Mit dem Rad von Trondheim nach Oslo

Das Team des Tretlagers Bretten startet beim Marathon-Radrennen Trondheim - Oslo.

Ein Team des Tretlagers Bretten startet beim Marathon-Radrennen mit einer besonderen Mission.

Bretten (fn) „Styrkeprøven” (dt.: Kraftprobe) heißt ein Radrennen von Trondheim nach Oslo, das seit 1968 in Norwegen stattfindet und als Königsdisziplin für jeden Marathon-Rennradfahrer gilt. In diesem Jahr wird vom 16. bis 17. Juni dort auch ein Team des Radgeschäfts Tretlager Bretten in die Pedale treten.

543 Kilometer lange Strecke

Auf der 543 Kilometer langen Strecke müssen die Radfahrer dabei allen natürlichen Feinden der Zweiradfahrer wie Regen, Wind, Kälte, steile Anstiege und Müdigkeit trotzen. Das Team vom Tretlager wird sich dabei als Sponsor sowie mit vier aktiven Fahrern beteiligen.
Doch damit nicht genug, das Team hat sich für das Marathon-Rennen noch ein ganz spezielles Ziel gesetzt: Sie wollen das Tandem-Team mit Alexander Heim und Verena Bentele unter 20 Stunden über die Ziellinie führen. Bentele ist von Geburt an blind und vierfache Weltmeisterin sowie zwölffache Paralympics-Siegerin im Biathlon und Skilauf.

„Blind Power Team“

Als „Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung” setzt sie sich für das Wohl von behinderten Menschen in Deutschland ein. Das Bentle-Team, das unter dem Namen „Blind Power Team“ startet, besteht aus zehn Fahrern und Fahrerinnen. Zusätzlich werden zwei Begleitfahrer drei Verpflegungsstellen an der Strecke aufbauen und das Team während des Rennens betreuen. Der Start ist am Samstag, 16. Juni um 7.25 Uhr in Trondheim. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Tandem am 17. Juni um 2.30 Uhr die Ziellinie in Oslo mit der Bestzeit überfahren.Vor wenigen Tagen ist das Team vom Tretlager bereits zum ersten offiziellen Training gestartet. Das nächste Training findet am 3. März um 13.30 Uhr statt. Treffpunkt ist das Tretlager. Gastfahrer sind herzlich willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.