Erlebe Bretten

Abiturfeiern des Beruflichen Gymnasiums Bretten 2021
„Der Sozialraum Klasse lässt sich nicht digitalisieren“

Große Freude bei der Klasse SGGG13/1 über das Abitur.
  • Große Freude bei der Klasse SGGG13/1 über das Abitur.
  • Foto: Erik Böttcher
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Bretten (kn) 84 Absolventen haben am Technischen Gymnasium und am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium Bretten die Abiturprüfung bestanden. 22 davon sogar mit der Note eins vor dem Komma. Grund genug für eine Zeugnisausgabe, die, aufgrund der Corona-Pandemie, klassenweise und mit Abstand feierlich im Innenhof zelebriert wurde. Schulleiterin Barbara Sellin betonte, die Abiturklassen könnten stolz auf das Erreichte sein. „Euer Abschluss ist etwas ganz Besonderes. Die wichtigste Eigenschaft in der Arbeitswelt von Morgen werden Eigeninitiative, Selbstmanagement und Digitalisierungskompetenz sein. Diese personalen Qualifikationen habt ihr mit dem Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife in Pandemiezeiten besonders unter Beweis gestellt.“ Die Corona-Pandemie habe aber auch die Grenzen der Digitalisierung gezeigt, gerade am Beispiel Schule. So ersetze Onlineunterricht laut Sellin nicht den Sozialraum Klasse.

Gesamtdurchschnitt von 2,3

„Ich darf verkünden, dass ihr einen Gesamtdurchschnitt von 2,3 erreicht habt“, beglückwünschte Abteilungsleiterin Andrea Neumann die Abiturientinnen und Abiturienten zum höchsten schulischen Bildungsabschluss. Gerade in diesen schwierigen Zeiten sei Bildung mehr als eine Zugangsberechtigung zu Ausbildung oder Hochschule, so Neumann. Sie könne nicht nur die Berufswahl zielführend beeinflussen, sondern in Krisen ein identitätsstiftender Wegweiser zu lösungsorientierten Handlungsansätzen sein.

Preise, Preise, Preise

Neben den Zeugnissen gab es für einige der Absolventen auch in diesem Jahr Auszeichnungen für besondere Leistungen. 

  • Mit dem Blanc und Fischer Technikpreis wurde Burak Dogru ausgezeichnet.
  • Der Ferry-Porsche Preis und Seeburger Preis ging an Justin Hein.
  • Ellen Kistner wurde mit dem Sparkassen Sozialpreis und dem Preis der Landeszentrale für politische Bildung ausgezeichnet. 
  • Mit dem Preis des Lions Club Bretten Stromberg wurden Lilly Sophie Mayer und Zara Berfin Dogan ausgezeichnet.
  • Mit dem Preis der Dr. Gaide Stiftung wurden Amelie Ritter und Saskia Farina Mammes ausgezeichnet.
  • Der Buchpreis der Firma Blanc und Fischer für einen Abiturschnitt besser als 2,0 ging an Tim Gering, Kevin Beier, Luis Schubert, Justin Hein, Alina Notter, Burak Dogru, Jessica Wild, Lilly Dorothea Schmidt, Stephan Michael Christian Wolf, Johannes Elias Habermann, Ellen Kistner, Alina Hammer, Susannah Regan Ulinski, Vladislava Ramich, Annika Hipp, Julia Breuer, Amelie Ritter, Aneta Barbara Buczynska, Zara Berfin Dogan, Lilly Sophie Mayer, Saskia Farina Mammes und Celine Scherer.
  • Den Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft erhielten Kevin Beier, Tim Gering, Justin Hein, Lilly Schmidt, Jessica Wild, Stephan Wolf und Alina Hammer. 
  • Der Abiturpreis der Gesellschaft für Informatik wurde an Justin Hein, Tim Gering, Kevin Beier, Jula Bullinger und Nick Marcel Hübner verliehen.
  • Alina Notter ist mit dem Scheffel-Preis und dem Preis der Deutschen Mathematiker Vereinigung ausgezeichnet wurden. Zudem hat sie den Melanchthon-Schülerpreis verliehen bekommen.
  • Der Preis des Deutschen Spanischlehrer Verbands ging an Jessica Wild.
  • Der Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker ging an Ellen Kistner, Johannes Elias Habermann und Alina Notter.
  • Fabia Hauber erhielt den Preis des Deutschen Spanischlehrer Verbands.
  • Mit der Sport-Maul Medaille wurde Susannah Regan Ulinski geehrt.
  • Der Psychologie-Preis „Wissenschaft in den Schulen“ ging an Natalie Sittek.
  • Der Preis des Vereins für Socialpolitik ging an Vladislava Ramich.
  • Der Förderpreis Schule (Ethik) ging an Nico Sternberger.
  • Der Preis des Erzbischöfliches Ordinariats Freiburg und der Preis der Heidehof-Stiftung wurde an Aneta Barbara Buczynska verliehen.
  • Der Lohmann Preis (Evangelische Religionslehre) ging an Rebekka Gabriel.
  • Lilly Sophie Mayer wurde in das Stipendienprogramm Lehramt MINTORING des Landes Baden-Württemberg aufgenommen.
Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen