Handball: 1. Herrenmannschaft mit Kantersieg
SG HaWei II – SG Sulzfeld/Bretten 15:33 (10:16)

Ubstadt 03.11.2019 - Mit einem hohen und verdienten Sieg kehrte unsere 1. Herrenmannschaft von der Auswärtspartie bei der Reserve der SG Hambrücken/Weiher zurück.

Da uns der Gegner unbekannt war und wir in den Hallen der SG HaWei kein Haftmittel verwenden dürfen, hatte die Mannschaft ein gewisses Unbehagen im Hinterkopf. Da die Tabellensituation uns jedoch als Favoriten kennzeichnete, sollte theoretisch nichts anbrennen. Die Personalsituation war auch etwas angespannt, da uns Max Brunner ja länger ausfällt und von der A-Jugend nur Jonas Ullrich zur Verfügung stand.

Zu Beginn des Spiels war jedoch klar, dass die Einstellung der Mannschaft stimmte. Mit dynamischen Aktionen von Patrick Hecker und Stefan Gottstein, gingen wir mit 0:2 in Führung, versäumten es aber uns zu Beginn gleich deutlicher abzusetzen. Es war offensichtlich, dass sich die meisten Spieler zunächst an das harzfreie Spielgerät gewöhnen mussten. Auch die körperlich unterlegenen, jungen Spieler der Hausherren, waren schwer zu greifen, weshalb unsere Abwehr zu vorsichtig agierte und die Gegner so den Anschluss halten konnten. Über ein 4:6 in der 14. Minute konnten wir uns langsam, aber stetig bis zur Pause einen komfortablen 10:16 Vorsprung erarbeiten, der allerdings hätte deutlich höher ausfallen müssen. Zu viele überhastete Aktionen im Angriff und leichtfertig vergebene, klarste Einwurfmöglichkeiten hielten das Ergebnis für den Gastgeber erträglich.

Wie schon in den Partien davor kamen wir besser aus der Kabine wie unsere Gegner und entschieden die Partie mit einem 0:6 – Lauf in 4,5 Minuten vorzeitig und konnten beim Stand von 10:22 einen Gang zurück schalten. Es entwickelte sich dann ein nicht gerade ansehnliches Spiel, das geprägt war von einem zerfahren agierenden Gastgeber auf der einen und einem leichtfertig Bälle und chancenvergebenden Gast auf der anderen Seite. Letztlich endete die Partie mit einem deutlichen Sieg für die SG Sulzfeld/Bretten, der sicherlich hätte höher ausfallen können. Aufgrund der ausgeglichenen Torschützenliste, aber als gute Mannschaftsleistung angesehen werden kann.

Nun haben wir unglücklicher Weise wieder ein Wochenende Pause bevor wir am 17.11. um 17.30 Uhr im Grüner in Bretten gegen die 2. Mannschaft des TV Ispringen antreten müssen. Die Reserve der Ispringer kann zurecht als Wundertüte bezeichnet werden, da sie Spiele gegen hoch favorisierte Gegner nur knapp verlor und daher sehr ernst zu nehmen ist. Für das gesamte Team wäre es super, wenn zahlreiche Zuschauer den Weg in die Halle finden und es lautstark unterstützen würden.

es spielten: Florian Tüx, Stefano Pede (beide im Tor), Stefan Gottstein (4), Marcel Hussung, Patrick Hecker (7/4), Bastian Hörner (6/1), Jonas Ulrich (6), Paul Buchwald (3), Michael Reichert, Johannes Pitz (3), Benedikt Doll (1), Jannik Heilig (3)

Autor:

TV 1846 Bretten e.V. Handball aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.