DRK-Ortsverein Rinklingen feiert 60-jähriges Bestehen

Von links: Karlsheinz Wick, Heribert Rech, Gerhard Bauer und Ernst Gropp.
  • Von links: Karlsheinz Wick, Heribert Rech, Gerhard Bauer und Ernst Gropp.
  • Foto: pm
  • hochgeladen von Havva Keskin

Am Mittwoch, 21. Februar, lud der DRK-Ortsverein Rinklingen seine Mitglieder und Helfer zur Mitgliederversammlung für das Geschäftsjahr 2017 und zur Feier des 60-jährigen Vereinsjubiläums ins Vereinsheim TSV in Rinklingen ein.

Bretten-Rinklingen (pm) Es ist seit vielen Jahren Tradition, dass der DRK-Ortsverein Rinklingen e.V. sich auf diesem Wege bei allen Unterstützern und Gönnern für die geleistete Arbeit bedankt.
Nach der Begrüßung des ersten Ortsvereinsvorsitzenden, Ernst Gropp, wurde der Vorstand erwartungsgemäß einstimmig entlastet und Ute Bornhäußer, stellvertretende Vorsitzende, Jochen Söffner, Kassenprüfer, Gudrun Gropp, Schatzmeisterin und Gerhard Bauer, Beisitzer, in Ihrem Amt bestätigt.
Gemeinsam mit dem DRK-Kreisverbandsvorsitzenden, Heribert Rech, ehrte Ernst Gropp die aktiven Mitglieder Gerhard Bauer und Karlheinz Wick für jeweils 60 Jahre Mitgliedschaft. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Dieter Zickwolf geehrt. Als Anerkennung wurden sowohl die aktiven Mitglieder als auch Ernst Gropp unter anderem mit dem Ehrenzeichen des Kreisverbandes und einer Urkunde des DRK-Kreisverbandes Karlsruhe ausgezeichnet.

Gründung im Jahre 1958 in einem Gasthaus

Der Ortsvereinsvorsitzende bedankte sich auch bei allen treuen Helfern für die geleistete Arbeit, ohne die der Verein seinen Verpflichtungen nicht nachkommen könnte. Ernst Gropp, Vorsitzender des DRK-Ortsverein Rinklingen, berichtete in seiner Ansprache ebenfalls von der Geschichte des Ortsvereines und von seiner Entwicklung. Im Jahr 1958 nahm der DRK-Ortsverein Rinklingen, mit sieben Mitgliedern, seine Arbeit auf. Damals in einem Gasthaus gegründet, war der Ortsverein vor allem bei Sanitätsdiensten der Vereine in der Umgebung. So waren Fußballspiele und Fasching feste Terminen im DRK-Kalender.

111 Einsätze im letzten Jahr

Heute gehören die Fußball-Dienste der Vergangenheit an, jedoch kam vor gut zehn Jahren eine weitere sehr zeitintensive Tätigkeit dazu: die Notfallhilfe. Mit 111 Einsätzen im letzten Jahr, Tag und Nacht, engagierte sich die Familie rund um Bereitschaftsleiter Frank Bornhäußer. Ohne die ehrenamtlichen Notfallhelfer, hätten die Bürger aus Bretten, Rinklingen, Dürrenbüchig, Diedelsheim und Ruit nicht von dieser blitzschnellen Notfallversorgung Gebrauch machen können. In dem Ortsverein sind nun insgesamt 150 passive und 13 aktive Helferinnen und Helfer. Weitere Informationen unter www.drk-karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/955-950.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen