E-Mail von Wod Woche: Gutes loben, Schlechtes tadeln und kein Blatt vor den Mund nehmen“

Seit dem 4. Januar kommentiert unser Autor Wod Woche in seiner Kolumne „E-Mail an…“ zweimal im Monat mit spitzer Feder die Geschehnisse in Bretten und der Region.

Bretten (swiz/wod) Seit dem 4. Januar kommentiert unser Autor Wod Woche in seiner Kolumne „E-Mail an…“ zweimal im Monat mit spitzer Feder die Geschehnisse in Bretten und der Region. Denn oft beschleicht ihn nach eigener Aussage das Gefühl, „das kann nicht unkommentiert bleiben. Da schreib ich ne Mail“. Wod Woche will „Missstände aufzeigen. Unverständnis äußern. Politik hinterfragen. Gutes loben, Schlechtes tadeln und kein Blatt vor den Mund nehmen“.

Schreiben Sie Wod Woche

Dabei ist ihm klar, dass nicht alle seiner Meinung sind. Und deswegen fordert er die Leserinnen und Leser auch immer wieder auf: „Schreiben Sie mir. Loben Sie. Tadeln Sie.“ Kontakt kann man mit Wod Woche auf mehrere Arten aufnehmen. Zum einen können die Leser ihm Ihre Meinung per E-Mail unter wodwoche@brettener-woche.de schreiben. Zum anderen freut sich die Brettener Woche/kraichgau.news auch immer über Leserbriefe, die sich mit den Themen von Wod Woche auseinandersetzen. Darüber hinaus kann man seine Meinung zu den Kolumnen von Wod Woche auch als Kommentar auf kraichgau.news einstellen. Dort finden Sie alle bisherigen Kolumnen unter www.kraichgau.news/themen/wod-woche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.