Aussichtsreiche Platzierung
Walzbachtaler Sitzplätze mit Weitblick

Vom Hasensprung nach Jöhlingen
7Bilder

Walzbachtal (wb) Aussichtsreich ist hier ganz wörtlich zu nehmen. Es geht nicht um einen Platz bei einem sportlichen Wettbewerb, sondern um schöne Aussichten, in diesem Fall rund um Wössingen und Jöhlingen. Da in den vergangenen Jahren viele Sitzbänke von Vereinen, Privatpersonen und Einzelinitiativen gespendet wurden, stehen rund um Walzbachtal viele dieser Sitzgelegenheiten an exponierten Stellen. Die Spender geben einen Obolus und erhalten dafür eine vom örtlichen Bauhof gefertigte Bank mit Widmungstafeln.

Beliebte Plätze in Walzbachtal

Besonders beliebt sind Plätze, an denen man beim Sitzen dem Treiben in der Umgebung zusehen kann. Auch an Wanderrouten werden solche Bänke gerne aufgestellt. Wenn dann noch eine schöne Aussicht vom Ruheplatz genossen werden kann, ist der Aufstellort perfekt gewählt. Solche Plätze gibt es rund um die beiden Walzbachtaler Teilorte reichlich. Der Blick auf die Dörfer oder die umliegenden Regionen kann an vielen Stellen genossen werden.

Aussichten in alle Richtungen der Region


An der Nordspitze des Weinanbaugebietes Hasensprung gibt beispielsweise eine Liegebank und weitere Bänke mit Blick auf Jöhlingen und über die Rheinebene bis zum Pfälzer Wald. Eine vergleichbare Aussicht hat man vom Wasserhochbehälter am Bollenberg im Norden des Ortes. Viele Sitzbänke von verschiedenen Spendern gibt es rund um die Maria-Hilf-Kapelle, der Blick geht dort über Jöhlingen in Richtung Kraichgau oder nach Wöschbach ins Pfinztal. In Wössingen ist inzwischen die Sitzbank an der 49-Breitengrad-Skulptur ein beliebter Ruheplatz mit fantastischer Aussicht in gleich mehrere Richtungen geworden. Schwarzwald – Rheintal – Steinbruch, Zementwerk – Zwei Windräder – Telekom-Turm bei Langenbrand – EnBW-Windpark bei Schwann, alles kann man von dort bei gutem Wetter sehen. Gleich vier Bänke, davon eine Liegebank, am oberen Nordrand des Golfplatzes Johannistal bieten zudem einen herrlichen Blick über das Pfinztal bis zum Schwarzwald. Wer mag, kann auch aussichtsreich in unmittelbarer Nachbarschaft des Turms am Wössinger Zementwerk verweilen.

Autor:

Werner Binder aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen