Sonne löst zu Wochenbeginn den Regen ab

Dauerregen mit Gewitter, dann aber wieder Sonne: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag, 18. August, in Stuttgart mitteilte, sollten von den Gewittern in der Nacht zum Samstag die Landkreise Ravensburg und Tübingen betroffen sein.

Stuttgart (dpa/lsw) Dauerregen mit Gewitter, dann aber wieder Sonne: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag, 18. August, in Stuttgart mitteilte, sollten von den Gewittern in der Nacht zum Samstag die Landkreise Ravensburg und Tübingen betroffen sein. Dort wurden Niederschläge zwischen 40 Litern und 80 Liter pro Quadratmeter erwartet. An Bächen und kleineren Flüssen drohte Hochwasser. Bereits ab Freitagnachmittag sollte es gewittrig im Schwarzwald, der Ostalb und dem Allgäu losgehen mit bis zu 30 Litern Regen pro Quadratmeter. Außerdem rechneten die Meteorologen mit etwa zwei Zentimeter großen Hagelkörnern und Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde.

Trockener Samstag und Sonntag

Am Samstag könnte es im Bodenseeraum noch vereinzelt zu Gewittern kommen. Im südlichen Teil der Donau könnte es noch bis zum Mittag schauern. Der Rest des Landes sollte aber trocken bleiben bei Temperaturen zwischen 20 Grad und 24 Grad. Auch der Sonntag bleibt trocken, in Nord-Westen des Landes kommt sogar die Sonne raus. Zum Wochenbeginn wird es dann wieder sommerlich, die Temperaturen steigen auf 25 Grad, am Mittwoch sogar auf bis zu 28 Grad.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.