Erlebe Bretten

Diakonie Bretten
„Albtraum Miete“ – Bundesweite Aktionswoche der Schuldnerberatung

Das Team der Schuldnerberatung (von links): Martin Dapp, Uwe Bahlinger, Jörn Schulze, Rüdiger Pehle, Werner Frisch und Achim Lechner.
  • Das Team der Schuldnerberatung (von links): Martin Dapp, Uwe Bahlinger, Jörn Schulze, Rüdiger Pehle, Werner Frisch und Achim Lechner.
  • Foto: kn
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten (kn) Der Mangel an finanzierbarem und bedarfsgerechtem Wohnraum ist nicht nur ein Problem der Ballungsräume, sondern auch für überschuldete Personen und Menschen mit niedrigen Einkommen in Bretten und Umgebung eine besondere Herausforderung. So haben sich im Diakonischen Werk in Bretten in den unterschiedlichen Fachdiensten in den letzten Monaten im Schnitt ein bis zwei Personen pro Woche gemeldet, die Wohnraum suchten, da sie sich unter anderem vergrößern oder verkleinern müssen, die bisherigen Wohnungen gekündigt wurden oder eine Räumung droht.

„Albtraum Miete“

Deshalb nutzt das Diakonischen Werk in Bretten die diesjährige bundesweite Aktionswoche der Schuldnerberatung, die noch bis 7. Juni andauert und unter dem Motto „Albtraum Miete“ steht, um auf diese Problematik und ihr Beratungsangebot aufmerksam zu machen. „Die häufigsten Auslöser für Überschuldungssituationen sind Arbeitslosigkeit, Trennung oder Scheidung, Krankheit und Einkommensarmut durch Niedriglohn. Menschen mit niedrigem Einkommen sind besonders durch die steigenden Miet- und Energiepreise belastet“, so Jörn Schulze von der Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes. „Wenn bis zu 40 Prozent des Einkommens für die Miete verwendet werden muss und dann noch weitere Fixkosten abgehen, bleiben oft nur noch 200 Euro für den Lebensunterhalt übrig,“ ergänzt Werner Frisch, ehrenamtlicher Schuldnerberater bei der Diakonie.

Schuldnerberatung kann helfen, die Existenz der Betroffenen zu sichern

Größere Rechnungen oder Reparaturen stellen dann eine besondere Belastung dar und bei den meist fehlenden Rücklagen sammeln sich schnell Schulden an. Bei Menschen, die bereits in unübersichtlichen Schuldensituationen stecken, können Mietschulden entstehen, die wiederum zu einem Wohnungsverlust führen können. In diesen Fällen kann die Schuldnerberatung helfen, die Existenz der Betroffenen zu sichern. „Wir prüfen eventuelle Sozialleistungsansprüche und helfen, den notwendigen Pfändungsschutz einzurichten. Gemeinsam mit dem Schuldner analysieren wir die gesamte Situation, um realistische und tragfähige Lösungen für die Schuldner und die Gläubiger zu erarbeiten. Die Sicherung des Wohnraums und der Energieversorgung haben dabei besondere Priorität,“ so Schulze. Und Rüdiger Pehle, ehrenamtlicher Schuldnerberater, fügt hinzu: „Je früher die Leute zu uns kommen, desto besser ist der Gestaltungsspielraum, um die problematischen Situationen zu lösen.“

Info:
Die Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werks im Landkreis Karlsruhe unterstützt am Standort in Bretten Menschen, die überschuldet sind oder von einer Überschuldung bedroht sind. Das Angebot ist kostenfrei und steht allen Menschen offen. Weiter Informationen und Kontaktdaten finden sich unter www.diakonie-laka.de.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen