Bald wieder Baustellen auf der A 5

Ab dem 19. April wird es zwischen Karlsruhe-Nord und Bruchsal wieder Bauarbeiten auf der A 5 geben. Richtung Frankfurt werden dann nur zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Ab Mitte Mai kommt es dann zu Brückenarbeiten und Fahrbahnerneuerungen in der Gegenrichtung.

Karlsruhe/Bruchsal (pm/cris) Für Autofahrer wird es auf der A 5 zwischen Karlsruhe-Nord und Bruchsal bald wieder eng. Denn ab dem 19. April wird auf dem Teilstück erneut gebaut. Voraussichtlich bis zum 17. Mai. Dabei wird auf einer Länge von rund 500 Metern ein lärmarmer Dünnschichtbelag und auf einer Länge von weiteren 1.000 Metern eine Asphaltdeckschicht aufgebracht.

Restarbeiten aus 2015

Laut dem Regierungspräsidium Karlsruhe handelt es sich dabei um Restarbeiten aus 2015. Der ursprüngliche Termin konnte im letzten Jahr aus Witterungsgründen, aber auch weil der Beton zunächst altern muss, bevor der Asphalt aufgebracht wird, nicht ausgeführt werden, so das Regierungspräsidium. In Fahrtrichtung Frankfurt stehen in dieser Zeit statt drei, zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Brücken- und Fahrbahnerneuerung dauern bis Dezember

Wenn diese Restarbeiten beendet sind, beginnen die Arbeiten auf der gegenüberliegenden Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Bruchsal und Karlsruhe-Nord. Dort werden auf einer Länge von rund 3,5 Kilometern die Fahrbahndecke und drei Brückenbauwerke erneuert. Die neue Betondecke wird dabei aus einer lärmmindernden Waschbetonoberfläche hergestellt.

Arbeiten im Mehrschichtbetrieb

Während der Bauzeit muss, wie schon bei vorangegangenen Arbeiten auf der A 5, mit Staus gerechnet werden. Um diese Belastung für die Autofahrer zu reduzieren, sollen die Arbeiten im Mehrschichtbetrieb abgewickelt werden. Die Gesamtkosten der Baumaßnahmen belaufen sich auf neun Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen