs Romane vor, die für spannende Unterhaltung am Strand, im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon sorgen. Bei unserem Sommer im Kraichgau-Gewinnspiel gibt es das ganze Lesepaket zu gewinnen.

Die kleinen Hunde - Johannes Hucke

Auf der Terrasse des Gimbelhofs nahe der Ruine Fleckenstein bestaunen Ausflügler einen Kletterer. Plötzlich ist der steile Felsen leer. Wo ist der Mann hingekommen? Zu Füßen des Krappenfelsens liegt kein Verletzter, ein Toter schon gar nicht. Kurz darauf meldet Arlette, eine bildhübsche Studentin aus Strasbourg, ihren Freund Lennart als vermisst.

Die Untersuchungen fördern keine Spuren zutage. Unabhängig voneinander beauftragen Lennarts begüterte Eltern zwei Privatermittler: Ex-Verwaltungschefin Martine Rouauld aus Lyon sowie Justus Lieberstein,
einen Düsseldorfer Bonvivant. Außer dem Auftrag verbindet die beiden ihre Leidenschaft für die Elsässer Küche. In den Gaststuben der Region treffen sie sich, um ihre Ergebnisse auszutauschen. Dabei wird klar, dass sie vor allem eines sind: Konkurrenten. Es beginnt ein Wettlauf der Ermittlungen, der von zerstrittenen Wanderern über kauzige Waldbewohner zu einer finsteren Überlieferung führt.

Johannes Hucke, Autor zahlreicher Romane, Theaterstücke und WeinLesebücher, wendet sich diesmal dem legendenreichen Waldland zwischen Nord-Elsass und Südpfalz zu. Eine üppige, amüsante und ziemlich gruselige Geschichte. Hucke versteht sich auf Pointen.

Johannes Hucke
Die kleinen Hunde
Ein Elsass-Krimi von der Fleckenstein
192 Seiten · Paperback
Lindemanns Bibliothek · Band 232
ISBN 978-3-88190-810-8
12,95 Euro

Blühender Lavendel - Barbara Hagmann

Herbert Kull ist Mitte fünfzig und unscheinbar. Ein Buchhalter in einer Privatbank. Bei der Arbeit wie in seinem Alltag liebt er Ordnung und Rituale. Ambitionen hat er weder für eine Karriere noch für zwischenmenschliche Beziehungen. Einzig seiner verstorbenen Mutter trauert er nach, mit der er den Duft von Lavendel und liebevolle Erinnerungen an seine Kindheit verbindet.

Die junge Assistentin Simone Allemann arbeitet mit ihm Tür an Tür. Sie interessiert sich nicht für den Büromenschen mit seinen merkwürdigen Marotten, denn sie ist vollauf mit ihrem eigenen Gefühlsleben beschäftigt. Mit aller Kraft versucht sie über die unerwartete Trennung von ihrem Freund hinwegzukommen.

Beide sind sich gegenseitig völlig egal. Sie verbindet absolut nichts, sie leben in verschiedenen Welten – bis es eines Tages zu einer fatalen Begegnung kommt.

Hagmann präsentiert auf 240 Seiten einen psychologischen Krimi. Sie greift tief hinein in die tragischen Verwicklungen, die im Leben aus Kleinigkeiten heraus entstehen können, und zerrt sie vor die Augen ihrer Leser. Ihr gelang damit mehr als eine packende Lektüre, die allein der Unterhaltung dient: Die Geschichte der Kulls ist schlussendlich ein Mahnmal für Familien.

Barbara Hagmann, Blühender Lavendel
Hardcover mit Schutzumschlag
240 Seiten
28,90 Euro / 32,90 CHF
ISBN: 978-3-9524463-7-9

Gift im Brezelteig - Ulrich Maier

Der erste Fall für das Journalisten-Duo Nils Niklas und Rita Delbosco
Gewalt an Schulen ist ein stets aktuelles Thema. Die permanente, mediale Reizüberflutung hat bei Kindern und Jugendlichen ein erhöhtes Aggressionspotenzial zur Folge und endet oft in Eskalation. Aus genau diesem Grund rückt in »Gift im Brezelteig«, dem neuen Schwaben-Krimi von Ulrich Maier, die Bärenfelser Grundschule ins Blickfeld der lokalen Medien. Zusätzlich sorgt ein Erpressungsfall in der Kleinstadt für reichlich Aufruhr: Der Brezelteig eines ortsansässigen Bäckers soll vergiftet werden. Das Journalisten-Duo Nils Niklas und Rita Delbosco beginnt in beiden Fällen zu recherchieren und stößt auf rätselhafte Zusammenhänge. Dem Autor gelingt dabei ein satirischer Kriminalfall, der brisant und vergnüglich zugleich ist.

Die Welt in dem beschaulichen Städtchen Bäringen ist aus den Fugen. In der Schule am Ort ist der Teufel los. Gleichzeitig hält die Bäringer ein mysteriöser Erpressungsfall in Atem. Brezelfabrikant Eberle soll 10.000 Euro zahlen, sonst wird sein Brezelteig vergiftet. Zwischen Gewalteskalation, ungebremstem Medienkonsum und geschäftlichen Machenschaften suchen die Journalisten Nils Niklas und Rita Delbosco nach Spuren und stoßen schon bald auf eine Verbindung zwischen den Vorfällen an der Schule und dem Erpresser.

Ulrich Maier, Germanist und Historiker, wurde im badischen Karlsruhe geboren, wuchs im württembergisch-fränkischen Heilbronn auf und studierte in der Schwabenmetropole Stuttgart. Besonders angetan hat es ihm die Landesgeschichte und das spezielle Verhältnis zwischen Badenern und Württembergern.

Gift im Brezelteig
Maier, Ulrich
247 Seiten
EUR 10,99 [D] / EUR 11,40 [A]
ISBN 978-3-8392-1772-6
Erscheinungstermin: 1. Juli 2015

Die Brettener Methode - Johannes Hucke

Bretten im Kraichgau, in der heißen Phase vor dem Peter-und-Paul-Fest:
Für Pierre Reiling, den Spross einer Winzerfamilie aus Großvillars, Nachwuchsspieler der TSG Hoffenheim, scheint die Welt offenzustehen. Eine
heikle Liebesgeschichte bindet ihn jedoch an Anina, „Braut“ des Anführers einer Bande von Stuttgarter Schwerkriminellen. Als Anina bei Pierre Schutz sucht, beginnt eine Hetzjagd quer durch den Kraichgau und Stromberg. Fatalerweise wird das Peter-und-Paul-Fest zum Mittelpunkt
des Showdowns ...

Johannes Hucke hat im Kraichgau nicht zuletzt durch sein „Kraichgauer
Weinlesebuch“ von sich reden gemacht. In Abwandlung zu seinem weinreichen Erfolgs-Krimi „Rotstich“, worin der Hochkultur des Weinbaus Reverenz erwiesen wurde, widmet er sich diesmal u. a. dem Milieu der Besenwirtschaft. Wieder einmal geleitet er listenreich durch die lebenspralle Region zwischen Karlsruhe, Heidelberg und Sinsheim. Freundinnen wie Freunde von literarischer Spannung, Landeskunde, Lebensart und Liebesromanzen werden dieses Buch nicht aus der Hand legen, bis sie mit dem Fall ins Reine gekommen sind.

Johannes Hucke
Die Brettener Methode
Ein Kraichgau-Krimi zu Peter und Paul
240 Seiten · Paperback
Lindemanns Bibliothek · Band 132
ISBN 978 -3 - 8819 0 - 637-1
13,80 Euro

Rapunzelturm - Mark Stichler

Wer schon einmal die Geschichten der Gebrüder Grimm gelesen hat, der weiß: Märchen sind oft brutal und grausam. Der Wolf frisst Rotkäppchens Großmutter bei lebendigem Leib und Gretel stößt die Hexe ins lodernde Feuer. Wen wundert es da, als eine junge Frau tot am Rapunzelturm im Märchengarten hängt, erdrosselt mit dem blonden Zopf der Märchenfigur. Autor Mark Stichler schickt in seinem Debütroman „Rapunzelturm“ Kommissar Rocco Marino auf einen kniffligen Fall in den Ludwigsburger Märchengarten. Im Dickicht von skurrilen Charakteren und unerklärlichen Ereignissen gestaltet sich die Suche nach dem Mörder schwieriger als gedacht.

Im Ludwigsburger Märchengarten baumelt die Leiche von Nicole Dahm an Rapunzels Zopf. Rocco Marino, Kommissar beim Morddezernat, und seine Kollegin Anna Behr werden zum Tatort gerufen. Bei ihren Befragungen stoßen sie auf schweigsame Angestellte. Auch der Geschäftsführer gibt sich wortkarg. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Die üblichen Verdächtigen sind schnell gefunden, doch als ein zweiter Mord geschieht, wird Rocco und Anna klar: Der Mörder läuft noch frei herum.

Mark Stichler, geboren 1968 in der Nähe von Ludwigsburg, hat sich an verschiedenen Studiengängen wie Ethnologie, Deutsch, Kunst und Sport versucht. Er war Sänger und Gitarrist in mehreren Bands und hat bereits einige Film- und Serienbücher geschrieben. Seine Ideen zu Kurzgeschichten und Romanen entstehen auf ausgedehnten Autoreisen und Segeltörns. Mark Stichler arbeitet seit sechs Jahren als freier Journalist und Autor.

Rapunzelturm
Mark Stichler
278 Seiten
ISBN 978-3-8392-1540-1
EUR 9,99

Wolkenturm - Michael Roth

Silvesternacht 1899, Berlin. Max Morgenthau wird in den ersten Sekunden des 20. Jahrhunderts als Sohn einer reichen Fabrikantenfamilie geboren. Ein Jahrhundertkind nennt ihn die Mutter stolz, ein Glückskind, dem die Türen in eine unbeschwerte Zukunft offen stehen. Max besucht eine private Kunstschule als der Erste Weltkrieg entflammt. Riskante Geldgeschäfte des Vaters treiben die Morgenthaus in den Ruin. Die Familie zerbricht. Max verschlägt es in den Süden der Republik. Hart am sozialen Abgrund gelingt es ihm, sich durch seine Malerei über Wasser zu halten. Eines Abends erhält er einen mysteriösen Malauftrag. Noch ahnt Max nicht, welches Unheil ihm droht. Er sieht den mächtigen Wolkenturm nicht, der sich düster über ihm ausbreitet.

Michael Roth, geb. 1950 in Heidelberg als Sohn einer ostpreußischen Flüchtlingsfrau, verbrachte den Großteil seiner Kindheit in Pflegefamilien und bei einer Tante. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Bis 2013 unterrichtete er Grund- und Hauptschüler im Enzkreis. Im Jahre 2009 erschien sein erster Roman „Der Schweif des Kalmars“, eine Mischung aus Thriller, Autobiografie und Lovestory. Daneben schreibt er Kurzgeschichten und widmet sich mit Erfolg der Malerei und der Musik. Roth lebt im nördlichen Schwarzwald in Marxzell.

Michael Roth
Wolkenturm
Thriller
216 Seiten · Hardcover
Lindemanns Bibliothek · Band 229
ISBN 978-3-88190-807-8
16.80 Euro

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen