Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Streit um Biomüll: Minister will zum Trennen zwingen

Jetzt Leserreporter werden

In einem Streit um Biomüll will das Umweltministerium den Landkreis Karlsruhe zur Trennung organischer Abfälle von anderen Müllarten verpflichten.

Karlsruhe (dpa/lsw) In einem Streit um Biomüll will das Umweltministerium den Landkreis Karlsruhe zur Trennung organischer Abfälle von anderen Müllarten verpflichten. Bislang werden im Landkreis trotz Bundesgesetz keine Biotonnen angeboten. „Auch Landkreise sind verpflichtet, sich an geltendes Recht zu halten“, teilte Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) am Montag mit. Die Begründungen des Landkreises seien nicht überzeugend gewesen.
Der Landkreis hatte zuvor argumentiert, die Einführung der Biotonne sei wirtschaftlich nicht zumutbar. Zudem sei nur rund ein Drittel der betroffenen Haushalte bereit, organische Abfälle zu trennen.

Biotonne soll 2020 kommen

Das Umweltministerium will den Landkreis nun zwingen, spätestens zum 1. Januar 2020 Bioabfälle zu trennen. Der Landkreis Karlsruhe hat bis Ende September Zeit, Stellung zu nehmen. Das Landratsamt wollte zu der Anordnung noch keine Aussage treffen, weil sie einem Sprecher zufolge noch nicht eingegangen war. Seit 1. Januar 2015 müssen Bioabfälle laut Bundesgesetz von anderem Müll getrennt werden.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Weindorf Kürnbach

Themenseite zum Kürnbacher Weindorf am 20. und 21. Mai 2022.

Sportfest Neibsheim

Themenseite zum Sportfest beim FC Neibsheim vom 20. bis 22. Mai.

Himmelfahrtslauf Wössingen

Themenseite zum Himmelfahrtslauf des TV Wössingen mit Jubiläums- und Festwochende ab 26. Mai.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.